Gefällt dir!

Like den BSV bei Facebook um immer aktuelle News zu erhalten!

Mit dir!

Jetzt Mitglied im BSV werden! hier!
Eine Übersicht der Beiträge gibt's hier!

Sponsoring!

Vielen Dank an...

Ansprechpartner!

Wer macht was? Alle Ansprechpartner und Spartenleiter des BSV hier!

Termine

Jetzt den BSV-Kalender abonieren und alle Termine auch aktuell auf dem Smartphone sehen! Einfach den Button klicken, während du die Seite auf deinem Smartphone geöffnet hast!

Android Apple

die Match-Box

Die nächsten Spiele von unserem Bartelsdorfer SV im Überblick! Gebe andere Daten ein und klicke auf LOS um weitere Spiele zu sehen oder aboniere den BSV-Kalender!"

Spielberichte

SV Schwitschen - BSV 4-2 (0-0)

14.05.2007, 17:38 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Benjamin Bünning

BSV geht im Spiel um Platz 2 leer aus – Tore von Jurek Grapentin und Oskar Jäger reichen gegen ein starkes Schwitschen nicht aus

Da geht’s dahin mir der guten Saison. Der BSV holt sich eine deutliche 2-4 Klatsche beim SV Schwitschen ab und hat nun wohl kaum noch eine Chance den 2. Tabellenplatz zu behaupten. BSV-online hat die Spieler in der Einzelkritik einmal genau unter die Lupe genommen. Etwaige Ähnlichkeiten mit bekannten Fernsehserien und Fußballzitaten sind rein zufällig. Und immer dran denken: Alles nicht ganz ernst gemeint!


Daniel Lins:
Heute hätte man auch seine Sporttasche ins Tor stellen können, dann hätten wir zwei Stück weniger gekriegt. (Oliver Kahn)

Mark Meyer:
Eine Mischung aus jung, aber erfahren. Gibt’s in der Form ja auch nur auf’m Straßenstrich (Bernd Stromberg)

Jan-Hendrik Hesse:
Dieser Stolperkönig ist die Höchststrafe für jeden Mitspieler (Bernd Schuster)

Jurek Grapentin:
Wir sind hier beim BSV ja für Ausländerintegration. Von daher: Soll der Pole man die ganze Arbeit machen. (Bernd Stromberg)

Jochen Meinke:
Wenn er mit den Leistungen weiterhin aufgestellt wird, glauben die Leute am Ende noch, der Trainer sei schwul. (Friedel Rausch)

Sascha Wahlers:
Was der Sascha Wahlers mit seinen gefühlten 800 Jahren heute geleistet hat, war schon phänomenal. (Dragoslav Stepanivic)

Florian Jüchter:
Eine glatte „6“ und einen blauen Brief an die Eltern!!! (Oliver Welke)

Michael Lange:
Unser Käpt’n. Ich sag mal, wenn du schon auf der Titanic sitzt, dann musst man nicht auch noch Hein blöd ans Steuer setzen. (Bernd Stromberg)

Benjamin Bünning:
Spielte so verkrampft, wenn du dem einen Klumpen Kohle in den Arsch steckst, dann hast du nach 3 Wochen einen Diamanten. (Ferris Bueler)

Tobias Willenbrock:
Ist inzwischen seit ungefähr 697 Minuten ohne Tor, das hat vor ihm wohl nur Sepp Meier geschafft. (Harald Schmidt)

Sascha Tiedemann:
Spielte ein wenig wie der Liebe Gott, den sieht man auch nicht so oft, hat aber trotzdem irgendwie’n gutes Image. (Bernd Stromberg)

Oskar Jäger:
Zwei Chancen, ein Tor – Das nenn ich eine hundertprozentige Chancenauswertung! (Roland Wohlfarth)

Andreas Matz:
Es gibt nur einen Ball. Wenn der Gegner ihn hat, muss man sich fragen: Warum !? Ja, warum ? Und was muss man tun? Ihn umtreten! (Dragoslav Stepanovic)

Peter Uecker:
Der Trainer hatte nach den ganzen Ausfällen nur noch die Wahl zwischen ihm und dem Busfahrer. Da der Busfahrer seine Schuhe nicht dabei hatte, hat er gespielt. (Jan-Aage Fjörtoft)

Thomas Hollman (Trainer):
Am Montag nehme ich mir vor, zur nächsten Partie zehn Spieler auszuwechseln. Am Dienstag sind es sieben oder acht, am Donnerstag noch vier Spieler. Wenn es dann Sonntag wird, stelle ich fest, dass ich doch wieder dieselben elf Scheißkerle einsetzen muss wie in der Vorwoche. (John Toshack)

Torschützen:
Jurek Grapentin | Oskar Jäger

2 Kommentare

SG Bo/Ba - SG Hetzwege/Scheeßel 3:3 (0:2)

07.05.2007, 23:36 | Kategorie Fussball-Altherren | von Uwe Behrens

Gegen die SG Hetzwege/Scheeßel holte man ein glückliches 3:3, nach 0:3 Rückstand.

