Gefällt dir!

Like den BSV bei Facebook um immer aktuelle News zu erhalten!

Mit dir!

Jetzt Mitglied im BSV werden! hier!
Eine Übersicht der Beiträge gibt's hier!

Sponsoring!

Vielen Dank an...

Ansprechpartner!

Wer macht was? Alle Ansprechpartner und Spartenleiter des BSV hier!

Termine

Jetzt den BSV-Kalender abonieren und alle Termine auch aktuell auf dem Smartphone sehen! Einfach den Button klicken, während du die Seite auf deinem Smartphone geöffnet hast!

Android Apple

die Match-Box

Die nächsten Spiele von unserem Bartelsdorfer SV im Überblick! Gebe andere Daten ein und klicke auf LOS um weitere Spiele zu sehen oder aboniere den BSV-Kalender!"

Spielberichte

BSV - SV Schwitschen 2-0 (1-0)

01.11.2006, 17:45 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Benjamin Bünning

„Ihr seid doch nur ein dummer Bauernverein!“ – Wenn dei Schwitscher dat al glöwt, denn kümmt dei Rapport nu ook mol op platt

Dei Klock is halvig ölben – Dei Nahrichten

An Sünndach wöör dat woller so wied, dei Footballspeelers vun’n Bartelsdörper Sportvereen hebbt sik mit die Lüüe ut Schwitschen inne „Jägermeester-Arena“ verafrädt um den tweeten Platz inne Tabell uttospeelen. Die Schwitscher hebbt sik faß vörnomen dree Punkte ut Bartelsdörp mittonehmen, over dei Bartelsdörper hebbt die letzten söben Speele nich mehr verlorrn und wüllen dei Schwitscher blank woller na Huus schicken.

Und dor wöör ook glieks Füür in’ Speel. Een Hauen und een Steken op beiden Sieden. Die Gäst ut Schwitschen wöörn twoor optisch öberleggen, over vörn Bartelsdörper Kasten wöör nix los. Anners dagegen dei Mannslüd ut Bartelsdörp. Us Käppen Michael Lange har dei eerste Mööglichkeit, over he hett den Ball ut gauden Position an’ Kasten vörbihaut.
Nich lang loter wöör dat Benjamin Bünning, dei den Ball na een Ecken nich rinkregt hett. Nu harr dat al twee to null stohn köönt.
Denn wöör dat over so wied, Michael Lange spelt een fienen Pass to Tobias Willenbrock und dei Schwitscher Torwat und Afwehrspeelers sünd sik nich enig. Tobias Willenbrock seggt "Schööndank" und schuvt ton een to null in. Dor wöörn dei Schwitscher Speelers 'n lütt beten dösig. Und watt dei Schwitscher nu ook verseukt, die Bartelsdörper Afwehrspeelers um Mark Meyer, Jurek Grapentin und Oskar Jäger hebbt woller allns umpleugt und nix tolaten. Und dei beiden Huulbessens vör de Afwehr, Sascha Wahlers und Jan-Hendrik Hesse, hebbt allns afrümt. So stünd dat ton Halftied een to null för Bartelsdörp.

Inne tweeten Halftied wülln dei Schwitscher nu over den Utgliek und se harrn ook gans gode Schangsen. Eerst haut se den Ball ut dörtein Meters öbern Kasten und denn drept se blot den Posten. Dei Bartelsdörper harrn in disse Tied massig Dusel. Over wie dat man foken so is in football: "Wenn du vörn dei Dinger nich rinmokst, denn klingelt dat noher astern."
Und woller wöör dat Michael Lange, dei Tobias Willenbrock in Szene setten deit und der brukt blot noch den Ball an Torwart vörbitospitzeln. Dei Schwitscher mööt nu 'nem 0-2-Rückstand achteran lopen und 'n poor vun de Speelers komt dormit wohl nich so gaud kloor. Dei Kloogschieter ut Schwitschen hebbt Soken seggt wie: „Ehr sünd doch blot een tüffeligen Buernvereen!“ Over bröcht hett dat nix. Kort dorno hett die Schiedsrichter affleit.

So hebbt der Bartelsdörper mit twee to null de Nääs vörn und Torwart Daniel Lins harr nich mol een Ball fasthollen möt. Und ook wenn we 'n Buernvereen sünd, dei Schwitscher wöörn vundoch uus Knechts und Stalldeerns. Und wie seggt Uwe Hollmann jimmer: „DEI HEBBT WE UTENANNER STÖVT, DAT STÖVT MOORN NOCH...!“

Und so hebbt se speelt:
Daniel Lins – Jurek Grapentin, Mark Meyer, Oskar Jäger (Andreas Matz), Jan-Hendrik Hesse (Jochen Meinke) – Sascha Wahlers, Martin Riebesehl (Hermann Clüver), Michael Lange, Benjamin Bünning – Sascha Tiedemann, Tobias Willenbrock

Torschützen:
Tobias Willenbrock | Tobias Willenbrock

11 Kommentare

AND THE WINNER IS:

31.10.2006, 18:06 | Kategorie Veranstaltung | von Benjamin Bünning

Das Volk hat sich in einer Kampfabstimmung mit 11-7 für den “Westerholter Kroog” und damit gegen den “Scheeßeler Hof entschieden”. Waffensen und Unterstedt können mit zwei bzw. einer Stimme getrost vernachlässigt werden.

