Gefällt dir!

Like den BSV bei Facebook um immer aktuelle News zu erhalten!

Mit dir!

Jetzt Mitglied im BSV werden! hier!
Eine Übersicht der Beiträge gibt's hier!

Sponsoring!

Vielen Dank an...

Ansprechpartner!

Wer macht was? Alle Ansprechpartner und Spartenleiter des BSV hier!

Termine

Jetzt den BSV-Kalender abonieren und alle Termine auch aktuell auf dem Smartphone sehen! Einfach den Button klicken, während du die Seite auf deinem Smartphone geöffnet hast!

Android Apple

die Match-Box

Die nächsten Spiele von unserem Bartelsdorfer SV im Überblick! Gebe andere Daten ein und klicke auf LOS um weitere Spiele zu sehen oder aboniere den BSV-Kalender!"

Spielberichte

Bartelsdorfer SV - MTV Jeddingen II 5:0 (2:0)

11.10.2010, 12:55 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Jochen Meinke

Nach mäßigem Beginn konnte der Bartelsdorfer SV gegen den MTV Jeddingen II beim Schlusspfiff einen runden 5:0-Sieg feiern. In der Anfangsphase zeigten sich die Gäste einsatz- und lauffreudiger, brachten den BSV mehr als einmal in arge Probleme und hätten nach einer Viertelstunde gut und gerne in Führung liegen können. Dann kam das Spiel der Hausherren langsam ins Rollen und die Wende vollzog sich mit einem von Tim Behrens in der 20. Minute verwandelten Foulelfmeter. Von diesem Zeitpunkt ab bestimmte eindeutig der BSV das Geschehen, erspielte sich mehrere gute Einschussmöglichkeiten, jedoch konnte bis zum Wechsel nur Heiko Breunig eine Chance zum 2:0 verwerten (27.). Mit Beginn des zweiten Spielabschnitts wollten es die Gäste noch einmal wissen und drängten den BSV minutenlang in die eigene Hälfte zurück, ohne jedoch klare Chancen herauszuspielen. Doch dann ließ sich die MTV-Abwehr mehrfach überlaufen, Tore fielen zunächst aber noch nicht. Nachdem Sascha Tiedemann im Laufe des Spiels einige hochkarätige Möglichkeiten ausgelassen hatte, gelang ihm in der 65. Minute endlich ein Erfolg, als er dem herauslaufenden MTV-Torwart mit einem Heber das Nachsehen gab und auf 3:0 erhöhte. Die nun mehr und mehr resignierenden Gäste ließen bereits eine Minute später Heiko Breunig freien Lauf und dieser erzielte aus halblinker Position mit einem platzierten Schuss ins lange Eck das 4:0. In der Folgezeit hätten Breunig und vor allen Dingen Tim Behrens ihr Torkonto deutlich erhöhen und Jeddingen in eine mittlere Katastrophe stürzen können, aber nur Behrens gelang in der 85. Minute das 5:0, als er Jeddingens Keeper das Leder durch die Beine schlenzte.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Tim Behrens | Heiko Breunig | Sascha Tiedemann | Heiko Breunig | Tim Behrens

0 Kommentare

Bartelsdorfer SV II - SV Ippensen II 0:2 (0:0)

11.10.2010, 12:54 | Kategorie Fussball-2.Herren | von Jochen Meinke

Ohne Respekt zeigte sich der Bartelsdorfer SV II im Spiel gegen den Tabellenführer SV Ippensen II und zog sich mit einer 0:2-Niederlage achtbar aus der Affäre. Die bisher so erfolgreichen Gäste blieben jedoch deutlich hinter den Erwartungen zurück und mussten in der ersten Hälfte mehr als einmal dem BSV das Feld überlassen. Die Gastgeber hatten auch die besseren Torchancen, versäumten aber bis zum Wechsel, einen möglichen Überraschungserfolg anzusteuern. Nach der Pause kam Ippensen stärker auf und wurde langsam spielbestimmend. Bis zur 75. Minute hielt der BSV die Begegnung torlos, dann jedoch verwandelten die Gäste einen Foulelfmeter zur Führung. Aus ihren weiteren Vorteilen heraus nutzten sie in der 84. Minute eine weitere Möglichkeit zum 2:0-Sieg.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