Der Gast aus Hetzwege/Scheeßel nahm früh das Heft in die Hand und bestimmt die komplette 1. Halbzeit das Spielgeschehen. Bereits nach 3. Minuten fiel das 0:1. Torbian Fischer wurde vor dem Tor toll freigespielt und konnte aus 5 Meter locker einschieben. Das 0:2 fiel in der 22. Minute durch Martin Dreyer. Die SG Bo/Ba hatte nur eine nennenswerte Chance, als Ralf Gerken eine scharfe Hereingabe von Cord Meyer nur knapp verpasste.

In der 2. Halbzeiten lies es die SG Hetzwege/Scheeßel etwas ruhiger angehen, was aber immer noch locker reichte um den Gastgeber in Schacht zu halten. In der 52. Minute erzielte Uwe Steinigen das verdiente 0:3 und damit eigentlich auch die Entscheidung.
Durch eine tolle Einzelleistung von Cord Meyer aus der 61. Minute kam die SG Bo/Ba noch mal ins Spiel. Er setzte sich zu nächste gegen 2 Gegenspieler durch und schoss dann aus 16 Meter unhaltbar ins lange Eck. Nach dem Anstoß versuchte der Gast den Ball hinten in den eigenen Reihen zuhalten, wurde jedoch beim ersten Attackieren nervös und verlor den Ball. Das nutzte Uwe Behrens und schob den Ball aus 14 Meter ins lange Eck zum 2:3 (62. Minute). In der 64. Minute erkämpfte sich Uwe Behrens in der eigenen Hälfte den Ball und schlug ihn in den 16er der Gäste. Verteidiger und Torwart waren sich nicht einig, was Cord Meyer nutzte und den Ball über den herauslaufenden Torwart ins Tor köpfte. In der letzten Minute hätte Jörg Meyer noch den Siegtreffer erzielen können, doch er vergab freistehend. Trotzdem konnte man sich über den einen Punkt freuen.

Es spielten: Volker Mahnken, Thorsten Honig, Uwe Hollmann, Joachim Mahnken, Ralf Gerken, Uwe Behrens, Peter Ullrich, Thorsten Behrens, Jörg Meyer, Martin Hintelmann, Cord Meyer, Thomas Hollmann

Torschützen:
Cord Meyer | Uwe Behrens | Cord Meyer

0 Kommentare

BSV - TuS Hemsbünde II 1-0 (1-1)

05.05.2007, 22:03 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Benjamin Bünning

Trainerdiskussion in Bartelsdorf – Mannschaft sägt von allen Seiten am Trainerstuhl

Es läuft nicht mehr rund in Bartelsdorf. Seit Beginn der Rückrunde wird nur noch biedere Hausmannskost abgeliefert, man schleppt sich von Spiel zu Spiel, geht zu sorglos, mitunter sogar überheblich in die Partien und lässt reihenweise sicher geglaubte Punkte liegen.

Doch wo mag der Fehlerteufel liegen? Sicher, in der Hinrunde hat man auch nicht jeden Gegner vom Platz gehauen, hat oftmals in den Schlussminuten noch glückliche Siege eingefahren, aber zumindest hat das Auftreten auf dem Platz gestimmt.
Immer öfter sind nun auch Bondscoach Uwe Hollmann und sein kleiner Helfer Thomas Hollmann in die Kritik geraten. Das einstige Erfolgsduo beim BSV sah man in den letzten Wochen nur noch konsterniert und fassungslos an der Seitenlinie stehen. Hitzfeld und Henke für Arme sozusagen…

Als Konsequenz durfte im Spiel gegen den TuS Hemsbünde II dann auch Interims-Trainer Andreas Matz die Geschicke der Mannschaft leiten. Frei nach dem Motto: „Neue Besen kehren besser!“ Gebracht hat es freilich nichts. Zwar war der BSV über die gesamte Spielzeit gesehen die bessere Mannschaft, doch ging man nach der verdienten Führung durch Sascha Tiedemann viel zu sorglos mit seinen Chancen um. Und davon hatte man wahrlich mehr als genug. Unzählige Male lief man zwei gegen eins auf den Torwart der gegnerischen Mannschaft zu, doch entweder war der Querpass zu ungenau oder man scheiterte kläglich am Eigensinn. Und so kam es, wie es schon so häufig in dieser Saison gekommen war, eine einzige Standartsituation genügte dem Gegner um zum Ausgleich zu kommen. Und wieder hatte man alles aus der Hand gegeben…

