Gefällt dir!

Like den BSV bei Facebook um immer aktuelle News zu erhalten!

Mit dir!

Jetzt Mitglied im BSV werden! hier!
Eine Übersicht der Beiträge gibt's hier!

Sponsoring!

Vielen Dank an...

Ansprechpartner!

Wer macht was? Alle Ansprechpartner und Spartenleiter des BSV hier!

Termine

Jetzt den BSV-Kalender abonieren und alle Termine auch aktuell auf dem Smartphone sehen! Einfach den Button klicken, während du die Seite auf deinem Smartphone geöffnet hast!

Android Apple

die Match-Box

Die nächsten Spiele von unserem Bartelsdorfer SV im Überblick! Gebe andere Daten ein und klicke auf LOS um weitere Spiele zu sehen oder aboniere den BSV-Kalender!"

Spielberichte

BSV - TUS Elsdorf 1 : 4

19.09.2005, 21:16 | Kategorie Fussball-Altherren | von Uwe Behrens

Gegen den Tabellenführer aus Elsdorf gab es eine verdiente 1:4 Niederlage.

Man hatte sich fest vorgenommen aus einer gesicherten Abwehr das Spiel so lang wie möglich offen zu gestalten. Nach dem 0:1 in der 17. Minute durch Rob Peters versuchte der BSV mehr nach vorne zu tun und wurde postwendend mit den 0:2 (19. Minute, Stefan Eckhof) sowie dem 0:3 (27. Minute, Freistoß von Christian Müller) bestraft. Das Ergebnis entsprach auch dem Spielverlauf der ersten Halbzeit.

Die zweite Hälfte konnte der BSV etwas ausgeglichener gestalten, aber wohl auch nur weil der Gast nicht mehr als das nötigste tat. Mike Schindler schaffte in 48. Minute den 1:3 Anschlusstreffer, doch in der 54. Minute stellte Thomas Holst den alten Abstand wieder her.

Der TUS Elsdorf verließ völlig zu recht den Platz als Sieger und hätte auch noch höher gewinnen können.

Am kommenden Freitag geht’s zum MTV Wohnste, wenn man hier an die Leistung von Wertzen anknüpfen kann, muss man sicherlich nicht mit leeren Händen nach Hause fahren.

Es spielten: Volker Mahnken, Thomas Everding, Uwe Hollmann, Joachim Mahnken, Heiner Brockmann, Tomy Hollmann, Werner Tiedemann, Johann Baden, Uwe Behrens, Mathias Homann, Ralf Gerken, Mike Schindler, Thorsten Behrens

Torschützen:
Mike Schindler

0 Kommentare

SG Rüspel/Wertzen - BSV 2 : 2

12.09.2005, 23:20 | Kategorie Fussball-Altherren | von Uwe Behrens

Trotz einer 2:0 Halbzeitführung, musste man sich mit einem Unentschieden begnügen.

Der Gastgeber nahm von Beginn an das Heft in die Hand und der BSV setzte auf Konter. Dabei hatte man die weitaus besseren Chancen. Eine davon nutze Mike Schindler in der 23. Minute. Zu diesem Zeitpunkt musste der BSV schon zweimal verletzungsbedingt wechseln und Cord Dittmer sowie Cord Meyer ersetzen. In der 30. Minute gelang Uwe Behrens mit einem 18 Meter Schuss das 2:0, nachdem Heiner Brockmann einen Freistoß aus der eigenen Hälfte schnell ausgeführt hatte.

In der 2. Hälfte das gleiche Bild. Die SG Rüspel/Wertzen war optisch Überlegen, aber der BSV konnte immer wieder gefährlich Kontern. In der 40. Minute musste man das 1:2 hinnehmen. Als die Gäste wohl selber nicht mehr an eine Punkteteilung glaubten, bekamen sie 2 Minuten vor dem Ende einen Strafstoß zugesprochen, nachdem Mathias Homann seinen Gegenspielen am Trikot gezogen hatte. Diese Chance ließ sich der Schütze nicht nehmen und verwandelte zum 2:2 Endstand.

Die Mannschaft bot eine tolle kämpferische Leistung und spielte taktisch sehr gut. Mit der gleichen Einstellung wird es der Tabellenführer aus Elsdorf nächsten Freitag nicht einfach haben den BSV zu bezwingen.