0 Kommentare

TuS Hemsbünde vs. Bartelsdorfer SV 3:6 (2:4)

04.10.2010, 20:01 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Jochen Meinke

Hemsbünde. Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2010. Dies sind die Abenteuer des Raumschiff „BSV“. Seine Mission: 90 Minuten lang fremde Welten erforschen, neue Zivilisationen wegballern und mutig dorthin zu gehen, wo nie ein Spieler zuvor gewesen ist.

Logbuch des Captains:
Sternzeit: 10 vor Nesquik

Auf dem riesigen Platz in Hemsbünde wirkte die Besatzung der „BSV“ am Anfang etwas ungeornet. Wie schon im letzten Kampf gegen die barbarischen Klingonen, ähm ich meine Unterstedt, geriet man in einen heimtückischen Hinterhalt, was den Einheimischen das 0:1 bescherte. Doch das Außenteam kämpfte sich schnell zurück. Nach einer halben Stunde drehte sich das Blatt durch einen Doppelpack von Leutnant Heiko Breunig. Ein Durchbruch in der Erforschung der fremden Zivilisation Hemsbünde gelang, als Henning „Scotty“ Behrend den jungen Fähnrich Veit „Chekov“ Kleine-Büning auf den Weg zum 3:1 schickte. Doch man deutete die Ergebnisse der Forschung falsch und das heimische Volk konnte die Manschaft des BSV durch den Anschlusstreffer erneut verunsichern. „Faszinierend“ , dachte sich Leutnant Breunig. Wahrscheinlich weil er mit so einer unfassbar dämlichen Hintermannschaft bestraft wurde. So musste er erneut den Helden spielen und für die alten Kräfteverhältnisse sorgen.

Mit der beruhigenden 4:2 Führung beamte man sich vorerst zurück in die Kabine. Doch dort entstand ein Disput zwischen Captain Jan-Hendrik T. Hesse und seiner Nummer 2 Mr. Spock, quatsch Lange. Die Überbrückung des Raum (zwischen Angriff und Abwehr) war Thema der Diskussion. Schon namenhafte Physiker scheiterten an der noch nicht gefundenen Antwort.

In der zweiten Hälfte durchschaute die tapfer weiter spielende Besatzung die mit zunehmender Zeit doch immer poröser werdende Defensive des Planeten Hemsbünde. Nach kurzer Überlegung kam Commander Grapentin auf die Lösung des Phänomens. Das kugelförmige Heiligtum der Hemsbünder muss in die dafür vorgesehende rechteckige Behausung, eine Art Tempel für die Einheimischen. Doch immer wieder scheiterten die Versuche den Bewohnern zu helfen. Erst Tim „Pille“ Behrens schaffte die Herkulesaufgabe. Doch böse Separatisten waren dafür nicht dankbar und revanchierten sich erst mit rüden Attacken auf die Bordbesatzung des „BSV“ und später dann durch eine Reversion des von Tim Behrens durchgeführten Prozesses. Das könnte, wenn es nicht bereinigt wird zum Kollaps des Raum-Zeit-Kontinuums führen. Erneut ist es Tim Behrens zu verdanken, dass das Universum weiterhin besteht, indem er den Ball kurz vor dem endgültigen Zusammenbruch zurück in den Tempel beförderte.

