Gefällt dir!

Like den BSV bei Facebook um immer aktuelle News zu erhalten!

Mit dir!

Jetzt Mitglied im BSV werden! hier!
Eine Übersicht der Beiträge gibt's hier!

Sponsoring!

Vielen Dank an...

Ansprechpartner!

Wer macht was? Alle Ansprechpartner und Spartenleiter des BSV hier!

Termine

Jetzt den BSV-Kalender abonieren und alle Termine auch aktuell auf dem Smartphone sehen! Einfach den Button klicken, während du die Seite auf deinem Smartphone geöffnet hast!

Android Apple

die Match-Box

Die nächsten Spiele von unserem Bartelsdorfer SV im Überblick! Gebe andere Daten ein und klicke auf LOS um weitere Spiele zu sehen oder aboniere den BSV-Kalender!"

Spielberichte

Verpasse nie ein BSV-Spiel, sonst...

23.04.2007, 21:32 | Kategorie Fussball | von Uwe Behrens

Heute teilte mir Heinrich Gerken mit, mit welchen Konsequenzen ich rechnen muss, wenn ich ein BSV-Spiel aus privaten Gründen absage. Das gleiche trifft natürlich auch auf jeden von euch zu.

Kurz zur Vorgeschichte. Ich bat Heinrich, das er sich um eine Spielverlegung kümmern möge, was auch kein Problem für ihn war. Das Ergebnisse wollte er mir dann im laufe dieser Woche mitteilen, spätestens aber Samstag. Daraufhin musst ich Heinrich mitteilen, dass ich leider am kommenden Samstag aufgrund eines Kurzurlaubes nicht zur Verfügung stehe und auch Volker Mahnken nicht dabei ist, weil er Karten für das Spiel Bayer-HSV hat.

Im folgenden findet ihr nun die geplante Verurteilung für das Fernbleiben, mein Gnadenersuchen und einiges mehr. Ich beginne mit dem Mail, nachdem ich erfahren habe, dass sich Heinrich ggf. erst am Samstag bei mir wegen der Spielverlegung meldet. Viel Spaß beim lesen.

Schlak:
"Hallo Heinrich,
vielen Dank für die Infos. Melde dich einfach, wenn es geklärt ist mit dem letzten Spiel. Samstag bin ich leider nicht dabei (bin das WE an der Nordsee) .... jetzt wo wir eh kein Meister mehr werden können :-(
Drewes ist auch nicht da, der ist München (gegen den HSV) dafür spielt Max und der Rest der Mannschaft (Helge, Cord Dittmer, Peter Ullrich, .... ) ist auch da.
Mit freundlichen Grüßen
Uwe Behrens"

Heinrich:
"Uwe,
das sind ja fast unglaubliche Nachlässigkeiten, die da einreißen. Fehlen gibt´s nicht! Fußball spielen ist genauso wichtig wie Arbeit und für Wochenendvergnügungen sind die Zeiten zwischen den Spieljahren und die Winterpause da (mach ich auch so). Das sind unentschuldbare Ausfallzeiten, die auf keinen Fall akzeptiert werden können. Und dann sogar noch dem HSV hinterherlaufen (wenn´s nun Werder wäre, dann...)! Da müsste eigentlich der Ehrenrat des Vereins zusammentreten, um darüber zu befinden, ob solche Nichtsnutze den Verein nicht so schädigen, dass sie lebenslang aus dem ruhmreichen BSV ausgeschlossen werden.
Nun ist mir auch völlig klar, warum wir kein Meister geworden sind.
Grüße aus der Stadt des wahrscheinlichen Deutschen Meisters
Heinrich Gerken"

Schlak:
"Ups,
das sind aber harte Worte, dem ist wohl nix mehr hinzuzufügen.
Immerhin ist es mein erstes Punktspiel, was ich dieser Saison fehle. Zudem fahre jedes WE mds. 170 km um bei dem Spiel dabei zu sein. Ich hoffe du hälst mir das zu Gute und belässt es bei einer Abmahnung.
Gruß aus Hamburg"

