Gefällt dir!

Like den BSV bei Facebook um immer aktuelle News zu erhalten!

Mit dir!

Jetzt Mitglied im BSV werden! hier!
Eine Übersicht der Beiträge gibt's hier!

Sponsoring!

Vielen Dank an...

Ansprechpartner!

Wer macht was? Alle Ansprechpartner und Spartenleiter des BSV hier!

Termine

Jetzt den BSV-Kalender abonieren und alle Termine auch aktuell auf dem Smartphone sehen! Einfach den Button klicken, während du die Seite auf deinem Smartphone geöffnet hast!

Android Apple

die Match-Box

Die nächsten Spiele von unserem Bartelsdorfer SV im Überblick! Gebe andere Daten ein und klicke auf LOS um weitere Spiele zu sehen oder aboniere den BSV-Kalender!"

Spielberichte

TuS Hemslingen/Söhl. II - Bartelsdorfer SV 2:7 (2:3)

30.09.2013, 19:57 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Jochen Meinke

So dominant wie es das Ergebnis vermuten lässt war der Bartelsdorfer SV beim 7:2-Sieg über den TuS Hemslingen/Söhl. II nicht. Viele Abspielfehler und Schwächen in der Deckung ließen den BSV in der ersten Halbzeit nicht wie einen Favoriten aussehen. Im zweiten Durchgang hatte er es dann nur noch zehn mit Hemslingern zu tun. Den Torreigen eröffnete der BSV mit dem 1:0 durch Fabrice Hollmann. Einen Ausbau der Führung verhinderten Unzulänglichkeiten beim Abschluss und der gute Hemslinger Schlussmann. In der 28. Minute war die BSV-Abwehr nicht voll im Bilde und Gerrit Bruns markierte den Ausgleich. Doch bereits in der 30. Minute brachte Marvin Hoyer den BSV erneut in Front. Die zeitweise nicht konsequente Abwehr der Gäste nutzte Gerrit Bruns abermals zum Ausgleich (36.). In der 44. Minute war das Spiel für den Hemslinger Ronny Queck gelaufen, als er mit
einer Reflexbewegung den Ball kurz vor der Torlinie mit der Hand abwehrte und dafür die Rote Karte sah. Den fälligen Elfmeter verwandelte Jan-Hendrik Hesse zur 3:2-Halbzeitführung für die Gäste. Nach dem Wechsel tat sich der BSV zunächst trotz Überzahl recht schwer, aber in der 69. Minute erhöhte Heiko Breunig auf 4:2, nachdem der BSV vorher einige gute Möglichkeiten ausgelassen hatte. Die nun leicht resignierenden Gastgeber konnten weitere Tore nicht mehr verhindern. Heiko Breunig (77.) und Tim Behrens (80.) erhöhten auf 6:2 und Behrens setzte mit einem verwandelten Freistoß aus 22 Metern durch die löchrige TuS-Mauer den Schlusspunkt (81.).
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Fabrice Hollmann | Marvin Hoyer | Jan-Hendrik Hesse | Heiko Breunig | Heiko Breunig | Tim Behrens | Tim Behrens

0 Kommentare

TuS Fintel II - Bartelsdorfer SV 0:5 (0:3)

16.09.2013, 18:21 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Jochen Meinke

Der Bartelsdorfer SV errang beim TuS Fintel II einen unangefochtenen 5:0-Sieg. Die meist überlegenen Gäste stellten schon in den ersten zwanzig Minuten die Weichen auf einen deutlichen Sieg. Nach dem Führungstor von Jochen Meinke in der 9. Minute erhöhte Tim Behrens in der 20. Minute auf 2:0. Nach einigen vergebenen Chancen konnte derselbe Spieler die BSV-Führung kurz vor dem Wechsel auf 3:0 ausbauen (44.). Die Gastgeber zeigten nicht nur Lücken in der Abwehr, sondern konnten auch vor dem gegnerischen Tor kaum einmal eine Gefahr heraufbeschwören, sodass Feldspieler Kristan Baden im BSV-Tor als Ersatz für den erkrankten Stammtorhüter während des gesamten Spiels nur eine brenzlige Situation zu meistern hatte. In der 64. Minute erzielte Tim Behrens seinen dritten Treffer in diesem Spiel zum 4:0 und Marvin Hoyer brachte in der 68. Minute mit einem trockenen Schuss aus 18 Metern mit dem 5:0 den BSV-Sieg endgültig unter Dach und Fach. Weitere gute Einschussmöglichkeiten ließ der BSV großzügig aus.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Jochen Meinke | Tim Behrens | Tim Behrens | Tim Behrens | Marvin Hoyer

0 Kommentare

TuS Hemsbünde - Bartelsdorfer SV II 6:5 (0:4)