Besatzung der „BSV“:
D'Lins – Mr. Lange, Mark „Tuvok“ Meyer, Jochen „Sulu“ Meinke – Captain Jan-Hendrik Tiberius Hesse, Commander Jurek Grapentin, Mr. Mo (Markus „Seven of Nine“ Berger), Fähnrich Veit „Chekov“ Kleine-Büning (Lars „Jean-Luc“ Gerken), Henning „Scotty“ Behrend (Tim „Pille“ Behrens) - Leutnant Heiko Breunig, TI DI

0 Kommentare

BSV II - Vahlder SV II 3:2 / TUS Ostervesede II - BSV II 5:3

04.10.2010, 18:28 | Kategorie Fussball-2.Herren | von Andreas Matz

An jedem verdammten Sonntag!

Herzlich willkommen zur Fußballkonferenz der 4. Kreisklasse Süd! Heute präsentieren wir Ihnen zwei Topspiel! Der BSV II empfängt zu Hause den Vahlder SV II und der TUS Ostervesede III empfängt die zweite Mannschaft aus Bartelsdorf! Wir schalten auch gleich zu Tom Bartels nach Ostervesede!
Tom: wie ist die Stimmung?

Ja ich begrüße Sie hier zum „Veerse Derby“! Wir haben heute optimales Fußballwetter, das Flutlicht brennt und die zahlreichen Fans füllen langsam die Ränge! Das heutige Spiel wird für beide Mannschaften richtungweisend sein! Bartelsdorf hat eine Serie von drei Siegen in folge und Ostervesede möchte sich die Tabellenspitze erobern! Der Schiedsrichter steht bereits auf dem Platz und pfeift das Spiel auch sofort an!
Hier scheint erstmal nicht viel zu passieren daher gebe ich rüber nach Bartelsdorf ! Ich rufe Bèla Rety!
Bèla: wie sieht es in der „Jägermeisterarena“ aus?

Auch ich begrüße Sie liebe Damen und Herren: Hier regnet es schon seit den Morgenstunden, der Fußballplatz gleicht einer Schlamm wüste! Das bekam gleich in der 3. Minute Hugo Miesner zu spüren! Nachdem er ohne Einwirkung des Gegners sein Knie verdrehte mußte er ärztlich versorgt werden und wartet nun auf den Krankenwagen! Zum Spiel bisher: Beide Mannschaften tasten sich erstmal ab, der BSV erkämpft sich eine leichte Feldüberlegenheit aber...

… TOOOOR in Ostervesede!...

… Weltklasse wie er das gemacht hat! Nachdem die Bartelsdorfer Abwehrkette ausgespielt war schießt Weseloh aus spitzen Winkel unhaltbar in das Tor der Gäste! Dieser Führungstreffer ist schon längst überfällig! Einfach Klasse! Diesen Spieler sollte sich die Bartelsdorfer Verteidigung merken!

Ich gebe wieder zurück in die Jägermeisterarena!

Auch hier gab es ein völlig überraschendes Tor! Vahlde geht in der 17. Minute mit 1:0 in Führung, da hat die gesamte BSV Mannschaft wirklich tief geschlafen! Der BSV scheint noch im Schockzustand zu sein! Man erlebt nicht alle Tage dass ein Spieler verletzt ins Krankenhaus gebracht werden muß! Und nun das 0:1! Wir werden sehen wie es hier weitergeht!
Tom wie steht es in Ostervesede?

Ja hier mußte Bartelsdorf das 2:0 hinnehmen! Schon wieder wurde Weseloh unterschätzt: aus ähnlicher Position (wie beim 1:0) markiert er sein zweites Tor! Also aufpassen: hier werden noch einige Tore...

TOOOR in der Jägermeisterarena....

Nach einem rüden Foul an der Strafraumkante der Gäste, durfte Tobias Willenbrock den fälligen Freistoß ausführen! Und wen hat er dabei gesehen? Natürlich den längsten aus seiner Mannschaft: Patric Lingau! Dieser bedankte sich für die butterweiche Flanke und nickte zum verdienten Ausgleich ein! Hier geht das Spiel genau jetzt in die Halbzeitpause und ich gebe rüber zu Tom:

Ja auch hier ist Schluß! Wenn Bartelsdorf das Spiel noch drehen will sollte der Trainer seine Abwehrreihe am besten komplett austauschen! Ich gebe zurück in die Werbung!