Heinrich:
"Na gut,
wenn schon die Terroristen von 1977 begnadigt werden, dann soll einer, der jedes Wochenende mindestens 170 km bis zum Spiel fährt, mit einem blauen Auge davonkommen. Aber extra nach München fahren, um den HSV zu sehen? Da sehe ich mir doch lieber den BSV in der 3. Kreisklasse an (auch wenn die gestern beim 1:1 gegen Hemsbünde II sagenhaft schlecht gespielt haben).
Bis dann
Heinrich"

Schlak:
"Alles klar - Danke!
Übrigens Drewes ist Bayern Fan, der will nicht den HSV sehen."


Heinrich:
"Was ich nicht sehe! Drewes ein Bayern-Fan? Der sollte am besten gleich in München bleiben, um einer gerechten Strafe zu entgehen. Hab´ nix dagegen, wenn Du meine Mahnung weiterleitest und sie auch auf die BSV-Homepage stellst.
Gruß nach Hamburg (nicht mit dem HSV zu verwechseln)
Heinrich"


Fortsetzung folgt ... vielleicht.

6 Kommentare

TuS Hellwege II - BSV 1-0 (0-0)

20.04.2007, 00:58 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Benjamin Bünning

Skandal in Hellwege – Eine Frau darf anstelle von Oliver Klebs pfeifen

Das war schon ein starkes Stück, das sich der NFV an diesem Spieltag bei der Partie TuS Hellwege II gegen den Bartelsdorfer SV geleistet hat. Betrug an den Spielern, Betrug an den Zuschauern, Betrug am Fußballsport überhaupt. Spieler und Verantwortliche beider Teams haben diesem Tag entgegengefiebert, viele erwartungsfrohe Fans waren nach Hellwege gepilgert, nur um diesen einen Mann zu sehen: Den Popstar unter den Spielleitern, den Robbie Williams der Schiedsrichtergilde, schlicht den Papst an der Pfeife – Oliver „Yellow Card“ Klebs.

Alles war vorbeireitet, die Sonne strahlte für diesen besonderen Tag lächelnd vom Himmel, der Rote Teppich war ausgerollt – nur von einem fehlte jede Spur: Oliver Klebs.
Schuld an allem war die unchristliche Partei NFV, die kurzerhand auf die Dienste ihres besten Mannes verzichtete und stattdessen einer mehr als unqualifizierte „Frau Schiedsrichterin“ das Kommando übergab. Tiefe Enttäuschung und lähmende Machtlosigkeit machten sich unter allen Beteiligten breit – was tun? Lange wurde diskutiert, ob man das Spiel unter diesen Umständen überhaupt anpfeifen solle. Verrückteste Ideen wurden geboren und sogleich wieder verworfen.

Was ist das nur für eine Fußball-Welt, in der Heiligtümer gewissenlos mit Füßen getreten werden? Gespielt werden musste dennoch, auch wenn viele Beteiligte in dieser Partie keinen Sinn mehr sahen. Die empörten Fans versuchten ihre Niedergeschlagenheit mit Alkohol in den Griff zu bekommen, doch ein Lächeln vermochte an diesem Tag niemandem übers Gesicht zu huschen. Nicht einmal die kleinen und großen Anekdoten, die man sich am Spielfeldrand über die großartigen Heldentaten von Oliver Klebs erzählte änderten etwas daran. Das Spiel interessierte dann auch nur noch die wenigsten. Der BSV verlor an diesem Schwarzen Sonntag erstmals seit dem ersten Spieltag wieder ein Spiel. Doch der geplatzte Traum der Spieler, einmal in ihrem Leben unter der Leitung von Olver Klebs Fußball spielen zu dürfen, schmerzte ungleich mehr. Und wer weiß, ob diese Chance überhaupt noch einmal wiederkommen wird…

Schämt euch NFV, so macht ihr unseren schönen Fußballsport kaputt. Und Oliver, wenn du das hier liest: Wir werden dich nie vergessen…

