Gefällt dir!

Like den BSV bei Facebook um immer aktuelle News zu erhalten!

Mit dir!

Jetzt Mitglied im BSV werden! hier!
Eine Übersicht der Beiträge gibt's hier!

Sponsoring!

Vielen Dank an...

Ansprechpartner!

Wer macht was? Alle Ansprechpartner und Spartenleiter des BSV hier!

Termine

Jetzt den BSV-Kalender abonieren und alle Termine auch aktuell auf dem Smartphone sehen! Einfach den Button klicken, während du die Seite auf deinem Smartphone geöffnet hast!

Android Apple

die Match-Box

Die nächsten Spiele von unserem Bartelsdorfer SV im Überblick! Gebe andere Daten ein und klicke auf LOS um weitere Spiele zu sehen oder aboniere den BSV-Kalender!"

Spielberichte

TuS Hemsbünde II - BSV 0-2 (0-1)

26.10.2006, 03:00 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Benjamin Bünning

Wie fühlt es sich eigentlich an, wenn man verliert? – in einem ganz müden Kick behauptet der BSV mit einem 2-0 in Hemsbünde den 2. Tabellenplatz

Fast die gesamte Liga hat sich nun daran versucht dem Bartelsdorfer SV eine Niederlage beizubringen. Lediglich der Fortuna aus Rotenburg gelang am zweiten Spieltag ein mühsamer 1-0 Sieg, seitdem eilt die Mannschaft von Erfolg zu Erfolg. Zugegeben, das 4-4 gegen den FC Fintau II vor zwei Wochen kam fast einer Niederlage gleich, doch ist der BSV seit nunmehr 7 Spielen unbesiegt. Manch einer wird wohl schon vergessen haben, wie sich eine Niederlage anfühlt. Am kommenden Sonntag hat dann der SV Schwitschen Gelegenheit den Bartelsdorfer dieses Gefühl zurückzugeben. Warmgeschossen haben sich die Gäste aus Schwitschen schon mal. Hassendorf wurde am vergangenen Sonntag mit 12-1 Toren gedemütigt und wenn sich der BSV ähnlich lethargisch und lustlos präsentiert wie in der Partie gegen den TuS Hemsbünde II am Sonntag, dann kann man nur böses befürchten.
Zwar hat der BSV die Partie verdient mit 2-0 gewonnen, doch die Ansprüche bei den Bartelsdorfern sind in den letzten Wochen deutlich gestiegen, ein biederer Arbeitssieg reicht eben nicht mehr aus um ernsthaft jemandem vom Hocker zu hauen. Auch die Freimarkts-Strapazen vom Vortag mag man nicht als Entschuldigung gelten lassen.

Die Highlights der Partie sind demnach schnell erzählt. Einen langen Ball von Benjamin Bünning konnte Tobias Willenbrock geschickt mit dem Kopf an den 5m-Raum zu Libero Sascha Wahlers weiterleiten, der den Ball zum 1-0 über die Linie drücken konnte. Ansonsten war wenig los an diesem Nachmittag. Der BSV kontrollierte das Spiel ohne zählbares dabei zustande zu bringen. Die Hemsbünder ihrerseits versuchten es zwar immer wieder, doch ihre bescheidenen Mittel reichten nicht aus um die Abwehr des BSV ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Da bedurfte es schon der tatkräftigen mithilfe von Libero Sascha Wahlers, der am eigenen Strafraum leichtfertig den Ball vertändelte und somit Hazir Bajrami die große Chance zum Ausgleich ermöglichte. Doch Oskar Jäger konnte in letzter Sekunde klären. Überhaupt war der Hemsbünder Angreifer bei Oskar Jäger so gut wie abgemeldet und auf der Gegenseite wäre ihm nach einem Eckstoß sogar fast noch das 2-0 geglückt. So ging es mit dem knappen 1-0 in die Kabine.

In der zweiten Hälfte tauschte der BSV munter durch, was an der Qualität des Spiels nicht unbedingt etwas änderte. Und so langsam begriffen auch die Hemsbünder, dass hier heute mehr für sie drin war. Mit zunehmender Spieldauer nahmen sie das Heft immer mehr in die Hand und so kam es zu einigen brenzligen Situationen vor dem Kasten von BSV-Keeper Daniel Lins. Doch gerade als der Ausgleich in der Luft zu hingen schien, sorgte der BSV mit einem schnellen Konter für die Entscheidung. Rene Rasewerg nahm den Ball im Mittelfeld auf und bediente Tobias Willenbrock mit einer langen Flanke, der den Ball volley im rechten unteren Eck versenken konnte. Die Hemsbünder hatten kurz vor Ende der Partie zwar noch einmal die Möglichkeit auf 1-2 zu verkürzen, nachdem Andreas Matz seinen Gegenspieler im Strafraum von den Beinen geholt hatte, doch den fälligen Elfmeter vergab Hazir Bajrami kläglich.