Es spielten: Volker Mahnken, Thomas Everding, Uwe Hollmann, Joachim Mahnken, Heiner Brockmann, Tomy Hollmann, Cord Dittmer, Volker Rathjen, Uwe Behrens, Mathias Homann, Ralf Gerken, Mike Schindler, Thorsten Behrens, Cord Meyer

Torschützen:
Mike Schindler | Uwe Behrens

0 Kommentare

BSV - TuS Ostervesede II 0-6 (0-3)

12.09.2005, 18:53 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Benjamin Bünning

Rien ne va plus – Nichts geht mehr!
BSV ergibt sich mit einem 0-6 gegen Tabellenführer TuS Ostervesede II in sein Schicksal – Tumulte auf den Rängen – Kapitän Jüchter wird von aufgebrachten Fans beschimpft.

Gegen den Tabellenführer aus Ostervesede wollte man heute zumindest einen Punkt im eigenen Stadion behalten und die gute Leistung aus der Vorwoche bestätigen. Doch auch heute musste die Aufstellung erneut umgestellt werden. Neben dem verletzen Kapitän Michael Lange fehlten außerdem Philip Göttert und Thomas Stachel. Für ihn rückte Andreas Matz auf die Manndeckerposition. Sascha Tiedemann lief in der Spitze neben Florian Jüchter auf und Rene Rasewerg rückte dafür ins Mittelfeld. Urlauber Martin Riebesehl übernahm wieder den Libero-Posten. Auf der Bank saßen zunächst Jochen Meinke, Oskar Jäger, Dennis Friedrich und Mike Schindler.

Das Spiel wurde wie erwartet von beiden Seiten sehr hitzig geführt und so wurde die Anfangsphase durch viele Nicklichkeiten und einige rüde Fouls bestimmt. Die ersten 30 Minuten des Spiels hielt der BSV noch ganz gut mit, konnte sich aber über die gesamte erste Hälfte hinweg keine einzige hundertprozentige Torchance erspielen. So blieb vieles doch nur Stückwerk und die einzige Gefahr ging von seltenen Verlegenheitsschüssen von Sascha Tiedemann oder Jan-Hendrik Hesse aus der dritten Reihe aus. Der TuS Ostervesede hingegen schaffte es immer wieder den Sturm gekonnt in Szene zu setzten, der die Bartelsdorfer Abwehr ein ums andere mal in gehörige Schwierigkeiten brachte. So viel dann auch das 0-1 nach einem langen Ball aus der Abwehr heraus. Andreas Matz wurde von seinem Gegenspieler überlaufen und dieser legte geschickte den Ball am geschlagenen Keeper Daniel Lins vorbei ins lange Eck. Das 0-2 fiel nur kurze zeit später. Nach einem Eckball von der linken Seite bekam die BSV-Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Eine Kerze im eigenen Strafraum fand in einem TuS-Stürmer einen dankbaren Abnehmer, der den Ball unhaltbar volley ins lange Eck drosch. Als dann kurz darauf auch noch das 0-3 fiel, war der Siegeswille des BSV schon gebrochen.

In der zweiten Halbzeit wollte man das Spiel wenigstens sauber über die Bühne bringen und sich nicht wie bei der Fortuna aus Rotenburg erneut abschlachten lassen. Und es sah so aus, als sollte der BSV ein wenig besser ins Spiel kommen. Kurz nach der Halbzeit hatte Florian Jüchter den Anschlusstreffer auf dem Fuß, verzog aber mit seinem schwachen linken. Doch dieses kurze Aufbäumen sollte nicht lange anhalten. Nach eklatanten Abwehrschnitzern fielen kurz hintereinander die Tore zum 0-4 und 0-5. Ein direkt verwandelter Freistoß rundete das erneute Debakel zum 0-6 ab. Nach vorne lief auch in der zweiten Halbzeit so gut wie gar nichts zusammen. Die Tatsache, dass der BSV seinen ersten Eckball erst in der 80. Minute herausholte, unterstreicht deutlich die enorm schwache Vorstellung an diesem Nachmittag. Lediglich die Hereinnahme von Mike Schindler sorgte für ein wenig frischen Wind. Auch der eingewechselte Dennis Friedrich wusste durch eine ordentliche Leistung zu überzeugen.

