Gefällt dir!

Like den BSV bei Facebook um immer aktuelle News zu erhalten!

Mit dir!

Jetzt Mitglied im BSV werden! hier!
Eine Übersicht der Beiträge gibt's hier!

Sponsoring!

Vielen Dank an...

Ansprechpartner!

Wer macht was? Alle Ansprechpartner und Spartenleiter des BSV hier!

Termine

Jetzt den BSV-Kalender abonieren und alle Termine auch aktuell auf dem Smartphone sehen! Einfach den Button klicken, während du die Seite auf deinem Smartphone geöffnet hast!

Android Apple

die Match-Box

Die nächsten Spiele von unserem Bartelsdorfer SV im Überblick! Gebe andere Daten ein und klicke auf LOS um weitere Spiele zu sehen oder aboniere den BSV-Kalender!"

Spielberichte

MTV Wohnste - SG Bartelsdorf/Bothel 4:3 n. E. (1:0, 1:1)

11.11.2007, 11:26 | Kategorie Fussball-Altherren | von Uwe Behrens

Im auf Donnerstag, 8.11.2007, vorgezogenen Spiel der 1. Hauptrunde des Altherren-Kreispokals zwischen dem MTV Wohnste und der SG Bartelsdorf/Bothel setzte sich der MTV knapp mit 4:3 nach Elfmeterschießen durch. Der interessante Leistungsvergleich zweier Spitzenmannschaften der Altherrenkreisklassen Mitte und Süd endete, mehr als es das Ergebnis aussagt, mit Vorteilen zugunsten des Nordkreisvertreters.

In dem unter ungünstigen Witterungsverhältnissen leidenden Spiel waren die Gäste zunächst auf Torsicherung bedacht und hatten sich von Beginn an stürmischen Angriffen der Gastgeber zu erwehren, so dass sie ihr Spiel nicht aufziehen konnten und auch erst nach knapp viertelstündiger Spielzeit erstmals vor dem MTV-Tor auftauchten. In der 16. Minute bot sich dem Gastgeber in der bis dahin aufmerksamen SG-Abwehr eine Lücke, als ein MTVer eine von rechts hereingeschlagene Flanke aufnahm und unbedrängt einschießen konnte. Bis zum Wechsel hätten die Gastgeber durchaus höher als mit 1:0 führen können, aber die Abwehr um Libero Jens Heitmann und den Volker Mahnken im Tor hervorragend vertretenden Marcus Grobbrügge ließ keine weiteren Einschläge zu. Auf der Gegenseite konnte die SG in der ersten Halbzeit keine besondere Gefahr vor dem MTV-Tor erzeugen. Im zweiten Durchgang hatte die SG noch bange Minuten zu überstehen, in den denen sich Marcus Grobbrügge mehrfach auszeichen konnte.

Aber die alte Fußballweisheit, nach der eine überlegene Mannschaft mit vergebenen Chancen am Ende mit leeren Händen da steht, schien sich auch in diesem Spiel anzubahnen. Mit einem beherzten 20-Meter-Schuss ins lange Eck des MTV-Tores besorgte Uwe Behrens in der 55. Minute den Ausgleich und fortan wankte die Abwehr der Gastgeber. Mit etwas mehr Glück und Treffsicherheit war die Führung der SG durchaus möglich, andererseits sorgte der schnelle MTV-Sturm aber auch immer noch für große Aufmerksamkeit in der SG-Abwehr.