…..............................................

Mein Name ist Bartels und sein Name ist Weseloh! Mehr brauch ich nicht dazu sagen! Zunächst schien es so als würden die Gäste entschlossener aus der Kabine kommen, konnten aber Weseloh nicht in den Griff bekommen! Wenn das hier so weiter geht weiß ich nicht wie das Spiel heute enden wird!
Bèla: wurde bei dir auch schon angepfiffen?

Ja auch wir spielen schon seit 8 Minuten! Der BSV hat einige Positionen im Mittelfeld umgestellt und wirkt jetzt deutlich frischer! Für konsequente Torchancen...

… TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR in Ostervesede!....

Man man man man mir tut die Bartelsdorfer Abwehr langsam wirklich Leid! Und raten Sie mal warum! Ich lasse Sie erst einmal mit diesen wunderschönen Bildern alleine!
Es sind erst 60 Minuten gespielt und Weseloh erzielt sein viertes Tor! Wenn der nicht bald ausgewechselt wird, bekommt Bartelsdorf eine richtige Packung!

Bèla ich traue mich kaum zu fragen: aber was macht das Spiel bei dir in der Jägermeisterarena?

Oha! da ist ja richtig viel los bei euch!
Hier ist Hoffschulte am Ball! Er hat Platz und läuft nach rechts außen, schiebt den Ball an seinem Gegenspieler vorbei, jetzt kommt die Flanke! Willenbrock bekommt den Ball unter Kontrolle, verlädt den Torwart und JAAAAAAAAAA da macht er das Ding! 2:1 in der 68. Minute völlig verdient für den BSV!
Anstoß für Vahlde! Der Ball wird im Mittelfeld hin und her getrieben, jetzt schießen die Gäste aus gut und gerne 30 Metern auf das Tor des BSV, eine klare Angelegenheit für den Keeper! Aber was macht der da? Sieht er nicht wie der Ball auf ihn zukommt? Tor! Unfassbar! ,Ich glaube der Rasen war zu lang! Sonst dürfte so ein Ball niemals im Netz zappeln!....

… Tor in Ostervesede!...

Ja lebt denn der alte Holzmichel noch?
Ich habe keine Ahnung! Aber Jan Patric Lingau scheint noch zu leben! Erst wurde er ausgewechselt dann wieder ein gewechselt und nun stochert er für Bartelsdorf das 4:1 rein!
Wir schauen uns den Anstoß noch kurz an, bevor wir wieder zurückschalten!
Das gibt es nicht! Ostervesede findet die richtige Antwort auf das Aufmucken von Bartelsdorf! Und diese Antwort heißt: WESELOH! 5:1 in der 82. Minute!

Bèla: tut sich noch irgendetwas in den letzten Minuten bei dir?

Ich glaube nicht Tom! Beide Teams scheinen sich hier einig zu sein!
Oskar Jäger mit einem Klärungsversuch an der Mittellinie! Gar nicht so schlecht! Der Ball fliegt genau Richtung Elfmeterpunkt der Gäste, Tobias Willenbrock springt und TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR!!! Wie Gerd Müller zu seinen besten Zeiten hebt er in die Lüfte zu einem Flugkopfball! So etwas habe ich schon lange nicht mehr gesehen! Wunderbar wie er das gemacht hat mächtig....

… Tor in Ostervesede …

Ergebniskorrektur für Bartelsdorf! Benjamin Bünning verwandelt einen direkten Freistoß! Da gab es für den Torhüter nicht viel zu halten!
Etwas zu spät für Bartelsdorf, denn hier müßte gleich Schluss sein!
Nochmal Einwurf für Bartelsdorf! Eine Aufgabe für Markus Berger! Wo soll er bloß hinwerfen? Keiner bietet sich so recht an! Berger nimmt Anlauf und schmettert den Ball direkt in das Tor der Osterveseder! Haha und der Schiedsrichter entscheidet auf Treffer! Da müssen wir uns die Zeitlupen jetzt genau anschauen, ob da noch ein Spieler am Ball war! Ja dank der Torkamera sehen wir dass ein Osterveseder den Ball ins eigene Tor ab fälscht! Also heißt es hier 5:3 zum Schluß!

