Gefällt dir!

Like den BSV bei Facebook um immer aktuelle News zu erhalten!

Mit dir!

Jetzt Mitglied im BSV werden! hier!
Eine Übersicht der Beiträge gibt's hier!

Sponsoring!

Vielen Dank an...

Ansprechpartner!

Wer macht was? Alle Ansprechpartner und Spartenleiter des BSV hier!

Termine

Jetzt den BSV-Kalender abonieren und alle Termine auch aktuell auf dem Smartphone sehen! Einfach den Button klicken, während du die Seite auf deinem Smartphone geöffnet hast!

Android Apple

die Match-Box

Die nächsten Spiele von unserem Bartelsdorfer SV im Überblick! Gebe andere Daten ein und klicke auf LOS um weitere Spiele zu sehen oder aboniere den BSV-Kalender!"

Spielberichte

Bartelsdorfer SV - TuS Hemslingen/Söhlingen II 12:0 (6:0)

22.10.2012, 06:10 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Jochen Meinke

Große Erfolgsaussichten hatte sich die zweite Vertretung des TuS Hemslingen/Söhl. beim Bartelsdorfer SV sicher nicht ausgerechnet, aber dass die Elf mit einer verheerenden 0:12-Schlappe die Heimreise antreten musste, hatte niemand erwartet. Der BSV legte von Spielbeginn an los und führte nach Toren von Kristan Baden in der 2. und 10. Minute schnell mit 2:0. Die scheinbar nicht besonders motivierten Gäste konnten bei nur gelegentlichen Vorstößen in den Bartelsdorfer Strafraum bis zur 29. Minute ihren Kasten von weiteren Einschlägen sauber halten, mussten dann aber bis zur Pause nach Treffern von Heiko Breunig (29. per Kopf), Marvin Hoyer (31.), Sascha Tiedemann (35.) und wieder Marvin Hoyer (45.) die klare Überlegenheit des BSV anerkennen. Im zweiten Durchgang tauchte der TuS bei leicht vernachlässigter Deckungsarbeit des BSV zwar hin und wieder in torreifen Situationen vor dem Gehäuse der Gastgeber auf, aber Zählbares brachte nur der BSV zustande. Heiko Breunig erzielte in der 53. Minute das 7:0, Jan-Hendrik Hesse erhöhte mit einem verwandelten Foulelfmeter auf 8:0 (55.) und Tim Behrens auf 9:0 (58.). Jan-Hendrik Hesse war es vorbehalten, das Ergebnis in der 65. Minute nach einem Eckball per Kopf mit dem 10:0 zweistellig werden zu lassen. Schließlich konnten Marvin Hoyer mit seinem dritten Treffer (78.) und Libero Stefan Henniger (88.) mit dem elften und zwölften BSV-Tor das Dutzend vollmachen.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Kristan Baden | Kristan Baden | Heiko Breunig | Marvin Hoyer | Sascha Tiedemann | Marvin Hoyer | Heiko Breunig | Jan-Hendrik Hesse | Tim Behrens | Jan-Hendrik Hesse | Marvin Hoyer | Stefan Henninger

3 Kommentare

Bartelsdorfer SV II - TuS Hemsbünde 3:5 (3:2)

22.10.2012, 06:07 | Kategorie Fussball-2.Herren | von Jochen Meinke

Nach dem 5:3-Sieg beim Bartelsdorfer SV II konnten TuS-Vorsitzender und Trainer Jürgen Forkert und Betreuer Uwe Dieterich erstmals in dieser Saison mit dem erhabenen Gefühl eines Erfolges den Platz verlassen und die rote Laterne in der Tabelle abgeben. Das Spiel begann mit erheblicher Verspätung, da der angesetzte Schiedsrichter nicht erschien und daher der BSVer Carsten Hollmann in die Bresche sprang. Der BSV führte auch in diesem Spiel bereits wieder mit 2:0 durch Tore von Christian Lübke in der 4. und 19. Minute, geriet aber nach dem Anschlusstreffer von René Hohn (22.) ins Wanken und musste durch denselben Spieler in der 35. Minute den Ausgleich hinnehmen. Christian Lübke gab mit seinem dritten Treffer dem BSV zwar wieder Auftrieb (37.), aber die Führung hatte nur bis zur 55. Minute Bestand. Dann erzielte Philppp Staden den erneuten Ausgleich für den TuS. Die nun stärker aufkommenden Gäste gingen in der 70. Minute durch René Hohn erstmals in Führung und stellten in der 87. Minute mit einem von Sven Kassner verwandelten Foulelfmeter den ersten Sieg der Saison sicher.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Christian Lübke | Christian Lübke | Christian Lübke

3 Kommentare

SSV Wittorf III - BSV II 3:3

17.10.2012, 21:15 | Kategorie Fussball-2.Herren | von Andreas Matz

Das Quecksilber fällt, die Zeichen stehen auf Sturm,
Nur blödes Kichern und Keifen vom Kommandoturm
Und ein dumpfes Mahlen grollt aus der Maschine.
Und rollen und Stampfen und schwere See,
Die Bordkapelle spielt „Humbatäterä“,
Und ein irres Lachen dringt aus der Latrine.
Die Ladung ist faul, die Papiere fingiert,
Die Lenzpumpen leck und die Schotten blockiert,
Die Luken weit offen und alle Alarmglocken läuten.
Die Seen schlagen mannshoch in den Laderaum
Und Elmsfeuer züngeln vom Ladebaum,
Doch keiner an Bord vermag die Zeichen zu deuten!

Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken
Und der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
Die Mannschaft lauter meineidige Halunken,
Der Funker zu feig‘ um SOS zu funken.
Klabautermann führt das Narrenschiff
Volle Fahrt voraus und Kurs auf‘s Riff.

Sie rüsten gegen den Feind, doch der Feind ist längst hier.
Er hat die Hand an deiner Gurgel, er steht hinter dir.
Im Schutz der Paragraphen mischt er die gezinkten Karten.
Jeder kann es sehen, aber alle sehen weg,
Und der Dunkelmann kommt aus seinem Versteck
Und dealt unter aller Augen vor dem Kindergarten.
Der Ausguck ruft vom höchsten Mast: Endzeit in Sicht!
Doch sie sind wie versteinert und sie hören ihn nicht.
Sie zieh‘n wie Lemminge in willenlosen Horden.
Es ist, als hätten alle den Verstand verlor‘n,
Sich zum Niedergang und zum Verfall verschwor‘n,
Und ein Irrlicht ist ihr Leuchtfeuer geworden.

Am Ende brachte der BSV nach einer 1:0 Führung und einem 1:3 Rückstand, auch durch eine gute Mannschaftsleistung, wenigstens einen Punkt mit nach Hause. Das 1:0 bewirkte Henning Behrend nach einer Ecke (ET), Das 3:2 erzielte Christian Lübke durch einen klugen Pass von Fabrice Hollmann. Das 3:3 hämmerte Benjamin Bünning aus mindestens 20 Meter unhalbar in den Giebel der Gastgeber.

Nachtrag: Steffen Lohmann erziehlte in Sottrum unser Ehrentor!

Torschützen:
Henning Behrend | Christian Lübke | Steffen Lohmann | Benjamin Bünning

4 Kommentare

TuS Ostervesede - Bartelsdorfer SV 2:3 (2:1)

15.10.2012, 06:18 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Jochen Meinke

Mächtig strecken musste sich der Bartelsdorfer SV beim TuS Ostervesede, um am Ende äußerst knapp mit 3:2 die Oberhand zu behalten. Gegen die kampfstarken und mit langen Bällen aus der Abwehr operierenden Gastgeber fand der BSV anfänglich nicht das richtige Rezept, ging aber dennoch in der 15. Minute durch Heiko Breunig in Führung. Wie ein Geschenk an den TuS mutete das Ausgleichstor in der 25. Minute an, als Abwehr und Torhüter des BSV im Zusammenspiel ein Missverständnis unterlief und Constantin Bassen den Nutzen daraus zog. Einen schnellen Angriff auf der linken Seite schloss der TuS in der 43. Minute mit einem harten Flachschuss von Frederik Bassen ins äußerste lange Eck mit der 2:1-Pausenführung ab. Zum zweiten Durchgang kam der BSV mit der Einstellung auf den Platz, das Zwischenergebnis mit noch mehr Einsatz zu drehen. Doch allein damit hatte der BSV lange Zeit noch keinen Erfolg. Mit der weglaufenden Zeit fabrizierten die Gäste bei meist leichten Vorteilen manchen Fehler, doch in der 77. Minute war es dann soweit: Kristan Baden markierte aus kurzer Entfernung den Ausgleich. Der BSV kam noch stärker auf, musste sich aber bis zur 89. Minute gedulden, ehe Marvin Hoyer beim Kampf um den Ball unmittelbar vor dem TuS-Gehäuse im richtigen Moment das Leder über die Linie drückte und damit den konsternierten Gastgebern den mit dem Unentschieden als sicher angesehenen Punkt noch entriss und den BSV zum Sieg führte.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Heiko Breunig | Kristan Baden | Marvin Hoyer

2 Kommentare

Bartelsdorfer SV - TuS Hellwege II 2:1 (2:0)

08.10.2012, 06:30 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Jochen Meinke

Mit dem mageren 2:1-Sieg gegen den TuS Hellwege II konnte der Bartelsdorfer SV seinen Anhang in keiner Weise zufrieden stellen. Die Gastgeber hatten von Beginn an mehr vom Spiel, zeigten vor dem gegnerischen Tor jedoch wenig Entschlossenheit und gaben der Hellweger Abwehr immer wieder Möglichkeiten zum Eingreifen. In der 18. Minute allerdings war die Gästeabwehr völlig aus den Angeln gehoben, der Ball kam zu Marvin Hoyer und der hatte, unmittelbar und freistehend vor der Torlinie, keine Mühe, das 1:0 für den BSV anzubringen. Bei weiteren guten Gelegenheiten konnte nur Heiko Breunig in der 32. Minute auf den Halbzeitstand von 2:0 erhöhen. Im zweiten Durchgang igelte sich der TuS im eigenen Strafraum völlig ein und ließ den BSV kommen. Dieser konnte aber kein Kapital aus der drückenden Überlegenheit schlagen. Entweder mangelte es am genauen Abspiel oder man verstrickte sich in der vielbeinigen Gästeabwehr. Trotz zahlreicher Versuche wurde auch bei den Schüssen kaum das Hellweger Tor getroffen. In der 75. Minute erzielten die Gäste dann überraschend das Anschlusstor, als sie den ersten nennenswerten Konter in der zweiten Halbzeit über die rechte Seite starteten, den Bastian Kroll mit einem Flachschuss ins lange Eck des BSV-Tores abschloss. In der letzten Viertelstunde kam der TuS zwar zaghaft aus der Deckung heraus, war für den Ausgleich aber zu sturmschwach, während der BSV weiterhin Chancen großzügig vergab.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Marvin Hoyer | Heiko Breunig

0 Kommentare

Seite: 1 << 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 [46] 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 >> 175

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!