Nachdem es beim Abpfiff 1:1 stand, konnte die SG ihr Ziel noch im Elfmeterschießen verwirklichen, doch an diesem Abend zeigten sich ihre Schützen nicht von der besten Seite. Heiner Brockmann traf als erster Schütze unglücklicherweise nur den Pfosten und danach lag die SG nach dem MTV-Tor im Gesamtergebnis 1:2 hinten. Jens Heitmann stellte mit einem fulminanten Schuss, bei dem der gegnerische Keeper nicht den Hauch einer Chance hatte, wieder den Ausgleich zum 2:2 her. Unmittelbar darauf hieß es nach einem weiteren verwandelten Elfer 3:2 für die Gastgeber. Den folgenden Schuss von Jens Wingerning meisterte der MTV-Keeper, aber die Gastgeber setzten den nächsten Elfer neben das Tor, so dass Uwe Behrens mit seinem Treffer wieder zum Ausgleich von 3:3 einschießen konnte. Die Gastgeber erwiesen sich insgesamt als die besseren Schützen und konnten wieder mit 4:3 in Führung gehen. Danach gab es ein Kuriosum: Der MTV wähnte sich nach dem Tor zum 4:3 bereits als Sieger und verließ den Platz, auch der Schiedsrichter war dabei, das Spielfeld zu verlassen. Mit Nachdruck konnte er aber von der SG darauf hingewiesen werden, dass erst jeweils vier Schützen angetreten waren und das Elfmeterschießen insoweit noch nicht beendet war. Damit ergab sich nochmals die Chance zum Ausgleich, doch der alte Kämpfer Ralf Fischer versagte mit einem zu schwach geschossenen Ball, der für den MTV-Keeper keine Probleme bereitete. Damit erreichte die letzten Endes doch etwas bessere Mannschaft des MTV Wohnste die nächste Runde im Pokalwettbewerb.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Es haben gespielt: Marcus Grobbrügge, Jens Heitmann, Uwe Hollmann, Ralf Fischer, Thomas Hollmann, Torsten Behrens, Ralf Gerken, Ingo Kröger, Uwe Behrens, Martin Hintelmann, Jens Wingerning, Heiner Brockmann, Carsten Hollmann

Torschützen:
Jens Heitmann | Uwe Behrens | Uwe Behrens

0 Kommentare

BSV - SSV WITTORF 2-5 (0-3)

09.11.2007, 01:50 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Benjamin Bünning

SSV WITTORF LANGWEILT DIE LIGA – BARTELSDORFER AUFSCHWUNG WAR NUR EIN KURZES STROHFEUER

Nachdem man in der vergangenen Woche gegen Bötersen-Hoperhöfen nun endlich den ersehnten Dreier eingefahren hatte, wollte man diesen positiven Trend in den kommenden Spielen fortsetzen. Bis zur Winterpause sollte der Anschluss ans Tabellenmittelfeld hergestellt und noch der ein oder andere Punkte einfahren werden – ZWEI MAL DREI MACHT FÜNF, WIDDE-WIDDE-WID UND DREI MACHT NEUNE…
Und der nächste Dreier sollte gleich am Sonntag gegen den Spitzenreiter aus Wittorf folgen – ICH MACH MIR DIE WELT, WIDDE-WIDDE-WIE SIE MIR GEFÄLLT…

Aber gegen die Wittorfer ist in dieser Saison wohl kein Kraut gewachsen. Zwar begannen die Bartelsdorfer durchaus couragiert und konnten das Spiel in den ersten 20 Minuten recht offen gestalten, doch gleich zwei schwere Patzer von Libero Jurek Grapentin sorgten innerhalb von wenigen Minuten für die 2-0 Führung für die Wittorfer… DANKE, JUREK!!!
Das 2-0 hatte bei den Bartelsdorfern die Moral gebrochen, nach vorne ging so gut wie gar nichts mehr und hinten konnte man sich bei Keeper Daniel Lins bedanken, der in der 35. Minute einen Strafstoß der Walseder parieren konnte. Doch kurz der Pause konnte der SSV Wittorf doch noch auf 3-0 erhöhen. Zur Halbzeit roch es nach einem Debakel.

Und es ging auch in der zweiten Halbzeit munter weiter mit dem Toreschießen. In der 53. Minute konnte der SSV Wittorf gar auf 4-0 erhöhen. Beim BSV ging zu diesem Zeitpunkt schon nichts mehr zusammen. Bezeichnend dafür war, dass der 1-4 Anschlusstreffer eher ein Zufallsprodukt war, denn ein herausgespielter Angriff. Eine verunglückte Flanke von Michael Lange wurde immer länger und senkte sich hinter dem Keeper der Wittorfer ins Lange Eck. Aber als dann wenig später Mark Meyer noch auf 2-4 verkürzen könnte, schien ein Ruck durch die Mannschaft zu gehen. Und tatsächlich, kurze Zeit später hätte es nach einem Kopfball von Sascha Wahlers 3-4 stehen können, doch der Ball strich nur knapp am Pfosten vorbei. Wer weiß, wie sich die Wittorfer angestellt hätten, wenn hier noch der Anschlusstreffer gefallen wäre, doch mit dem 5-2 in den Schlussminuten machte der SSV Wittorf dann doch noch den Sieg perfekt.

