Gefällt dir!

Like den BSV bei Facebook um immer aktuelle News zu erhalten!

Mit dir!

Jetzt Mitglied im BSV werden! hier!
Eine Übersicht der Beiträge gibt's hier!

Sponsoring!

Vielen Dank an...

Ansprechpartner!

Wer macht was? Alle Ansprechpartner und Spartenleiter des BSV hier!

Termine

Jetzt den BSV-Kalender abonieren und alle Termine auch aktuell auf dem Smartphone sehen! Einfach den Button klicken, während du die Seite auf deinem Smartphone geöffnet hast!

Android Apple

die Match-Box

Die nächsten Spiele von unserem Bartelsdorfer SV im Überblick! Gebe andere Daten ein und klicke auf LOS um weitere Spiele zu sehen oder aboniere den BSV-Kalender!"

Spielberichte

Generalversammlung 2018

11.01.2018, 08:03 | Kategorie Verein | von Sascha Tiedemann

Der Bartelsdorfer SV lädt alle Mitglieder zur diesjährigen Generalversammlung am Samstag den 27.01.2018, Beginn 20.00 Uhr, ein.
Die Generalversammlung findet im Sporthaus der Mehrzweckhalle statt.
Tagesordnungspunkte:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Rückblick
3. Protokoll der Generalversammlung 2017
4. Kassenbericht und Entlastung
5. Wahlen
6. Berichte aus den Abteilungen
7. Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung sind vor Beginn der Versammlung an den Vorstand zu richten. Für Getränke und Pizza ist wie immer gesorgt! Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

0 Kommentare

TuS Hemslingen/Söhlingen II - Bartelsdorfer SV II 1:3 (0:0)

27.11.2017, 20:44 | Kategorie Fussball-2.Herren | von Jochen Meinke

Der Auswärtserfolg des Bartelsdorfer SV beim TuS Hemslingen/Söhlingen lässt sich anhand dreier Zitate der Gastgeber perfekt beschreiben:

1.) „Die haben in den letzten Wochen immer viele Gegentore bekommen, also geht da drauf!“

2.) „Boah Alter, fick mich hart!“

3.) „Kein Bock mehr auf den Scheiß, ich geh zur Ersten.“

Es folgt die Erläuterung.

Zu 1.) Natürlich ist daran auf den ersten Blick nichts falsch. Schließlich musste die Zweite immer wieder teils herbe Niederlagen einstecken. Das letzte Spiel gegen den VORLETZTEN ging gar mit 2:6 verloren. Und auch für diesen Sonntag war die Ausgangslage alles andere als rosig, da nach Torben Mahnken nun auch Mark Meyer als zweiter Spieler in die Erste hochgezogen wurde. Doch der nach überstandenen grippalen Infekt wiedergenesende Martin Aldag half dankenswerter Weise in der BSV-Defensive aus. Dennoch übernahmen die Hausherren zu Beginn das Kommando. Wirklich gefährlich wurden sie allerdings selten. Denn auch wenn Hemslingen so auftrat, wie man es von einer Mannschaft erwartet, die um die Aufstiegsplätze mitspielt, Der BSV hielt seinerseits dagegen.

Zu 2.) Spielerisch war die Partie jedoch kaum eine Augenweide, was auch den Witterungsbedingungen geschuldet war. Auf dem kleinen Platz war an flüssigem Kombinationsspiel kaum zu denken. Die Folge waren lange Bälle hüben wie drüben. Auf bartelsdorfer Seite hatte Christian Lübke nach einem 60 Meter Solo noch die beste Tormöglichkeit. Und der abermals gut aufgelegte Keeper Philipp Miesner konnte die meisten Situation vorzeitig entschärfen. Doch seine Vorderleute hatten einen guten Tag erwischt, sodass sich die Gastgeber meist nur mit Fernschüssen zu helfen wussten. Diese glitschten jedoch häufig ab und erreichten nur teilweise ihr Ziel. Dem nassen und rutschigen Geläuf sei dank. So ging mit 0:0 in die Pause.

In Halbzeit zwei das selbe Bild. Kaum spielerische Höhepunkte. Bis der BSV tatsächlich die Weichen auf Sieg stellte. Sven Jaschan wir auf rechts freigespielt und passt in die Mitte. Beim Klärungsversuch sicherte sich Leon Milbradt den zweiten Ball und markierte aus 14 Metern das 1:0 für den BSV. Was Hemslingen gar nicht ins Konzept passte. Doch die Angriffsbemühungen wurden immer kopfloser und der BSV konterte. Jan Büchner setzte sich auf links durch und konnte fast ohne Gegenwehr das 2:0 erzielen. Doch nur kurze Zeit später gelang den Gastgebern der Anschlusstreffer als sich einer der Hemslinger durchs Mittelfeld tankte und in die Spitze durchspielen konnte, sodass der völlig freistehende Stürmer einschieben konnte. Das Schlussdrittel war demnach von vielen Zweikämpfen (und einer griechisch-römischen Ringereinlage) geprägt. Erst Joshua Kandt sorgte mit dem 3:1 für die Entscheidung zu Gunsten der Bartelsdorfer.

Zu 3.) Jubelnde Gesichter ob der großartigen kämpferischen Leistung auf der einen und hängende Köpfe auf der anderen Seite. Die Hausherren hatten fest mit 3 Punkten gerechnet, mussten sich aber engagiert auftretenden Bartelsdorfern geschlagen geben. Was einigen wohl etwas bitterer schmeckte als anderen. Aber so ist das nunmal, wenn Anspruch und Realität aufeinander prallen. Die Zweite des BSV kann ein Lied davon singen.

