Gefällt dir!

Like den BSV bei Facebook um immer aktuelle News zu erhalten!

Mit dir!

Jetzt Mitglied im BSV werden! hier!
Eine Übersicht der Beiträge gibt's hier!

Sponsoring!

Vielen Dank an...

Ansprechpartner!

Wer macht was? Alle Ansprechpartner und Spartenleiter des BSV hier!

Termine

Jetzt den BSV-Kalender abonieren und alle Termine auch aktuell auf dem Smartphone sehen! Einfach den Button klicken, während du die Seite auf deinem Smartphone geöffnet hast!

Android Apple

die Match-Box

Die nächsten Spiele von unserem Bartelsdorfer SV im Überblick! Gebe andere Daten ein und klicke auf LOS um weitere Spiele zu sehen oder aboniere den BSV-Kalender!"

Spielberichte

Bartelsdorfer SV vs. MTV Jeddingen II 5:3 (0:1)

01.11.2011, 17:50 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Jochen Meinke

In der [b]Schiedsrichterordnung[/b] des NFV steht unter [b]§ 14 (1) a) b) Verstöße gegen die Schiedsrichterordnung[/b]:[i] „Zu bestrafen sind insbesondere unbegründete oder verspätete Absagen von Spielleitungen oder Schiedsrichterassistententätigkeiten und unentschuldigtes Nichtantreten zu Spielleitungen oder als Schiedsrichterassistent\"[/i]. Unter [b]Strafbestimmungen – Anhang als Bestandteil der Schiedsrichterordnung (7)[/b] steht, dass [i]„das Nichtantreten eines Schiedsrichters oder verspätete Absage des Schieds- oder SR-Assistenten ohne berechtigte Gründe mit 5 Euro bis 25 Euro bestraft wird“[/i]. Warum das hier steht? Weil erneut ein angesetzter Schiedsrichter nicht in Bartelsdorf erschien. Zum zweiten Mal in dieser Hinserie.

Wie schon gegen Sottrum herrschte große Ratlosigkeit auf beiden Seiten. Lanzarote-Urlauber und Trainer-Rückkehrer Sascha Wahlers sagte gleich, dass er sich „den Scheiß nicht nochmal“ antue. So gab es die nicht für möglich gehaltene Sensation Jan-Patrick Lingau übernahm die Spielleitung. Nur wer dabei war, kann es glauben.

Der Start in die Partie war dementsprechend holprig, auch weil der Trainer die Mannschaft gegenüber dem glorreichen Sieg beim Tabellenführer Visselhövede auf 7 Positionen veränderte. Die Quittung folgte früh. In der 5. Minute ging der Tabellenletzte Jeddingen in Führung. Der BSV hatte damit nicht mal im Albtraum gerechnet. Zwar hatte man wie immer mehr vom Spiel, nur
Zählbares sprang wie so oft nicht heraus. Die Chance zum Ausgleich hatte der BSV in der 18. Minute. Heiko Breunig konnte nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. Tim Behrens trat an und verschoss. In einem an Höhepunkten doch eher armen ersten Durchgang hatte Schiedsrichter Jan-Patrick kaum etwas zu tun. Der BSV verblieb lange in der Kabine. Und kam mit Feuer zurück. In der 50. Minute gelang Heiko Breunig der ersehnte Ausgleich. Jeder dachte, dass nun der berühmte „Furor Bartelsdorfanicus“ auf die Gäste aus Jeddingen hereinbrach. Doch Pustekuchen. In der 54. Minute verwandelte der MTV ein Freistoß, der sich durch die Mauer auf Daniel Lins zu bewegte, der den Ball nicht mehr abwehren konnte. Doch bereits 120 Sekunden später egalisierte Mark Meyer per Kopf die erneute Jeddinger Führung. Und in der 69. Minute war es dann soweit. Nachdem sich Marvin Hoyer durch vier Gegner tankte, konnte Martin Aldag die 3:2-Führung erzielen. Die Partie wurde zunehmend hitziger, doch der überraschend souveräne Schiedsrichter kam ohne sichtbare Karten aus. Die Schlussphase hatte es aber noch mal in sich. Nach einer missglückten Flanke unterlief Daniel Lins den Ball und es stand 3:3 (88.). Kamen die Gäste etwa doch noch zu einem Punkt. Nein, denn Tim Behrens konnte in der 90. Minute die erneute BSV-Führung herstellen und in der Nachspielzeit erhöhte Heiko Breunig auf den 5:3-Entstand.