Bèla wie lange habt ihr noch zu spielen?

Hier ist auch Feierabend der BSV II gewinnt in einem spannenden Spiel mit 3:2 gegen die favorisierten Gegner aus Vahlde!

Ich gebe zurück in das Studio zu Franz Beckenbauer!

Ja äh da war äh heute äh viel los äh, hier sind erst einmal die äh Highlights!

Torfolge BSV II – Vahlder SV II:

17. Minute 0:1
32. Minute 1:1 Jan Patric Lingau
68. Minute 2:1 Tobias Willenbrock
71. Minute 2:2
86. Minute 3:2 Tobias Willenbrock

Torfolge TUS Ostervesede III – BSV II

15. Minute 1:0
31. Minute 2:0
50. Minute 3:0
60. Minute 4:0
80. Minute 4:1 Jan Patric Lingau
82. Minute 5:1
87. Minute 5:2 Benjamin Bünning
90. Minute 5:3 ET

Geschrieben: Andreas Matz

Torschützen:
Jan-Patric Lingau | Benjamin Bünning

0 Kommentare

TuS Hemsbünde - Bartelsdorfer SV 3:6 (2:4)

04.10.2010, 11:05 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Jochen Meinke

In einem torreichen Spiel gewann der favorisierte Bartelsdorfer SV beim TuS Hemsbünde mit 6:3. Wie am Vorsonntag zeigte sich die BSV-Abwehr in den ersten Minuten recht sorglos und griff nicht energisch genug ein, sodass der druckvoll beginnende TuS bereits in der 3. Minute durch Mathias Eden in Führung gehen konnte. Erst dadurch schien der BSV zu begreifen, dass man einen TuS Hemsbünde nicht im Vorbeigehen besiegen kann. Die Aktionen der Gäste wurden zwingender und so konnte Heiko Breunig in der 12. Minute ausgleichen. In der 28. Minute war der BSV-Torjäger wieder zur Stelle und es hieß 1:2. In der 34. Minute erlief sich Veit Kleine-Büning einen langen Pass, ließ seinen Gegenspieler hinter sich und konnte mit einem platzierten Flachschuss ins lange Eck auf 3:1 für den BSV erhöhen. Minuten später sah die BSV-Abwehr wieder nicht überzeugend aus und Patrick Spieker konnte mit einem Lupfer aus etwa 9 Metern BSV-Torwart Daniel Lins mit dem Anschlusstreffer zum 2:3 überlisten (38.). Aber noch vor der Pause stellte Heiko Breunig mit dem 4:2 den alten Abstand wieder her, als er nach einem Pass allein aufs TuS-Tor zulief und dem gegnerischen Schlussmann keine Chance ließ (42.). In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel etwas, hüben wie drüben wurden Chancen ausgelassen, überwiegend durch die Gäste. Erst in der 68. Minute gelang Tim Behrens mit dem 5:2 eine Vorentscheidung für den BSV. Zwar mussten die Gäste in der 72. Minute durch Philip Ghassemieh ein drittes Gegentor hinnehmen, aber an einem Sieg des BSV war nicht mehr zu deuteln, vielmehr erzielte Tim Behrens mit einem Weitschuss-Tor in der 90. Minute noch einen klaren 6:3-Erfolg.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Heiko Breunig | Heiko Breunig | Veit Kleine-Büning | Heiko Breunig | Tim Behrens | Tim Behrens

0 Kommentare

Seite: 1 << 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 [81] 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 >> 180

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!