Die diesjährige Kohltour geht also am 10. Februar 2007 nach Westerholz. Der Preis beträgt 42,50 € pro Person, natürlich alles inklusive. Selbstverständlich gibt es als Alternativ-Essen auch wieder Schnitzel mit Pommes. Wer Interesse hat, bitte anmelden bei:

Benjamin Bünning
Tel.:
0421-2404485
0151-19350095

Andreas Matz
Tel.:
0162-2347505

oder per e-mail an B.Buenning@gmx.net (bitte Essenswunsch mit angeben).
Oder einfach in eine der Listen bei Ehlermann’s Gaststätte oder der Sportbude eintragen.

Anmeldeschluss ist der 15. Januar 2007. Bis dahin sollte auch jeder die 42,50 € auf folgendes Konto eingezahlt haben:

Benjamin Bünning
Knt.-Nr.: 194712
BLZ: 29152550
Sparkasse Scheeßel
Verw.-Zweck: Kohltour 2007

Alles Weitere folgt später.

2 Kommentare

Das aktuelle Mannschaftsfoto

30.10.2006, 17:16 | Kategorie Homepage | von Sascha Tiedemann

Die alte Herren Mannschaft hat nun auch ein aktuelles Mannschaftsfoto auf Ihrer Seite. Hier ist es auch schon möglich, mit einem Klick aufs kleine Bild eine größere Version zu bestaunen.
Vielen Dank an Uwe (Schlack) Behrens!





Um dies auch den Herrenspielern zu ermöglichen würde ich Tommy mal bitten mir das Mannschaftsfoto nochmal zu mailen, da ich es nicht mehr in guter Qualität hier habe.





Wo wir gerade beim Thema Fotos, Mannschaft und Informationen sind: Es wurde schon so oft vorgeschlagen und jetzt soll es endlich umgesetzt werden! Einzelportaits der Herrenspieler! Portrait soll hierbei nicht nur bedeuten, dass jeder Spieler im Trikot einzeln abgelichtet werden soll, sondern auch ein paar Infos zu ihm veröffentlicht werden.
Ich bitte um die Kommentare! :-O

12 Kommentare

TuS Ostervesede - SG Bothel/Bartelsdorf 1:4 (1:2)

29.10.2006, 18:26 | Kategorie Fussball-Altherren | von Uwe Behrens

TuS Ostervesede wurde verdient mit 4:1 besiegt.

Die SG Bo/Ba spielt aus einer gesicherten Abwehr heraus und bestimmte so das Spielgeschehen. Nach 10. Minuten musste jedoch schon Verletzungsbedingt gewechselt werden. Für den angeschlagenen Jens Wingerning kam Mike Wingerning ins Spiel. Der auch kurz nach seiner Einwechslung für das 1:0 sorgte. Einen Schuss von Volker Trappe konnte der Gäste Keeper nicht festhalten – Mike Wingerning schaltet am schnellsten und vollstreckte aus spitzem Winkel. Nur 5. Minuten später gelang ihm nach Querpass von Cord Dittmer das 2:0. In der Schlussphase der 1. Halbzeit kam Ostervesede etwas besser ins Spiel und machten mit dem Pausenpfiff den Ausgleich durch Thomas Beckmann, der den Ball aus 10 Meter in Tor schoss.

In der 2. Halbzeit war Ostervesede bemüht den Ausgleich zuschaffen, doch die SG Bo/Ba stand sicher in der Abwehr und ließ kaum Torchancen zu. In der 42. Minute sorgte dann Mike Wingerning für die Vorentscheidung. Nach einem klugen Querpass von Cord Meyer braucht er den Ball aus 3 Metzer nur noch über die Linie drücken. Die endgültige Entscheidung fiel dann in der 47. Minuten. Einen Konter schloss Mike Wingerning zum 4:0 ab, dabei um spielte er noch den Torwart und schob zum Endstand ein. Cord Meyer hatte kurz vor dem Ende noch eine gute Möglichkeit auf 5:1 zu erhöhen, doch die Kraft/Konzentration war nicht mehr da um erfolgreich abzuschließen.

Es spielten: Volker Mahnken, Thorsten Honig, Helge Kandt, Joachim Mahnken, Uwe Behrens, Cord Dittmer, Volker Trappe, Thomas Hollmann, Ralf Gerken, Jens Wingerning, Cord Meyer, Mike Wingerning, Thorsten Behrens

Torschützen:
Mike Wingerning | Mike Wingerning | Mike Wingerning | Mike Wingerning

0 Kommentare

TuS Hemsbünde II - BSV 0-2 (0-1)

26.10.2006, 03:00 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Benjamin Bünning

Wie fühlt es sich eigentlich an, wenn man verliert? – in einem ganz müden Kick behauptet der BSV mit einem 2-0 in Hemsbünde den 2. Tabellenplatz