Und was lernen wir daraus? Wenn selbst ein Andreas Matz der Mannschaft kein Leben einhauchen kann, wer kann es dann? Muss erst ein Louis van Gaal kommen? Ein Udo Lattek? Shilo?
Da sollte man doch lieber weiterhin dem eingespielten Duo Hollmann-Hollmann das Vertrauen schenken! Beide machen ihre Arbeit super und irgendwann wird dann auch der Erfolg wieder zurückkehren!

Es spielte:
Eine Gruppe Versager

Torschützen:
Sascha Tiedemann

2 Kommentare

SG Westerholz/Hesed. - SG Bo/Ba 0:2 (0:0)

03.05.2007, 22:26 | Kategorie Fussball-Altherren | von Uwe Behrens

Die SG Bartelsdorf/Bothel errang bei der SG Westerholz/Hesedorf gegen einen nur mit zehn Spielern angetretenen Gegner zwar einen verdienten 2:0-Sieg, überzeugend war der Erfolg jedoch nicht. Die spielstärkeren Gäste bestimmten über weite Strecken das Spiel, versagten aber vor dem Tor der Gastgeber zum Teil kläglich. In Unterzahl konnte die gastgebende SG während des gesamten Spiels vor dem Gästetor kaum für Gefahr sorgen, aber bis zur 41. Minute das torlose 0:0 halten. Dann unterlief Uwe Haase das Missgeschick, einen Ball ins eigene Tor zu verlängern und damit die Gäste 1:0 in Führung zu bringen. Die Überlegenheit der SG Bartelsdorf/Bothel drückte sich in der letzten Minute dann auch zahlenmäßig aus, als Cord Meyer mit einem verwandelten Foulelfmeter nach einem von Uwe Haase an Ralf Gerken verschuldeten Strafstoß das 2:0 besorgte.

(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Eigentor | Cord Meyer

0 Kommentare

SG Bo/Ba - TuS Ostervesede 1:2 (1:2)

23.04.2007, 22:17 | Kategorie Fussball-Altherren | von Uwe Behrens

Die SG Bo/Ba verliert knapp gegen eine starke Osterveseder Mannschaft.

Ostervesede nahm früh das Heft in die Hand und ging schon in der 5. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß von Peter Crone in Führung. Die SG Bo/Ba konnte sich kaum Chancen erarbeiten. Nur ein Freistoß von Cord Meyer brachte Gefahr. Dieser ging jedoch an den Pfosten und konnte dann von den Gästen geklärt werden. Erneut ein ruhender Ball für den TuS brachte dann das 2:0 (24. Minute). Nach einer Ecke sprang der Ball zu Kai Karstens und der drosch die Kugel aus 3 Meter in Tor. Ein weiterer Freistoß von Peter Crone ging knapp am Tor vorbei, dass wäre dann wohl die Entscheidung gewesen. Doch die SG Bo/Ba kam in der 32. Minute noch mal ins Spiel. Einen an Cord Meyer verursachten Foulelfmeter verwandelte Uwe Behrens zum 1:2.

In der 2. Halbzeit versuchte man sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen, doch richtig gefährlich wurde es nur in der 55. Minute. Nach einer Ecke kam Ralf Fischer zum Kopfball, dieser wurde vom Gästekeeper abgewehrt und der anschließend Nachschuss von Uwe Behrens von der Abwehr geblockt. Vielleicht hätte der Schiedsrichter 7. Minuten vor dem Ende noch einen weiteren Elfer geben können als Ralf Fischer im Strafraum zu Fall kam, doch der Pfiff blieb aus. So musste man sich trotz einer tollen kämperischen Leistung die knappe Niederlage hinlegen.

Es spielten: Volker Mahnken, Uwe Behrens, Ralf Fischer, Joachim Mahnken, Peter Ullrich, Jörg Meyer, Thorsten Behrens, Volker Trappe, Martin Hintelmann, Cord Meyer, Jens Wingerning, Hans-Jürgen Karpe-Fitschen, Heini Hoops

Torschützen:
Uwe Behrens

0 Kommentare

Seite: 1 << 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 [148] 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 >> 175

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!