Gefällt dir!

Like den BSV bei Facebook um immer aktuelle News zu erhalten!

Mit dir!

Jetzt Mitglied im BSV werden! hier!
Eine Übersicht der Beiträge gibt's hier!

Sponsoring!

Vielen Dank an...

Ansprechpartner!

Wer macht was? Alle Ansprechpartner und Spartenleiter des BSV hier!

Termine

Jetzt den BSV-Kalender abonieren und alle Termine auch aktuell auf dem Smartphone sehen! Einfach den Button klicken, während du die Seite auf deinem Smartphone geöffnet hast!

Android Apple

die Match-Box

Die nächsten Spiele von unserem Bartelsdorfer SV im Überblick! Gebe andere Daten ein und klicke auf LOS um weitere Spiele zu sehen oder aboniere den BSV-Kalender!"

Spielberichte

SG Bartelsdorf/Bothel - SG Ummel 0:5 (0:2)

30.04.2010, 07:28 | Kategorie Fussball-Altherren | von Uwe Behrens

Die winzige Chance, mit einem Sieg gegen die ebenfalls noch nicht endgültig gerettete SG Ummel die Klasse erhalten zu können, erfüllte sich für die SG Bartelsdorf/Bothel nicht. Vielmehr siegten die Gäste aus dem Nordkreis unangefochten mit 5:0 und verdammten das Südkreisteam endgültig zum Abstieg aus der Kreisliga. Die durch Herrenspieler verstärkten Gäste zeigten ein gutes Kombinationsspiel, setzten dadurch die Gastgeber unter ständigen Druck und markierten in der Abwehr ihre Gegenspieler so genau, dass die SG Bartelsdorf/Bothel während der gesamten 70 Minuten keinen einzigen Torschuss abgeben konnte. Bis zur 23. Minute konnten die Gastgeber noch einigermaßen mithalten, mussten dann aber bis zur Pause einen 0:2-Rückstand hinnehmen. Nach einem verunglückten Rückpass setzten sich die Gäste in der 50. Minute mit dem dritten Tor deutlich ab und konnten bei der teilweise konfusen Abwehr der Gastgeber bis zur 57. Minute auf 5:0 davonziehen. In der 39. Minute hatten sie sich noch den Luxus geleistet, einen Handelfmeter kläglich neben das Tor zu setzen. Der Sieg der SG Ummel war verdient, im durch Verletzungen gehandikapten Gastgeberteam vermochte kein Akteur an seine Normalform anzuknüpfen.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Es haben gespielt: Andreas Schwacke, Arne Schäfer-Rolfs, Jörg Maier, Uwe Hollmann, Christoph Schröder, Uwe Behrens, Martin Hintelmann, Carsten Rathjen, Hansi Lange, Martin Fischoeder, Jens Wingerning, Marcus Sachs, Torsten Behrens

0 Kommentare

Westervesede II vs. BartelsdorferSV II 2:1 (1:0)

26.04.2010, 22:45 | Kategorie Fussball-2.Herren | von Andreas Matz

Wer kämpft kann verlieren, wer faul in der Sonne liegen bleibt, hat schon verloren. Erst recht in westerveseder-Sportsandkasten mit extra spitzen Steinen und Scherben.
Wer da den ganzen Nachmittag faul in der Sonne liegt, kann am Abend gemütlich spitze Steine und Scherben aus der Haut ziehen.
Ideal für Leute ohne Geld für ein Tatoo, diese können die Steine so anordnen, dass ein gepflegt wirkendes Muster entsteht beim Reinspringen in den "Kasten".