Am Ende also ein mehr als enttäuschendes 0-6 gegen den TuS Ostervesede II. Nicht die Niederlage sollte einem zu denken geben, da man gegen Ostervesede durchaus auch mal verlieren kann, sonder die Art und Weise wie sie zustande gekommen ist. Die Eingewöhnungszeit ist vorbei, die starken Mannschaften sind erstmal durch, jetzt müssen in den nächsten Spielen die Punkte her. Die Partie gegen den BW Westervesede II in zwei Wochen wäre eine gute Möglichkeit damit anzufangen…

Es spielten:
Daniel Lins – Martin Riebesehl, Christoph Grobrügge (Diego Friedrich), Andreas Matz, Marc Meyer – Rene Rasewerg, Jan-Hendrik Hesse (Jochen Meinke), Tobias Willenbrock, Benjamin Bünning (Oscar Jäger) – Florian Jüchter (Mike Schindler), Sascha Tiedemann

0 Kommentare

BSV - VFL Visselhövede 1:2

05.09.2005, 23:51 | Kategorie Fussball-Altherren | von Uwe Behrens

Kein guter Saisonauftakt für die Mannschaft. Im ersten Punktspiel musste man sich dem Gast aus Visselhövede mit 2:1 geschlagen geben. Dabei musste der BSV auf 5 Spieler verzichten, was bei dem dünnen Kader kaum oder besser gar nicht zu kompensieren ist.

Die erste Viertelstunde wirkte der BSV unsortiert, so dass der VFL ein Übergewicht hatte und in der 17. Minute durch Oliver Stahn in Führung ging. Er drückte eine Hereingabe von außen aus kurzer Entfernung über die Linie. Danach schien der BSV aufzuwachen und kam besser ins Spiel. Selbst nach der Gelb-Roten Karte an Uwe Behrens in der 27. Minute änderte das nichts und man spielte weiter gut mit ohne jedoch eine echte Torchance herauszuspielen. So ging es mit einem 1:0 Rückstand in die Kabine.

Nachdem Seitenwechsel sahen die Zuschauer am Anfang eine ausgeglichene Partie ohne das sich eine der beiden Mannschaften zwingende Torchancen erspielen konnte. In dieser Phase musste man jedoch das 0:2 hinnehmen. Der BSV Keeper konnte zunächst eine Torschuss parieren, kam dabei jedoch ins straucheln und musste den sicher geglaubten Ball wieder freigeben. Diese Chance in der 44. Minute ließ sich der VFL-Kapitän Bernd Ruttke nicht entgehen. Zunächst plätscherte das Spiel weiter so dahin, bis der schwache Schiedsrichter in der 58. Minute auch die Visselhöveder dezimierte. Nach einem Foulspiel sah Thomas Warnke die Rote Karte. Und wie kurze Zeit später Heiner Brockmann in der 60. Minute aus ca. 14 Meter mit einem strammen Schuss ins obere Eck auf 1:2 verkürzte, kam wieder Hoffnung auf. Zudem schickte der Schiedsrichter mit Ronald Hoffmann 7 Minuten vor dem Spielende einen weiteren VFL-Akteur zeitig zum Duschen. Diesmal zu recht – nach unsportlichem Verhalten. Der BSV bemühte sich noch um den Ausgleich, aber der Kräfteverschleiß machte sich bemerkbar und man konnte keine weitere Chance mehr herausspielen.

In der Offensive fehlt dem BSV im Moment die Durchschlagskraft, aber auf die kämpferische Einstellung lässt sich aufbauen, so dass man nicht chancenlos zum ersten Auswärtsspiel nächste Woche reist.

Es spielten: Volker Mahnken, Thomas Everding, Uwe Hollmann, Joachim Mahnken, Heiner Brockmann, Tomy Hollmann, Werner Tiedemann, Volker Rathjen, Uwe Behrens, Mathias Homann, Ralf Gerken, Thorsten Behrens

Torschützen:
Heiner Brockmann

0 Kommentare

FC Walsede II - BSV 2-3

05.09.2005, 18:02 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Benjamin Bünning

Und Gott sprach: „Tu ihn rein!“
Und siehe, er tat ihn rein.
Und Gott sah, dass es gut war.
Und so ward aus Dusel und Glück der erste Sieg.


