Gefällt dir!

Like den BSV bei Facebook um immer aktuelle News zu erhalten!

Mit dir!

Jetzt Mitglied im BSV werden! hier!
Eine Übersicht der Beiträge gibt's hier!

Sponsoring!

Vielen Dank an...

Ansprechpartner!

Wer macht was? Alle Ansprechpartner und Spartenleiter des BSV hier!

Termine

Jetzt den BSV-Kalender abonieren und alle Termine auch aktuell auf dem Smartphone sehen! Einfach den Button klicken, während du die Seite auf deinem Smartphone geöffnet hast!

Android Apple

die Match-Box

Die nächsten Spiele von unserem Bartelsdorfer SV im Überblick! Gebe andere Daten ein und klicke auf LOS um weitere Spiele zu sehen oder aboniere den BSV-Kalender!"

Spielberichte

SV Schwitschen vs. Bartelsdorfer SV 2:1 (1:1)

20.10.2008, 13:26 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Jochen Meinke

Langsam wirds eng für den BSV. Nur 4 Punkte und 8 Tore aus 8 Spielen konnte der BSV für sich verbuchen. So steigt man ab.

Gegen Schwitschen wollte die Mannschaft ein Lebenszeichen von sich geben, denn schließlichen waren Florian Jüchter und Andreas Matz wieder dabei. Trotzdem konnten sich nur 13 BSV-Spieler an diesem Sonntag zum Fussball überwinden.

Doch Schwitschen übernahm von Anfang an das Spiel und drückte den BSV in die eigene Hälfte. Vor dem Tor war aber meistens Schluss mit dem Sturmlauf. Das 1:0 in der 10. Min ist allerdings ein gutes Beispiel dafür, was beim BSV immoment schief läuft. 2 Schwitscher sind sich nicht einig, ob sie aufs Tor schießen oder ein Flanke schlagen sollen. Die daraus entstandene Kerze fällt im hohen Bogen gegen den Pfosten und gegen BSV-Keeper Daniel Lins ins Tor. Nun nahm Schwitschen nahm ein wenig das Tempo raus, was der BSV nutzte. Jan-Hendrik Hesse erzielte endlich sein erstes Tor, indem er aus gut 25m abzog und der Ball unhaltbar im Winkel landete. Dann war aber auch Schluss mit der BSV-Offensive. Andreas Matz sah gegen seinen Gegenspieler keine Sonne und Florian Jüchter hing als einziger Stürmer nur in der Luft.

Nach Wiederanpfiff das gleiche Bild. Schwitschen stürmte, Bartelsdorf klärte. In der 60. Min sah der Schwitscher Kapitän nach "Ballwegschlagens" Gelb-Rot, doch das war das Signal für den BSV einen Gang zurückzuschalten und um Schwitschen genug Platz zu lassen. Es hatte fast den Anschein als wäre der BSV nur noch mit 10 Mann auf dem Platz. Nur noch ein nenneswerter Konter brachten die Bartelsdorfer zu stande. Micheal Lange spielte einen feinen Pass auf Jan-Hendrik Hesse, doch der mutierte vom Matchwinner zum Stolperhannes und vergab freistehend vor dem Torwart. Es kam was kommen musste. Bei einer Überzahlsituation des BSV am eigenen rechten Strafraumrand setzt sich ein Schwitscher durch und spielt den klugen Pass auf den freistehenden Mitspieler zurück, der aus gut 20m unhaltbar abzieht.

Der BSV verliert mindestens 1 Punkt, aber der Sieg der Schwitscher geht absolut in Ordnung, da der BSV trotz Überzahl den Gegner nicht unter Druck setzen konnte.

Es spielten:
Daniel Lins - Sascha Wahlers, Mark Meyer, Jochen Meinke - Jan-Hendrik Hesse (Gabriel Brunkhorst), Oskar Jäger, Andreas Matz (Thomas Hollmann), Lars Gerken, Benjamin Bünning, Michael Lange - Florian Jüchter

0 Kommentare

SV Schwitschen gegen Bartelsdorfer SV 2:1 (1:1)

20.10.2008, 07:50 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Uwe Behrens

Der SV Schwitschen setzte sich in der 3. Kreisklasse Süd gegen den Bartelsdorfer SV knapp mit 2:1 durch. Die beweglicheren Gastgeber gingen in der 10. Minute durch Tobias Brünjes in Führung, mussten aber in der 19. Minute den Ausgleichstreffer hinnehmen, als Jan-Hendrik Hesse beim ers-ten nennenswerten Torschuss des BSV mit einem Hammer aus 23 Metern Erfolg hatte. Der SV Schwitschen wirkte torgefährlicher, zeigte sich im Abschluss aber unentschlossen. Ab der 60. Minu-te wurden die Gastgeber dadurch geschwächt, dass sie ihren Mannschaftsführer nach einer gelb-roten Karte verloren und die letzte halbe Stunde mit zehn Mann durchstehen mussten. Der BSV vermochte daraus jedoch kein Kapital zu schlagen und ließ teilweise auch den erforderlichen Einsatz vermissen. Eine Riesenchance verpasste er, als Jan-Hendrik Hesse nach Zuspiel von Michael Lange mutterseelenallein vor dem gegnerischen Torwart stand, ihn aber nicht überwinden konnte. Das sollte sich wenig später rächen. In der 84. Minute nahm sich Nils Bahrenburg ein Herz, zog aus 20 Metern ab und überwand Daniel Lins im BSV-Kasten zum 2:1-Sieg für Schwitschen.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Jan-Hendrik Hesse

0 Kommentare

SG Bartelsdorf/Bothel gegen TuS Hemslingen-Söhlingen 3:0 (2:0)