So bleibt am Ende also ein glanzloser 2-0 Arbeitssieg. Positiv bleibt festzuhalten, dass auch Keeper Daniel Lins endlich mal zu Null spielen durfte und dass auch an schwächeren Tagen zumindest das Ergebnis stimmt. Und sollte man in Zukunft wirklich den Aufstieg in die 2. KK anpeilen, dann ist das bestimmt kein Nachteil. Nebenbei konnten sich die Spieler im Anschluss an ihr Spiel bei der Partie der 1. Herren vom Hemsbünde gleich mal ein Bild davon machen, wie so ein Spiel in der 2. KK aussieht und bei einigen sah man doch ein leichtes Stirnrunzeln übers Gesicht huschen. Im Moment ist der BSV wohl doch ganz gut in der 3. KK aufgehoben, sonst wird man sich wohl schnell die Frage stellen: „Wie fühlt es sich eigentlich an, wenn man gewinnt…?“

Es spielten:
Daniel Lins – Sascha Wahlers, Mark Meyer, Jochen Meinke, Oskar Jäger – Rene Rasewerg, Jan-Hendrik Hesse (Martin Riebesehl), Michael Lange (Sascha Tiedemann), Benjamin Bünning (Andreas Matz) – Florian Jüchter (Philip Göttert), Tobias Willenbrock

Torschützen:
Sascha Wahlers | Tobias Willenbrock

3 Kommentare

SG Bo/Ba - SG Vissel 4:0 (3:0)

23.10.2006, 23:16 | Kategorie Fussball-Altherren | von Uwe Behrens

Die SG Bothel/Bartelsdorf besiegt die SG Vissel/Wittorf/Schwitschen mit 4:0.

Der angesetzte Schiedsrichter erschien nicht, so wurde kurzfristig Manni Bösch aus Ostervesede engagiert und die Partie begann mit 50 Minuten Verspätung.
Das Spiel selber entwickelte sich im Gegensatz zu den beiden Wochen zuvor recht ausgeglichen. Die erste Großchance vergab Cord Dittmer freistehend, doch kurze Zeit später machte er es besser, als er mustergültig auf Volker Trappe zurückspielt und der zum 1:0 einschoss. Jens Wingerning erhöhte in der 20. Minute auf 2:0. Danach hatte man Glück, dass der Elfmeterpfiff für Vissel aus blieb, was aber auch die einzig nennenswerte Möglichkeit für den Gast war. Besser machte es die Heimmannschaft. Ralf Gerken traf in der 30. Minuten mit einem 20 Meterschuss in den Winkel zum 3:0.

Die 2. Halbzeit begann wie die Erste aufhört. Visselhövede versuchte noch mal heranzukommen, hatte aber keine nennenswerte Möglichkeit. Auf Seiten der SG Bothel/Bartelsdorf lies man es a etwas ruhiger angehen, schaffte aber noch das 4:0 durch Cord Dittmer. Einige gute Konterchancen wurden leider nicht konsequent genug vorgetragen, sonst wäre vielleicht noch das eine oder andere Tor mehr gefallen.

Es spielten: Markus Grobbrügge, Hans-Jürgen Karpe-Fitschen, Helge Kandt, Joachim Mahnken, Uwe Behrens, Cord Dittmer, Volker Trappe, Thomas Hollmann, Ralf Gerken, Thorsten Honig, Jens Wingerning, Stephan Schendel, Thorsten Behrens

Torschützen:
Volker Trappe | Jens Wingerning | Ralf Gerken | Cord Dittmer

0 Kommentare

Same procedure as every year?

21.10.2006, 13:20 | Kategorie Veranstaltung | von Benjamin Bünning

Was wäre wohl ein Winter ohne Kohltour? Richtig: Ein Winter ohne Kohltour!
Damit es nicht so weit kommt, soll es auch in diesem Winter eine geben. Die letzten beiden Jahre war das Ziel der Scheeßeler Hof, immer mit recht gelungener Party. Doch es wurde von vielen Seiten der Wunsch geäußert, dass man sich ja auch mal nach Alternativen umschauen könnte. Darum soll die Wahl dieses Jahr interaktiv gestaltet werden. Wir haben 5 Alternativen zur Wahl gestellt und es sollten sich möglichst viele möglichst schnell dazu äußern, damit wir alles in die Wege leiten können.

1. Vorschlag
Never change a running system!
Scheeßeler Hof
am 27.01. oder 03.02.2007
Preis: 39 € pro Person
Start: Ehlermann Bartelsdorf

2.Vorschlag
Eichenhof Waffensen
am 27.01., 03.02., 10.02., 17.02., 24.02. oder 03.03.2007
Preis: ca. 40 € pro Person
Start: voraussichtlich Pferdemarkt Rotenburg

3. Vorschlag
Waldhof Unterstedt
am 10.02. oder 17.02.2007
Preis: 41 € pro Person
Start: voraussichtlich Pferdemarkt Rotenburg

4. Vorschlag
Westerholter Kroog
am 03.02., 10.02. oder 17.02.2007
Preis:ca.40 € pro Person
Start: Feuerwehr Rotenburg

5. Vorschlag
Landgut Stemmen
am 27.01. oder 10.02.2007
Preis: ca. 40 € pro Person
Start: Scheeßel oder Lauenbrück

Im Preis ist natürlich wieder alles enthalten.
Also, bitte kurz voten. Alles weitere folgt in den nächsten Wochen.