Es spielten: Philipp Miesner – Jochen Meinke, Martin Aldag, Andreas Matz – Leon Milbradt, Tobias Willenbrock, Sven Jaschan (Patrick Spiechalla), Jan Büchner, Tim Behrens, Joshua Kandt – Christian Lübke (Christian Heldt)

Torschützen:
Leon Milbradt | Jan Büchner | Joshua Kandt

0 Kommentare

Bartelsdorfer SV - SV Germania Hetzwege 4:2 (4:1)

27.11.2017, 19:57 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Jochen Meinke

Der Bartelsdorfer SV hielt sich mit einem 4:2-Sieg gegen den SV Germania Hetzwege schadlos und rückte dadurch wieder auf den 2. Tabellenplatz vor. Die Gäste waren in der ersten Hälfte dem Ansturm des BSV nicht gewachsen und lagen bis zum Wechsel schon fast aussichtslos mit 1:4 im Hintertreffen. Die Gastgeber gingen in der 13. Minute durch Joris Behrens in Führung und konnten bei schwächelnder Abwehr der Gäste in der 18. Minute auf 2:0 erhöhen, als Kristan Baden einen Flankenball über seinen Schädel ins Hetzweger Tor weiterleitete. Nach dem 3:0 in der 29. Minute durch Heiko Breunig konnten sich die Gäste etwas befreien und erzielten mit einem sehenswerten Freistoßtor aus etwa 28 Metern in der 34. Minute durch Sascha Lauridsen eine Ergebnisverbesserung, jedoch stellte Heiko Breunig in der 40. Minute mit dem 4:1 den alten Abstand schnell wieder her. Nach der Pause ging beim BSV der Spielfluss etwas verloren, sodass die „Germanen“ nunmehr zeitweise Oberwasser bekamen, aber lediglich in der 56. Minute durch Arne Behrens auf 2:4 verkürzen konnten. In den letzten 15 bis 20 Minuten taten sich auch für den BSV noch Möglichkeiten auf, konnte das Ergebnis aber nicht mehr verbessern.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Joris Behrens | Kristan Baden | Heiko Breunig | Heiko Breunig

0 Kommentare

SV Jeersdorf - Bartelsdorfer SV 1:4 (1:1)

13.11.2017, 20:23 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Jochen Meinke

Die ersatzgeschwächte Elf des SV Jeersdorf hatte gegen den Bartelsdorfer SV kaum eine Chance und verlor mit 1:4. Durch sein Torwartproblem musste der BSV erneut mit einem Ersatztorhüter antreten, diesmal mit Philipp Miesner. Der BSV bestimmte in der Anfangsphase deutlich das Geschehenl und ging in der 15. Minute in Führung, als Fritjof Heß SVS-Keeper Daniel Lilgert mit einem 16-m-Schuss aus spitzem Winkel ins kurze Eck überraschte. Der Spielfluss der Gäste wirkte danach etwas gehemmt, doch Jeersdorf konnte sich dadurch auch kaum mehr in Szene setzen. Die Gastgeber hatten noch keine klare Chance verbuchen können, bis sie in der 27. Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter von Andreas Schönhof ausgleichen konnten. Die
Heimelf kam nun etwas mehr auf, konnte sich gegen die massive BSV-Abwehr aber nicht durchsetzen. Als Joris Behrens in der 49. Minute den BSV abermals in Führung brachte, machte der BSV wieder mehr Druck und hatte klare Feldvorteile, ohne sich eindeutige Chancen herauszuspielen. Es dauerte bis zur 79. Minute, ehe Heiko Breunig das 3:1 anbringen konnte und die Hausherren damit auf die Verliererstraße brachte. Mit dem 4:1 in der 90. Minute stellte Heiko Breunig den BSV-Sieg endgültig sicher.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Fritjof Heß | Joris Behrens | Heiko Breunig | Heiko Breunig

0 Kommentare

Bartelsdorfer SV II - TuS Brockel II 2:6 (1:3)

13.11.2017, 20:21 | Kategorie Fussball-2.Herren | von Jochen Meinke

Aufgrund eklatanter Abwehrfehler kassierte die ersatzgeschwächte BSV-Reserve gegen den TuS Brockel II eine empfindliche 2:6-Niederlage. Dabei sah es nach einer Viertelstunde Spielzeit noch recht verheißungsvoll für den BSV aus, denn Tobias Willenbrock hatte die Gastgeber in der 14. Minute in Führung gebracht. Doch dann kam der Nachbar aus Brockel: In der 26. Minute glich Nicklas Viets zum 1:1 aus und bereits in der 28. Minute besorgte Kevin Ronge die Führung für den TuS. Durch mangelhaftes Abwehrverhalten der Gastgeber erzielte Ronge noch vor dem Wechsel die 3:1-Führung (40.). Ronge war auch im zweiten Durchgang gleich wieder zur Stelle und erzielte mit dem 4:1 in der 48. Minute sein drittes Tor. Mit dem 2:4 in der 57. Minute durch Freistoßspezialist Tim Behrens, der den Ball aus etwa 22 Metern in den rechten Winkel des Gästetores beförderte, kam beim BSV noch einmal Hoffnung auf. Doch die sporadischen Vorstöße des unermüdlichen Jan Büchner endeten alle im Nichts. Dagegen hatte der TuS bei deutlichen Feldvorteilen mit der BSV-Abwehr leichtes Spiel, um in der 60. Minute durch Nicklas Viets auf 5:2 und in der 73. Minute durch denselben Spieler auf 6:2 zu erhöhen. Viets tat es damit seinem Mitspieler Ronge gleich und erzielte ebenfalls drei Tore.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Tobias Willenbrock | Tim Behrens

0 Kommentare

Seite: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >> 175

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!