Die Bartelsdorfer treten somit weiter auf der Stelle und haben den Anschluss ans Tabellenmittelfeld erstmal für lange Zeit aus den Augen verloren. Der SSV Wittorf dagegen zieht weiter alleine seine Kreise an der Tabellenspitze und wird wohl in diesem Jahr in die 2. Kreisklasse durchmarschieren.

Es spielten:
Daniel Lins – Jurek Grapentin, Mark Meyer, Jochen Meinke (Dennis Friedrich), Jan-Hendrik Hesse – Michael Lange, Sascha Wahlers, Lars Gerken (Andreas Matz) – Sascha Tiedemann, Philip Göttert (Oskar Jäger), Tobias Willenbrock

3 Kommentare

Bartelsdorfer SV gegen SSV Wittorf 2:5 (0:3)

04.11.2007, 23:26 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Uwe Behrens

Der Bartelsdorfer SV musste gegen den Tabellenführer SSV Wittorf eine glatte 2:5-Niederlage hinnehmen. Der SSV konnte damit im elften Spiel auch den elften Sieg anbringen und dürfte auf dem Weg zum Staffelsieg der 3. Kreisklasse Süd kaum noch zu stoppen sein. Der BSV konnte in der ersten Halbzeit das Spiel lange offenhalten, geriet aber in der 20. und 21. Minute nach zwei Abwehrpatzern durch Tore von Hans-Heinrich Windels und Gerrit Delventhal 0:2 in Rückstand. Während die Gäste mit ihren schnellen und konsequenten Stürmern kaum eine Chance ausließen, wirkte der BSV vor dem gegnerischen Tor eher harmlos und unentschlossen. Der SSV leistete sich in der 37. Minute den Luxus, einen Foulelfmeter zu verschießen, schraubte die Führung aber in der 39. Minute durch Norman Hell auf 3:0. Der BSV musste in der 53. Minute gar das 0:4 durch Moritz Armbrust einstecken, als seine Abwehr wieder einmal überfordert war, ehe Michael Lange mit einem hohen Ball, der als Flanke vor das SSV-Tor gedacht war, den Gästetorwart überraschte und auf 1:4 verkürzte (71.). Als dann Mark Meyer mit einem satten Schuss aus 22 Metern in der 73. Minute den BSV auf 2:4 heranbrachte, mussten die Gäste noch einmal auf der Hut sein. Mit dem 5:2 durch Norman Hell in der 88. Minute stellte der SSV den Sieg aber endgültig sicher.

(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Michael Lange | Mark Meyer

4 Kommentare

SG Bartelsdorf/Bothel gegen TuS Ostervesede 1:1 (1:1)

04.11.2007, 23:23 | Kategorie Fussball-Altherren | von Uwe Behrens

Mit dem 1:1-Unentschieden gegen den TuS Ostervesede büßte die SG Bartelsdorf/Bothel die Tabellenführung in der Altherrenkreisklasse Süd zugunsten des TV Stemmen ein. In dem zunächst verhaltenen Lokalderby verzeichneten die Gäste in der Anfangsphase eine optische Überlegenheit, ohne jedoch dominierend und besonders torgefährlich zu wirken. Die SG versuchte aus der Defensive heraus schnelle Angriffe auf das TuS-Tor zu starten, lief sich aber in der gegnerischen Deckung immer wieder fest. Als sie das Spiel besser in den Griff bekam, gelang durch Martin Hintelmann in der 30. Minute die Führung. Aber bereits im Gegenzug war die SG-Abwehr nicht ganz im Bilde und musste durch Holger Weseloh den Ausgleich hinnehmen. Nach dem Wechsel waren die Gastgeber mehr am Ball, konnten im Abschluss aber keine entscheidenden Akzente setzen. Die Schlussminuten musste der Gastgeber nach einem Feldverweis auf Grund übertriebenen Foulspiels mit zehn, kurz darauf sogar nur noch mit neun Mann bestreiten, nachdem ein Akteur wegen wiederholten Meckerns die gelb-rote Karte sah.