Es spielten:
Daniel Lins – Sascha Wahlers, Mark Meyer, Jochen Meinke, Oskar Jäger – Jan-Hendrik Hesse, Martin Riebesehl, Florian Jüchter (Dennis Friedrich), Benjamin Bünning (Sascha Tiedemann) – Rene Rasewerg (Peter Uecker), Tobias Willenbrock

4 Kommentare

FC Fintau II - BSV 1-2 (1-1)

20.04.2007, 00:57 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Benjamin Bünning

Ein Spiel, über das man nicht viele Worte verlieren muss – so soll es auch sein…

Es spielten:
Daniel Lins – Mark Meyer, Oskar Jäger, Jochen Meinke, Jan-Hendrik Hesse – Sascha Wahlers, Andreas Matz (Peter Uecker), Florian Jüchter (Dennis Friedrich), Benjamin Bünning – Philip Göttert, Tobias Willenbrock

Torschützen:
Benjamin Bünning | Philip Göttert

0 Kommentare

BSV Treckerfahrt

16.04.2007, 09:24 | Kategorie Fussball | von Sascha Tiedemann

Am 14.07. ist es wieder so weit: Der BSV geht auf große Reise mit Trecker und Wagen! Die genauere Planung erfolgt noch, aber der Termin steht schonmal fest! Also freihalten!

[img=http://www.bartelsdorfersv.de/galerie/fussball/thumbnail.php?path_img=bilder/2006 - BSV Treckerfahrt/&img=Bild 057.jpg&path_cache=cache/&max=500&cache=0&gal=9]

0 Kommentare

TuS Brockel II - SG Bo/Ba 0:1 (0:1)

15.04.2007, 23:30 | Kategorie Fussball-Altherren | von Uwe Behrens

Die SG Bo/Ba setzte sich knapp, aber hoch verdient gegen den TuS Brockel II mit 1:0 durch.

Der TuS Brockel II war nur darauf bedacht keine bzw. wenig Gegentore einzufangen und igelte sich hinten ein. In der ersten Halbzeit gab es einen Vorstoß der Gastgeber, wo sich 3 Spieler gleichzeitig in der Hälfte der SG Bo/Ba befanden - 2 von ihnen wurden aber prompt von den Mitspielern zurückgepfiffen, da man viel zu offensiv sei.

Die SG Bo/Ba spielte nur mit 10 Spieler – Tommy Hollmann streifte sich zwar als Elfter ein Trikot über, konnte aber aufgrund seiner Verletzung nicht ins Spielgeschehen eingreifen. Trotz der numerischen Unterlegenheit war man drückend überlegen, was auch die Statistik ausdrückt: 26:0 Ecken für die SG Bo/Ba, 32:2 Torschüsse, 5x Aluminium & weitere 7 hundertprozentige Torchancen sowie 72%:28% Ballkontakt oder so ähnlich..

Das Tor des Tages erzielt Jens Wingerning in der 30. Minute, durch einen Schlenzer aus 16 Meter in das lange Eck.

In der 67. Minute hatte man dann Glück, als nach einem Konter der Brockeler Stürmer im Strafraum zu Fall kam und der Schiedsrichter nicht auf den Elfmeterpunkt zeigte. Danach startete der TuS Brockel II eine Offensive, die auch die verunsicherte SG Abwehr einwenig ins Schwimmen brachte, jedoch schaffte es die Heimmannschaft in den letzten 90 Sekunden nicht mehr sich eine Torchance herauszuspielen und somit gewann die SG Bo/Ba hoch verdient mit 1:0.

Es spielten: Volker Mahnken, Hans-Jürgen Karpe-Fitschen, Joachim Mahnken, Jörg Meyer, Volker Rathjen, Uwe Behrens, Ralf Gerken, Thomas Hollmann, Thorsten Behrens, Martin Hintelmann, Jens Wingerning

Torschützen:
Jens Wingerning

0 Kommentare

Seite: 1 << 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 [153] 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 >> 179

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!