Das Wir-Gefühl hat gesiegt, und so verband Kapitän Flo vor dem Spiel die Spielernamen auf seiem Zettel alle mit Strichen (Was für einen Innovation, hätte das Labbadia gewusst). Als Einheit lief das Team II dann auch auf und präsentierte sich die gesamte erste Halbzeit als ebenbürtiger Gegner für Westervesede II.
Einsatz und unbedingter Siegeswillen waren die Hauptstärken.
Die II. spielte sich einige Möglichkeiten heraus, leider nichts Zwingendes.
so war der BSV II einige Male im gegnerischen 16er und hatte seine Chancen
In der 30. Minute dann mal ein Lebenszeichen von den Westevesendern, ein Schuss kam auf das Tor von Kai. Dieser konnte diesen zwar parieren, verletzte sich aber den Zeigefinger bei dieser Aktion.
Angeschlagen, spielte er trotzdem weiter. Kurze Zeit später gelang den Westevesedern ein sehr strammer Sonntagsschuss aus spitzem Winkel. Mit gesundem Finger hätte Kai diesen sicherlich gefangen, so war dieses leider nicht möglich. 1:0 32. (Minute)
Unbeeindruckt davon spielte der BSV II weiter nach vorne.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit stand dann Hugo im Tor und ein sichtlich an genervter Kai am Spielfeldrand. Der BSV II startete nun eine Offensive und setzte alle Kraft in Bewegung um ein Tor zu schießen. So verfehlte Markus nur knapp den Winkel und Gabriel hätte im Lattenschießen gewonnen. Zwei gute Möglichkeiten, die der BSV ausließ. Auch Stürmerstar Steffen-Rooney bekam die ein oder andere Möglichkeit, konnte diese aber leider nicht ausnutzen. Nach einem schnellen Konter in der 60. Minute kassierte der BSV das 0:2 durch eine Überzahlsituation der Gastgeber. Die Offensiv-Anstrengungen des BSV II sorgten für Lücken im Mittelfeld.
Trotz der widrigen Umstände spielten die „Grün-Schwarzen“ weiter nach vorne und provozierten so Standards. Nach einer Ecke von Tobi konnte Markus souverän einköpfen zum 2:1 Anschlusstreffer. (78. Minute)
Gleich darauf drängte der BSV, (wie eine Flasche-Wasser bei einem Autounfall gegen die Scheibe), in die Hälfte der Westerveseder. Leider wollte das Glas nicht explodieren und der verdiente Ausgleich konnte nicht mehr erzielt werden.

Fazit:
Starke Leistung [b]eines[/b] Teams vom BSV II. Leider ist der verdiente Punkt in Westervesede geblieben. Aber die „Veeser“ hatten jedoch Heimvorteil, sie wussten, welche Kartoffelsorte sie im Herbst ernten werden. Nicht einmal Star-Geograph und Landwirtschaftsexperte Ben konnte dieses herausfinden.

Die Publikumsbefragung ergab folgendes:
Linda : 4 Stimmen
Hansa: 3 1/3 Stimmen
Belana: 6,0099353245 Stimmen
Cilena: 4 Stimmen
Andere: 2345 Stimmen

Es pflügten den Acker:
Kai, Flo, Dennis, Paul, Berger, Gabriel, Tommi, Tobi, Hugo, Ben, Steffen, eingewechselt, Clayton, Henning, Bullo

Torschützen:
Markus Berger

0 Kommentare

TuS Hellwege II vs. Bartelsdorfer SV 0:5 (0:1)

26.04.2010, 21:51 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Jochen Meinke

[b]Torwart[/b] (Daniel Lins): Nach Augenzeugenberichten stand der BSV-Keeper tatsächlich auf dem Spielfeld. Wirklich bemerkt hat man ich allerdings nicht, was größtenteils an der Harmlosigkeit der Hellweger lag. Die wenigen Bälle die Richtung Tor kamen konnte er problemlos fangen.

[b]Abwehr[/b] (Michael Lange, Mark Meyer, Jochen Meinke): Nach ausgestandener "Verletzung" war der "Alte" wieder in der Startelf. Löste alles souverän. Auch die beiden Verteidiger hatten ihre Gegner stets unter Kontrolle. Wie bei Daniel Lins lag das aber weniger an der überragenden Spielweise der BSV-Denfensive, sondern an der mit zunehmender Spielzeit abnehmender Spielstärke der Gastgeber. Mark Meyer lief einmal umsonst mit nach vorne und Jochen Meinke "genoss" den schattenfreien Platz in Hellwege.

[b]Mittelfeld[/b] (Jan-Hendrik Hesse, Lars Gerken, Veit Kleine-Büning, Hermann Clüver, Oskar Jäger, Tim Behrens): Der Captain kam zu spät (diesmal entschuldigt, da die Zeit nicht umgestellt wurde), Torschütze Hermann Clüver startet eine Serie und verschwand später zum Handball. Lars Gerken und Oskar Jäger reduzierten sich auf solide Abwehrarbeit und die beiden "Kleinen" Veit Kleine-Büning und Tim Behrens hatten nur einen Trick auf Lager. Ball vorlegen und vorbei laufen. Wenn es in der ersten Halbzeit konsequent zu Ende gespielt worden wäre, hätte es gut 4:0 stehen. Symptomatisch dafür das Tor zum 3:0 durch Tim Behrens, der in einer ähnlichen Situation in Halbzeit eins zu überhastet abschloss.