16.10.2008, 15:44 | Kategorie Fussball-Altherren | von Uwe Behrens

Auch der TuS Hemslingen-S. konnte die Erfolgsserie der SG Bartelsdorf/Bothel nicht stoppen. Der Tabellenführer setzte sich mit 3:0 Toren sicher durch. In der ersten Halbzeit überzeugten die Gastgeber mit offensivem Aufspiel und ließen den Gast kaum zur Geltung kommen. Im Abschluss haperte es anfänglich jedoch noch, bis sich Michael Stölpe in der 15. Minute aus dem Mittelfeld heraus auf das Hemslinger Tor vorarbeitete und zur Überraschung aller aus mehr als 20 Metern plötzlich abzog und die Kugel im Netz landete. Bei anhaltendem Druck der SG fiel in der 22. Minute das 2:0, als Martin Hintelmann sich auf der rechten Seite freigelaufen hatte und nach einem Anspiel das Leder sicher im Hemslinger Tor unterbrachte. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff konnte sich der gerade eingewechselte Cord Dittmer in Höhe des gegnerischen Strafraums durchsetzen und zum 3:0 vollstrecken. Im Zeichen des scheinbar sicheren Sieges ließ es die SG daraufhin an Konzentration und Einsatz vermissen und überließ den Gästen weitestgehend die Initiative. Diese hatten in der Folgezeit genug Möglichkeiten zum Torerfolg, vergaben sie jedoch alle kläglich oder überhastet, sodass sie an dem deutlichen Sieg der SG nichts mehr ändern konnten.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Es haben gespielt: Volker Mahnken, Uwe Behrens, Thomas Hollmann, Joachim Mahnken, Guido Schadel, Volker Trappe, Michael Stölpe, Torsten Behrens, Ralf Gerken, Martin Hintelmann, Jörg Maier, Carsten Rathjen, Cord Dittmer, Lars Trochelmann, Ingo Kröger

Torschützen:
Michael Stölpe | Martin Hintelmann | Cord Dittmer

0 Kommentare

TV Stemmen gegen SG Bartelsdorf/Bothel 2:4 (1:1)

13.10.2008, 12:01 | Kategorie Fussball-Altherren | von Uwe Behrens

Eine weiße Weste hat in der Altherrenkreisklasse Süd weiterhin die SG Bartelsdorf/Bothel durch den 4:2-Erfolg beim TV Stemmen. Die Anfangsphase gehörte zweifellos den Gastgebern, die von Beginn an furios losstürmten und in der 4. Minute mit einem 20-Meter-Schuss von Valmir Wahlbrinck in Führung gingen. Nur langsam fing sich die SG, wurde dann aber immer gefährlicher und erzielte in der 23. Minute durch Hans-Jürgen Lange den Ausgleich. Nach dem Wechsel hatte der TV in der Abwehr Mühe, die aus dem Mittelfeld heraus inszenierten Angriffe der SG abzublocken. In der 45. Minute marschierte Michael Stölpe durch die Stemmer Abwehr und konnte seinen Alleingang mit dem 2:1 für die Gäste abschließen. Hatten die Gastgeber bis zur Führung der SG durchaus auch ihre Chancen, kippte das Spiel nun zu Gunsten der Gäste. Bereits kurz darauf (47. Minute) setzte sich Hans-Jürgen Lange auf dem rechten Flügel energisch durch, passte mustergültig in die Mitte zum mitgelaufenen Guido Schadel, und dieser ließ dem Stemmer Schlussmann keine Chance. Mit dem 4:1 durch Ralf Gerken in der 60. Minute wurde die Partie endgültig für die SG entschieden. Da tat der von Marko Legait in der 69. Minute verwandelte Foulelfmeter zum 2:4 dem Sieger nicht mehr besonders weh.
(geschreiben von Heinrich Gerken)

Es haben gespielt: Volker Mahnken, Uwe Behrens, Marcus Sachs, Joachim Mahnken, Thomas Hollmann, Torsten Behrens, Michael Stölpe, Guido Schadel, Carsten Rathjen, Ingo Kröger, Ralf Gerken, Lars Trochelmann, Hans-Jürgen Lange, Cord Meyer, Jörg Maier

Torschützen:
Hansi Lange | Michael Stölpe | Guido Schadel | Ralf Gerken

0 Kommentare

Quo vadis BSV?

06.10.2008, 21:42 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Jochen Meinke

Der BSV kassiert die dritte Niederlage in Folge. Woran liegts?

Die beiden letzten Heimspiele des BSV waren sich in vielen Punkten gleich. Beide Male lag der BSV mit 0:1 zurück, beide Male erzielte er den Ausgleich, beide Male versäumte man es das 2:1 zu markieren und beide Male geriet man noch vor der Pause in Rückstand. Wenn man es genau nimmt, war es selbst bei Visselhövede so. Gegen Walsede hatte man genügend Chancen um 3 Tore zu erzielen und wurde kurz vor Schluss ausgekontert. Gegen Brockel passierte dies direkt nach dem Wiederanpfiff. Zwei Mal. Doch wo liegen die Ursachen dafür?

Mit gerade einmal 7 Toren hat der BSV zweitschlechteste Offensive der Liga. Aber nur daran liegt es sicher nicht. Mit 19 Gegentoren ist die Defensive ebenfalls im Ligakeller. Aber ein Sündenbock soll hier und jetzt nicht gesucht werden. Man gewinnt zusammen und man verliert zusammen. Für den Spruch gibts 5€ in die Mannschaftkasse und demnächst auch wieder Siege.

0 Kommentare

Seite: 1 << 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 [125] 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 >> 180

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!