Der BSV zeigt nach 0-2 Rückstand tolle Moral und siegt durch einen Doppelpack durch Florian Jüchter noch mit 3-2 beim FC Walsede II.


Nach verpatztem Saisonstart und zwei Niederlagen in Folge sollten heute gegen den FC Walsede II nun endlich die ersten Punkte eingefahren werden. Wie schon zuletzt musste man auf Libero Martin Riebesehl und Dennis Friedrich verzichten, dafür waren aber wieder Marc Meyer und Oskar Jäger mit von der Partie. Die zuletzt etwas unsicher wirkende Abwehr wurde umgestellt. Libero spielte von Beginn an Rene Rasewerg, Christoph Grobrügge rückte dafür auf die Manndecker-Position. Auf der Bank saßen zunächst Philip Göttert, Jochen Meinke, Andreas Matz und Oskar Jäger.


Die erste Viertelstunde war es ein grausames Fußballspiel von beiden Seiten. Es war ein Festival der Stockfehler, Fehlpässe und falschen Einwürfe. Doch mit zunehmender Spieldauer gewannen die Walseder immer mehr an Übergewicht, ohne dabei aber wirklich zwingend im Abschluss zu sein. Und so war es mal wieder ein Sonntagsschuss aus 20 Metern in Giebel, der den BSV in Rückstand brachte. In der Folge brachten die schnellen Angreifer des FC Walsede die BSV-Abwehr immer wieder in Schwierigkeiten. Das 2-0 war dann eine Verkettung von individuellen Fehlern. Einen steilen Pass in die Spitze ließ Verteidiger Thomas Stachel über den Schlappen rutschen, sodass ein Walseder nur noch auf seinen sträflich alleine gelassenen Sturmpartner querlegen musste. Auch diesmal war Torwart Daniel Lins machtlos. Viele hatten sich zu diesem Zeitpunkt wohl schon auf die dritte Saison-Niederlage eingestellt. Nach dem 2-0 ließ es der FC Walsede aber etwas ruhiger angehen und so kam der BSV ein wenig besser ins Spiel. Nach einem Eckball war es dann Sascha Tiedemann, der im Getümmel im Strafraum die Übersicht behielt und den Ball zum 1-2 Anschlusstreffer über die Linie drückte. Kurze Zeit später wäre dann nach einer erneuten Ecke fast schon das 2-2 gefallen, doch der Schiedsrichter wollte das Tor nicht anerkennen, da Marc Meyer den Torwart im Fünfmeterraum zu hart angegangen hatte. Den Ausgleich besorgte dafür wenig später Florian Jüchter, der sich auf der rechten Seite toll durchgesetzt hatte und als alle mit einer Flanke rechneten, den Ball aus spitzem Winkel flach und scharf im kurzen Eck versenkte. Der BSV war wieder bei der Musik dabei. Mit dem Unentschieden ging es zunächst in die Pause.


In der zweiten Hälfte nahm zunächst der BSV das Heft in die Hand und so war es Benjamin Bünning, der nach tollem Pass von Rene Rasewerg den Ball per Direktabnahme am linken Pfosten vorbeisetzte. Das 3-2 für den BSV fiel dann durch eine Co-Produktion von Philip Göttert, Benjamin Bünning und Florian Jüchter. Nachdem Benjamin Bünning einen Befreiungsschlag der Walseder abgefangen hatte, legt Philip Göttert den Ball mustergültig wieder auf Benjamin Bünning ab, der uneigennützig den in der Mitte mitgelaufenen Florian Jüchter bediente. Der bewies mal wieder seine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor und schob den Ball zur 3-2 Führung für den BSV ein. Jetzt war es an der Zeit, die Mischmaschine anzuschmeißen und den Beton anzurühren. Fast eine halbe Stunde lang berannten die Walseder unermüdlich den Kasten von Keeper Daniel Lins Der BSV beschränkte sich nur noch darauf, die Kugel aus der Gefahrenzone zu pieken und vorne auf Konter zu lauern. Und diese Konter waren nicht ungefährlich, zum einen ging ein Schuss von Florian Jüchter aus 16 Metern nur knapp am linken Pfosten vorbei und zum anderen wurde Philip Göttert nach strittiger Abseitsentscheidung zurückgepfiffen, ansonsten hätte er das erlösende 4-2 erzielt. Sogar Christoph Grobrügge hätte fast noch einen Konter erfolgreich abschließen können. Hinten ließ man aber FAST nichts mehr anbrennen. Für eine Schrecksekunde sorgte allerdings noch Andreas Matz, der schon aufgehört hatte zu spielen, weil er dachte es gebe Elfmeter, nachdem ihm der Ball im Strafraum unglücklich gegen den Unterarm gesprungen ist. Doch der Pfiff des Unparteiischen blieb zum Glück für den BSV aus. Somit konnte der BSV einen 3-2 Erfolg über den FC Walsede II feiern.