[b]Sturm[/b] (Sascha Tiedemann, Heiko Breunig): Heiko Breunig hat mitlerweile 17 Treffer auf seinem Konto. Und Sascha Tiedemann drohte bereits die Arbeitsverweigerung an, da auch er sein Soll mit 10 Toren glaubt erfüllt zu haben.

[b]Seitenlinie[/b] (Jurek Grapentin): Zitat Michael Lange: "Der spinnt doch"

1 Kommentar

TuS Hellwege II - Bartelsdorfer SV 0:5 (0:1)

26.04.2010, 07:29 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Uwe Behrens

Der Bartelsdorfer SV hielt sich beim TuS Hellwege II schadlos und landete gegen die in der zweiten Hälfte zusehends nachlassenden Gastgeber einen unmissverständlichen 5:0-Sieg. Vor dem Wechsel konnten die Hellweger den oft unproduktiv spielenden BSV noch weitestgehend in Schach halten oder die Gäste vergaben gute Möglichkeiten. In der 25. Minute aber war es dann soweit: Hermann Clüver brachte den BSV nach Vorlage von Heiko Breunig mit 1:0 in Front. Die Gastgeber dagegen konnten kaum mit gefährlichen Vorstößen in den gegnerischen Strafraum aufwarten und weit und breit zeigte sich auch kein Torjäger. Als Heiko Breunig in der 54. Minute nach Pass von Tim Behrens auf 2:0 für den BSV erhöhte, ließen die Gastgeber nach. Hier und da machten sich auch Konditionsmängel bemerkbar, sodass nach vorne kaum noch etwas lief und sich die Abwehr ein ums andere Mal ausspielen ließ. Dies nutzten die Gäste dann zu ihren Gunsten, wobei zunächst noch gute Einschussmöglichkeiten ausgelassen wurden. In der 67. Minute waren die Gastgeber aber bereits vorentscheidend geschlagen, als Tim Behrens auf 3:0 erhöhte. In den Schlussminuten konnten Sascha Tiedemann (87.) und Heiko Breunig (88.) aus jeweils kurzer Entfernung das Ergebnis noch auf 5:0 hochschrauben.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Hermann Clüver | Tim Behrens | Sascha Tiedemann | Heiko Breunig | Heiko Breunig

0 Kommentare

Bremervörder SC - SG Bartelsdorf/Bothel 2:0 (1:0)

26.04.2010, 07:27 | Kategorie Fussball-Altherren | von Uwe Behrens

Bei der 0:2-Niederlage der SG Bartelsdorf/Bothel in Bremervörde offenbarte sich erneut, dass der Elf derzeit ein Stürmer mit Torinstinkt fehlt, denn vom Spielverlauf her hätten die Gäste durchaus einen Punkt mit nach Hause neh-men können. Sowohl die SG noch die keineswegs überzeugenden Gastgeber vermochten kaum klare Einschussmöglichkeiten herauszuspielen. Die einzige nennenswerte Chance vor der Pause für die SG hatte Hans-Jürgen Lange, der in aussichtsreicher Position aber am Bremervörder Torwart scheiterte. Auf der Gegenseite machten es die Gastgeber besser. Nachdem sich einer ihrer Stürmer bereits gegen einen Gegner durchgesetzt hatte, tunnelte er zwei SG-Abwehrspieler hintereinander und ließ Andreas Schwacke im SG-Tor keine Chance (26.). Zu diesem Zeitpunkt verzeichneten die Gastgeber ein optisches Übergewicht, das sich nach der Pause aber wandeln sollte. Nun be-stimmte Bartelsdorf/Bothel überwiegend das Geschehen, vermochte aus den gegebenen Chancen aber kein Kapital zu schlagen. Die größte Möglichkeit vergab Ralf Fischer freistehend wenige Meter vor dem Bremervörder Tor, als er den Ball regelrecht verstolperte. Einen der wenigen Gegenangriffe nutzten die Gastgeber in der 58. Minute zum 2:0. Gegen den strammen Schuss eines freistehenden Stürmers ins lange Eck gab es keine Abwehrmöglichkeit. In der Schlussphase fehlte der SG die Kraft, um am Ergebnis noch etwas ändern zu können.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Es haben gespielt: Andreas Schwacke, Arne Schäfer-Rolfs, Jörg Maier, Uwe Hollmann, Ralf Fischer, Uwe Behrens, Martin Hintelmann, Carsten Rathjen, Hansi Lange, Ralf Gerken, Timo Böhling, Marcus Sachs, Torsten Behrens

0 Kommentare

Seite: 1 << 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 [94] 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 >> 182

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!