9 Kommentare

BSV - TuS Hellwege II 4-1 (1-0)

20.10.2006, 07:34 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Benjamin Bünning

BSV nach einem klaren 4-1 gegen TuS Hellwege wieder in der Spur – Tobias Willenbrock trifft und trifft und trifft…

Auf Seiten des BSV ärgerte man sich noch immer fürchterlich über das unnötige 4-4 vom vergangenen Sonntag gegen den FC Fintau II und so war man in dieser Woche gegen den TuS Hellwege II auf eine Wiedergutmachung aus.

Doch auch in diesem Spiel machte man zunächst dort weiter, wo man am vergangenen Wochenende aufgehört hatte: Viel Krampf, wenig Ideen und folglich Torchancen Mangelware. Die beiden Highlights der ersten Hälfte sind schnell erzählt: Eine Flanke von Benjamin Bünning konnte Tobias Willenbrock per Kopf über die Linie drücken, doch der Treffer wurde wegen einer vermeintlichen Abseitsposition nicht anerkannt. Das Tor fiel nach einer Ecke von der linken Seite, getreten durch Tobias Willenbrock, in der Mitte stand Sascha Tiedemann und konnte unbedrängt aus kurzer Distanz einnicken. Mehr Sehenswerter gab es aus der ersten Hälfte nicht zu berichten.

In Hälfte zwei mussten die bis dahin kaum in Erscheinung getretenen Hellweger endlich etwas tun, wenn sie hier aus Bartelsdorf etwas mitnehmen wollten. So ergaben sich zwangsläufig gute Kontermöglichkeiten für den BSV. Doch wie schon in der ersten Hälfte wurden diese Möglichkeiten oft zu unüberlegt abgeschlossen. Zum Glück hatte man noch einen Tobias Willenbrock, der mit seinen Saisontreffern 7 und 8 für die Entscheidung sorgte. Und der BSV konnte durch Jan-Hendrik Hesse noch nachlegen. Bei diesem Tor allerdings gilt das gesamte Lob dem Vorbereiter Philip Göttert. Es gibt wohl niemanden in der Liga, der den Ball mit soviel Gefühl und soviel Ballsicherheit verstolpern kann, dass er direkt zu seinem Mitspieler in den Lauf springt, der nur noch einzuschieben braucht. Respekt dafür!
Doch das Spiel war noch nicht vorbei, schließlich durfte ein Gegentreffer nicht fehlen. Und da es sich wohl schon bis zum Schiedsrichter herumgesprochen hat, dass BSV-Keeper Daniel Lins sehnlichst darauf wartet endlich zu Null zu spielen, machte er sich einen kleinen Spass daraus und gab den Gästen aus Hellwege kurzerhand mal einen Elfmeter. Zwar eine klare Fehlentscheidung, aber zumindest stand die Null nicht mehr.

Am Ende also doch noch ein deutlicher 4-1 Erfolg, auch wenn man sich zunächst sehr schwer getan hatte. AM kommenden Sonntag geht es dann gegen Hemsbünde. Beim Training des BSV am Dienstag war bereits ein Spitzel aus Hemsbünde angereist, ob’s was nützt wird man sehen.

Es spielten:
Daniel Lins – Jurek Grapentin, Mark Meyer, Jochen Meinke, Rene Rasewerg (Oskar Jäger) – Martin Riebesehl (Jan-Hendrik Hesse), Sascha Wahlers, Michael Lange, Benjamin Bünning (Andreas Matz) – Tobias Willenbrock, Sascha Tiedemann (Philip Göttert)

Torschützen:
Sascha Tiedemann | Tobias Willenbrock | Tobias Willenbrock | Jan-Hendrik Hesse

4 Kommentare

TREFF IM HANSEZELT

16.10.2006, 10:18 | Kategorie Veranstaltung | von Benjamin Bünning

Wie in jedem Jahr stattet die Herrenmannschaft des BSV auch diesmal dem Bremer Freimarkt einen Besuch ab. Am Samstag den 21. Oktober ist ab 19 Uhr ein Tisch im Hansezelt reserviert. Treffen ist um 17:30 Uhr in Ehlermann's Kneipe. Der Zug in Rotenburg geht um 18:08 Uhr. Um Fahrer zum Bahnhof muss sich noch jemand kümmern.
Na denn, Prost!

7 Kommentare

Seite: 1 << 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 [164] 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 >> 183

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!