Übrigens: In [b]§14 f) Schiedsrichterordnung[/b] steht, dass [i]„Handlungen, die dem Ansehen der Schiedsrichter und des Schiedsrichterwesens schaden“[/i] ebenfalls bestraft werden müssen. Aber das hat Jan-Patrick nicht begangen, eher der NFV-Rotenburg.

Es zitterten ganz schön lange:
Daniel Lins – Sascha Wahlers, Marvin Hoyer, Mark Meyer – Jan-Hendrik Hesse, Lars Gerken (Jochen Meinke), Kristan Baden (Christian Kröger), Michael Lange (Sascha Tiedemann), Martin Aldag (Veit Kleine-Büning) – Tim Behrens, Heiko Breunig

4 Kommentare

Facebook

31.10.2011, 17:00 | Kategorie Homepage | von Sascha Tiedemann

Bei Facebook ist der BSV schon seit über einem Jahr als professionelle Sportmannschaft vertreten. Es geht nun darum Fans zu sammeln. Bisher \"gefällt\" der BSV nur 37 Leuten mit Facebook Account. Da muss mehr kommen. Daher jetzt oben rechts der \"Gefällt mir\" Button von Facebook.

KLICKEN, wenn du bei Facebook bist :-O

4 Kommentare

Bartelsdorfer SV - MTV Jeddingen II 5:3 (0:1)

31.10.2011, 15:31 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Jochen Meinke

Erst in den letzten und teilweise dramatischen Spielminuten konnte der Bartelsdorfer SV mit 5:3 den Sieg über den MTV Jeddingen II sicherstellen. Da der angesetzte Schiedsrichter Manfred Jeske nicht erschien, stellte sich der BSVer Jan-Patric Lingau als Spielleiter zur Verfügung und brachte die Partie souverän über die Runden. Die Gäste konnten in der 5. Minute überraschend in Führung gehen, als Jannes Rohr einen vom BSV-Torwart abgewehrten Ball im Nachschuss ins Netz hämmerte. Den im Feld meist überlegenen Gastgebern bot sich in der 18. Minute mit einem Foulelfmeter die Ausgleichschance, aber Tim Behrens scheiterte am Jeddinger Schlussmann. Das Spiel des BSV wirkte oft unproduktiv und im Gästestrafraum zu durchsichtig, sodass der MTV bis zum Wechsel alle Angriffe erfolgreich abwehren konnte. In der 50. Minute begann dann mit dem 1:1 durch Heiko Breunig eine abwechslungsreiche Torjagd. Bereits vier Minuten später lagen die Gäste erneut vorn, als Kevin Bremer einen Freistoß aus 20 Metern glashart zum 2:1 verwandelte. Aber in der 56. fiel bereits wieder der Ausgleich durch den aufgerückten Mark Meyer, der einen Freistoß per Kopf ins MTV-Tor beförderte. Nachdem Martin Aldag den BSV in der 69. Minute erstmals in Führung brachte, schien sich die Favoritenstellung der Gastgeber zu bewahrheiten, aber die nicht aufgebenden Gäste konnten in der 88. Minute durch Philipp Homann noch einmal ausgleichen, der mit einem Weitschuss den BSV-Keeper überraschte. Der Schock der BSV-Akteure saß aber wohl nicht sehr tief, denn bereits im Gegenzug bugsierte Tim Behrens aus spitzem Winkel den Ball hoch ins lange Eck des Gästetores. In der Nachspielzeit nutzte Heiko Breunig die geöffnete MTV-Abwehr und markierte das spielentscheidende 5:3.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Heiko Breunig | Mark Meyer | Martin Aldag | Tim Behrens | Heiko Breunig