Ein wichtiger Sieg für die Moral und das Selbstvertrauen des BSV, denn mit einer erneuten Niederlage hätte wohl schon nach dem dritten Spieltag der Baum in Bartelsdorf lichterloh gebrannt. So aber kann man sich in Ruhe auf den nächsten Gegner aus Ostervesede vorbereiten, wohl einem der dicksten Brocken in dieser Liga. Ein Lob noch mal an die Mannschaft für die tolle kämpferische Leistung und den unbedingten Willen zum Sieg.


Es spielten:
Daniel Lins – Rene Rasewerg, Thomas Stachel, Christoph Grobrügge (Andreas Matz), Marc Meyer – Jan-Hendrik Hesse (Oskar Jäger), Tobias Willenbrock (Jochen Meinke), Michael Lange (Philip Göttert), Benjamin Bünning – Florian Jüchter, Sascha Tiedemann

Torschützen:
Sascha Tiedemann | Florian Jüchter | Florian Jüchter

0 Kommentare

Seite: 1 << 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 [134] 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 >> 174

Verschiedenes

Saisonabschluss

Zum jährlichen Rückblick lädt der BSV am Samstag, den 27. Mai alle Spieler, Betreuer, Funktionäre, Fans, Sympathisanten oder Maskottchen in das Bartelsdorfer Sporthaus ein. Vorher spielt unsere zweite Herrenmannschaft um 13:30 Uhr zu Hause gegen Brockel. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Generalversammlung 2017

Der Bartelsdorfer SV lädt alle Mitglieder zur diesjährigen Generalversammlung am Samstag den 28.01.2017, Beginn 20.00 Uhr, ein. Die Generalversammlung findet im Sporthaus der Mehrzweckhalle statt. Tagesordnungspunkte: 1. Eröffnung und Begrüßung 2. Rückblick 3. Protokoll der Generalversammlung 2016 4. Kassenbericht und Entlastung 5. Wahlen 6. Berichte aus den Abteilungen 7. Verschiedenes Anträge zur Tagesordnung sind vor Beginn der Versammlung an den Vorstand zu richten. Für Getränke und Pizza ist wie immer gesorgt! Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

frohe Weihnachten

der BSV wünscht allen Mitgliedern, Fans und Vereinsfreunden frohe Weihnachten und einen guten Rutsch eins neue Jahr! Nur der BSV!

Weihnachtsfeier für Fans und Spieler

Die diesjährige Weihnachtsfeier des BSV für Spieler und Fans findet am Sonntag, den 27.11.2016 statt. Beginn der Veranstaltung ist um ca. 14:00 Uhr in der Sportbude in Bartelsdorf. Vorher spielt unsere zweite Herren ihr letztes Hinrundenspiel um 12 Uhr in der BSV Arena! Für Pizza und Bier ist gesorgt. Alle Spieler und BSV-Fans sind herzlich eingeladen zu dieser Veranstaltung.

Saisonabschlussfeier 2016

Zum jährlichen Rückblick lädt der BSV am Samstag, den 28. Mai alle Spieler, Betreuer, Funktionäre, Fans, Sympathisanten oder Maskottchen in das Bartelsdorfer Sporthaus ein. Vorher spielt unsere zweite Herrenmannschaft um 13:30 Uhr zu Hause gegen Fintel und unsere Erste Herrenmannschaft um 15:30 Uhr gegen den SV Taaken. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!