(geschrieben von Heinrich Gerken)

Es haben gespielt: Volker Mahnken, Uwe Behrens, Helge Kandt, Joachim Mahnken, Ingo Kröger, Ralf Gerken, Christoph Schröder, Peter Ullrich, Cord Dittmer, Martin Hintelmann, Cord Meyer, Jens Wingerning

Torschützen:
Martin Hintelmann

0 Kommentare

TSV Bötersen-Höperhöven - BSV 0-2 (0-1)

30.10.2007, 18:20 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Benjamin Bünning

JI MÖT VEEL MEHR SUPEN – PROBLEM ERKANNT, PROBLEM GEBANNT

Das was Mario Gomez, Stürmer in den Diensten des kriselnden Meisters VfB Stuttgart, erst kürzlich erkannt hatte (ZITAT: „Jetzt hilft nur noch Saufen!“), hat Kapitän Michael Lange schon seit Jahren gesagt – „JI MÖT VEEL MEHR SUPEN!“
So war es dann die letzte Ausfahrt Freimarkt, die den zuletzt so gebeutelten Bartelsdorfern zurück in die Erfolgsspur verhelfen sollte. Frei nach dem Motto: Wenn wir uns schön einen reinschießen, dann werden wir auch schön wieder einen reinschießen!!!

Und es wurde gegen den TSV Bötersen-Höperhöven auch endlich Zeit, dass der BSV wieder in die Erfolgsspur zurückkehrte, denn die Mannschaft war mit lediglich 6 mickrigen Pünktchen aus 8 Spielen weit in der Tabelle abgerutscht. Eine weitere Niederlage gegen einen direkten Tabellennachbarn hätte wohl den Super-GAU bedeutet. Denn gegen wen sollte man sonst gewinnen, wenn nicht gegen Mannschaften, die in der Tabelle unter einem platziert waren – und sooo viele waren das nun auch nicht mehr…

Aber zum Glück war ja der gute alte Gevatter Alkohol im Spiel. Verteidiger Jochen Meinke wird wohl einen Filmriss bis Dienstagabend gehabt haben. Jan-Hendrik Hesse passte auch nach dem Spiel mit seinem Schädel nur seitlich durch die Tür und Sascha Wahlers hatte sich vorsichtshalber gegen Walsede schon mal eine rote Karte abgeholt um seinen Kadaver nicht aufs Spielfeld schleppen zu müssen. ABER, es hat gewirkt. Gegner Bötersen-Höperhöven wurde mit Toren durch Philip Göttert und Oskar Jäger verdient mit 2-0 besiegt. Zwar stand das Spiel in der zweiten Hälfte lange Zeit auf des Messers Schneide, doch mit dem Schlusspfiff konnte Oskar Jäger dann den Sieg perfekt machen.

Und so war es klar, dass Kapitän Michael Lange nach dem Spiel zu Recht feststellte: „JI MÖT NU NOCH VEEL, VEEL MEHR SUPEN!!!“ Das sinnigste wäre es wohl, dem Freimarkt jeden Samstag einen kleinen Besuch abzustatten. Homer Simpson hat es ja immer gesagt: „Auf den Alkohol – Die Ursache und Lösung aller Probleme!“

Es spielten:
Daniel Lins – Michael Lange, Jochen Meinke, Mark Meyer, Jan-Hendrik Hesse – Lars Gerken, Florian Jüchter (Benjamin Bünning), Christoph Grobrügge (Andreas Matz) – Tobias Willenbrock, Philip Göttert, Sascha Tiedemann (Oskar Jäger)

6 Kommentare

Seite: 1 << 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 [145] 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 >> 183

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!