6 Kommentare

Bartelsdorfer SV II - SSV Wittorf III 0:0

31.10.2011, 15:16 | Kategorie Fussball-2.Herren | von Jochen Meinke

Beide Mannschaften aus dem unteren Drittel der Tabelle taten sich beim 0:0-Unentschieden kaum weh. Ohne ein Tor zu schießen, verbuchten die Gäste den ersten Punktgewinn der Saison, während die Gastgeber den vergebenen Punkten hinterher trauerten. Nach der Zahl der herausgespielten Chancen hatte aber auch keine Mannschaft den Sieg verdient. Das Spiel fand meist im Mittelfeld statt, Strafraumszenen waren absolute Mangelware. Die Tormöglichkeiten beider Mannschaften zusammen konnte man an einer Hand abzählen. In der 15. Minute erzielte der BSV durch Hermann Clüver zwar ein Tor, der Unparteiische erkannte diesen Treffer wegen Abseitsstellung aber nicht an. (geschrieben von Heinrich Gerken)

5 Kommentare

SG Bartelsdorf/Bothel/Hemsbünde - TuS Brockel 1:4 (1:2)

28.10.2011, 08:39 | Kategorie Fussball-S40 | von Uwe Behrens

Durch die 1:4-Niederlage hat die SG Ba/Bo/He den Nachbarn TuS Brockel unfreiwillig an die Tabellenspitze der S-40-Liga Süd gehievt. Der TuS begann die Partie mit forschen Angriffen und bekam bereits in der 6. Minute einen Elfmeter zugesprochen, als Andreas Cordes im eigenen Strafraum ein Handspiel unterlief. Andreas Grimme ließ sich diese Chance nicht nehmen, versetzte Volker Mahnken und brachte die Gäste in Führung. Doch die SG verkroch sich keinesfalls und konnte ihrerseits nicht ganz ungefährlich am Brockeler Strafraum aufkreuzen, war jedoch im Abschluss nicht konsequent genug. Die erste klare Chance ergab sich für die Hausherren in der 20. Minute, als Schiedsrichter Cord Henke nach einem Foul an Uwe Behrens nun auf der Gegenseite einen Strafstoß verhängte. Uwe Behrens nutzte die Gelegenheit und verwandelte sicher zum 1:1-Ausgleich. Aber die Hoffnungen der Gastgeber schwanden bereits wieder in der 24. Minute. Während mehrere SG-Abwehrspieler einen Ball im Toraus sahen, ließ der weit entfernt stehende Schiedsrichter weiter-spielen, sodass Carsten Schulz den Ball vor die Füße bekam, der ohne Zögern aus spitzem Winkel das Leder hoch ins lange Eck wuchtete. Mit der nicht unverdienten Führung für den TuS wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel etwas, die unter Erfolgszwang stehenden Gastgeber konnten aber auch nach Einwechslung von drei frischen Spielern kaum positive Akzente setzen. Vielmehr nutzte Andreas Grimme in der 53. Minute eine Chance, um den TuS mit 3:1 in Führung zu schießen. Die SG ließ zwar nicht nach und versuchte mit aller Macht, die Niederlage doch noch abzuwenden, konnte aber nicht verhindern, dass Carsten Schulz unmittelbar vor der Nachspielzeit in der 70. Minute mit einem Weitschuss noch einen deutlichen 4:1-Sieg für den neuen Tabellenführer herausschießen konnte.


Es spielten: Volker Mahnken, Heiner Brockmann, Andreas Cordes, Joachim Mahnken, Heinfried Hoops, Volker Trappe, Ralf Gerken, Uwe Behrens, Martin Hintelmann, Cord Meyer, Norbert Wichern, Jörg Gumbold, Thomas Everding, Torsten Behrens

(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Uwe Behrens

3 Kommentare

Seite: 1 << 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 [65] 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 >> 183

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!