16.09.2013, 18:18 | Kategorie Fussball-2.Herren | von Jochen Meinke

Ein geradezu verrücktes Spiel mit Seltenheitswert inszenierten der TuS Hemsbünde und der Bartelsdorfer SV II beim ersten Saisonsieg des TuS mit dem ungewöhnlichen Ergebnis von 6:5 für die Gastgeber. Beim Seitenwechsel gab keiner der anwesenden Zuschauer auch nur einen Pfifferling auf einen Sieg des TuS, lag die Mannschaft doch zu diesem Zeitpunkt schon 0:4 hinten. Sebastian Kretschmer in der 6. und Christian Lübke in der 9. Minute dämpften mit ihren Toren die Erwartungen der Gastgeber schon deutlich. Und als Benjamin Bünning (19.) und Tobias Willenbrock (22.) den BSV gar mit 4:0 in Front schossen, schienen die Gastgeber einer hohen Niederlage entgegenzusteuern. Nach weiteren vergebenen Chancen der BSV-Stürmer konnte Chris Vollmers in der 65. Minute den ersten Treffer für den TuS anbringen. Aber bereits in der 68. Minute stellte Florian Jüchter mit einem verwandelten Foulelfmeter den alten Abstand wieder her. Vorangegangen war ein Foulspiel des Hemsbünder Schlussmannes, der dabei die Rote Karte sah. Erstaunlicherweise kam der TuS nun in Minderzahl besser ins Spiel und verkürzte in der 70. Minute durch Sven Kassner auf 2:5. Mit dem ungeahnten Auftrieb beim TuS hieß es in der 83. Minute durch Benjamin Brauns 3:5 und nach einem verwandelten Foulelfmeter von Joachim Lubkowitz kurz darauf 4:5 (85.). Hier musste nach Foulspiel auch ein BSV-Akteur durch eine Gelb-rote Karte den Platz verlassen. Was niemand mehr erwartet hatte, trat dann aber doch noch ein: Sven Kassner erzielte den Ausgleich (88.) und in der Nachspielzeit markierte Christoph Janz für die überglücklichen Hemsbünder, aber den arg frustrierten BSVern mit dem 6:5 den Siegtreffer der Gastgeber. Unmittelbar vor dem Schlusspfiff vergab der BSV dann zu allem Unglück auch noch eine Riesenchance zum Ausgleich.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Sebastian Kretschmer | Christian Lübke | Benjamin Bünning | Tobias Willenbrock | Florian Jüchter

0 Kommentare

Bartelsdorfer SV - TSV Bötersen/Höperh. 3:1 (1:0)

09.09.2013, 18:42 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Jochen Meinke

Mit dem 3:1-Sieg über den erfolgsverwöhnten Aufsteiger TSV Bötersen/Höperh. ist der Bartelsdorfer SV auf den dritten Platz in der Tabelle vorgerückt. Nach zunächst verteiltem Spiel erzielte der BSV mit zunehmender Spielzeit leichte Feldvorteile und brachte die TSV-Abwehr deutlich mehr in Bedrängnis als umgekehrt. Der verdiente Führungstreffer für den BSV fiel aber erst kurz vor dem Wechsel durch Sascha Tiedemann, der freistehend vor dem TSV-Tor ein Zuspiel von der rechten Seite aufnahm und aus wenigen Metern nur noch einzuschieben brauchte (44.). Im zweiten Spielabschnitt bemühte sich der BSV um einen Ausbau der Führung und hatte in der 53. Minute Erfolg, als Kristan Baden mit einem wuchtigen 22-Meter-Schuss aus halbrechter Position hoch ins lange Eck des Gästetores traf. Die phasenweise nicht immer sattelfeste TSV-Abwehr ließ sich in der 62. Minute nochmals ausspielen und Heiko Breunig erhöhte auf 3:0. Erst in der Schlussphase kamen die Gäste besser ins Spiel, konnten aber nur noch in der 82. Minute durch Sebastian Hastedt auf 1:3 verkürzen.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Sascha Tiedemann | Kristan Baden | Heiko Breunig

0 Kommentare

Rotenburger SV III - Bartelsdorfer SV 2:2 (2:1)

03.09.2013, 18:10 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Jochen Meinke

Beim Rotenburger SV III musste sich der Bartelsdorfer SV mit einem 2:2-Unentschieden begnügen. Der BSV ging zwar durch Mark Meyer in der 10. Minute in Führung, doch in der 19. Minute glich der RSV aus, als BSV-Unglücksrabe Stefan Henniger ein spektakuläres Eigentor fabrizierte. Die Gäste waren in der Folgezeit bemüht, das Spiel an sich zu reißen, waren aber vor dem gegnerischen Strafraum zu umständlich und ideenlos, als dass sich der RSV in ernster Gefahr sah. Andererseits wirkte die BSV-Abwehr zuweilen recht unsicher, rückte zu weit auf und war oft nicht nahe genug beim Gegner. So konnte der RSV nach einem kaum gestörten Angriff von links durch Sascha Lippelt noch vor der Pause den Spieß umdrehen und nun seinerseits 2:1 in Führung gehen (43.). Im zweiten Spielabschnitt sah man den BSV meist am Ball, zeigte aber weiterhin vor dem RSV-Tor wenig Konsequenz. Eine Ausnahme dann in der 58. Minute: Einen von Tim Behrens maßgerecht getretenen Eckball nahm Kristan Baden volley und hämmerte aus etwa elf Metern und für den RSV-Schlussmann kaum haltbar zum 2:2-Unentschieden ein. Der Siegtreffer blieb den Gästen aber verwehrt. Dabei gerieten sie in der letzten halben Stunde bei den vom RSV aus der eigenen Hälfte lang gespielten Bällen noch mehrmals in Gefahr und konnten sich bei Torwart Tobias Jürges bedanken, der durch beherztes Herauslaufen oftmals den Retter in höchster Not spielte.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Mark Meyer | Kristan Baden

0 Kommentare

Seite: 1 << 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 [38] 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 >> 175

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!