Fast die gesamte Liga hat sich nun daran versucht dem Bartelsdorfer SV eine Niederlage beizubringen. Lediglich der Fortuna aus Rotenburg gelang am zweiten Spieltag ein mühsamer 1-0 Sieg, seitdem eilt die Mannschaft von Erfolg zu Erfolg. Zugegeben, das 4-4 gegen den FC Fintau II vor zwei Wochen kam fast einer Niederlage gleich, doch ist der BSV seit nunmehr 7 Spielen unbesiegt. Manch einer wird wohl schon vergessen haben, wie sich eine Niederlage anfühlt. Am kommenden Sonntag hat dann der SV Schwitschen Gelegenheit den Bartelsdorfer dieses Gefühl zurückzugeben. Warmgeschossen haben sich die Gäste aus Schwitschen schon mal. Hassendorf wurde am vergangenen Sonntag mit 12-1 Toren gedemütigt und wenn sich der BSV ähnlich lethargisch und lustlos präsentiert wie in der Partie gegen den TuS Hemsbünde II am Sonntag, dann kann man nur böses befürchten.
Zwar hat der BSV die Partie verdient mit 2-0 gewonnen, doch die Ansprüche bei den Bartelsdorfern sind in den letzten Wochen deutlich gestiegen, ein biederer Arbeitssieg reicht eben nicht mehr aus um ernsthaft jemandem vom Hocker zu hauen. Auch die Freimarkts-Strapazen vom Vortag mag man nicht als Entschuldigung gelten lassen.

Die Highlights der Partie sind demnach schnell erzählt. Einen langen Ball von Benjamin Bünning konnte Tobias Willenbrock geschickt mit dem Kopf an den 5m-Raum zu Libero Sascha Wahlers weiterleiten, der den Ball zum 1-0 über die Linie drücken konnte. Ansonsten war wenig los an diesem Nachmittag. Der BSV kontrollierte das Spiel ohne zählbares dabei zustande zu bringen. Die Hemsbünder ihrerseits versuchten es zwar immer wieder, doch ihre bescheidenen Mittel reichten nicht aus um die Abwehr des BSV ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Da bedurfte es schon der tatkräftigen mithilfe von Libero Sascha Wahlers, der am eigenen Strafraum leichtfertig den Ball vertändelte und somit Hazir Bajrami die große Chance zum Ausgleich ermöglichte. Doch Oskar Jäger konnte in letzter Sekunde klären. Überhaupt war der Hemsbünder Angreifer bei Oskar Jäger so gut wie abgemeldet und auf der Gegenseite wäre ihm nach einem Eckstoß sogar fast noch das 2-0 geglückt. So ging es mit dem knappen 1-0 in die Kabine.

In der zweiten Hälfte tauschte der BSV munter durch, was an der Qualität des Spiels nicht unbedingt etwas änderte. Und so langsam begriffen auch die Hemsbünder, dass hier heute mehr für sie drin war. Mit zunehmender Spieldauer nahmen sie das Heft immer mehr in die Hand und so kam es zu einigen brenzligen Situationen vor dem Kasten von BSV-Keeper Daniel Lins. Doch gerade als der Ausgleich in der Luft zu hingen schien, sorgte der BSV mit einem schnellen Konter für die Entscheidung. Rene Rasewerg nahm den Ball im Mittelfeld auf und bediente Tobias Willenbrock mit einer langen Flanke, der den Ball volley im rechten unteren Eck versenken konnte. Die Hemsbünder hatten kurz vor Ende der Partie zwar noch einmal die Möglichkeit auf 1-2 zu verkürzen, nachdem Andreas Matz seinen Gegenspieler im Strafraum von den Beinen geholt hatte, doch den fälligen Elfmeter vergab Hazir Bajrami kläglich.

So bleibt am Ende also ein glanzloser 2-0 Arbeitssieg. Positiv bleibt festzuhalten, dass auch Keeper Daniel Lins endlich mal zu Null spielen durfte und dass auch an schwächeren Tagen zumindest das Ergebnis stimmt. Und sollte man in Zukunft wirklich den Aufstieg in die 2. KK anpeilen, dann ist das bestimmt kein Nachteil. Nebenbei konnten sich die Spieler im Anschluss an ihr Spiel bei der Partie der 1. Herren vom Hemsbünde gleich mal ein Bild davon machen, wie so ein Spiel in der 2. KK aussieht und bei einigen sah man doch ein leichtes Stirnrunzeln übers Gesicht huschen. Im Moment ist der BSV wohl doch ganz gut in der 3. KK aufgehoben, sonst wird man sich wohl schnell die Frage stellen: „Wie fühlt es sich eigentlich an, wenn man gewinnt…?“

Es spielten:
Daniel Lins – Sascha Wahlers, Mark Meyer, Jochen Meinke, Oskar Jäger – Rene Rasewerg, Jan-Hendrik Hesse (Martin Riebesehl), Michael Lange (Sascha Tiedemann), Benjamin Bünning (Andreas Matz) – Florian Jüchter (Philip Göttert), Tobias Willenbrock

Torschützen:
Sascha Wahlers | Tobias Willenbrock

3 Kommentare

Seite: 1 << 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 [155] 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 >> 175

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!