Gefällt dir!

Like den BSV bei Facebook um immer aktuelle News zu erhalten!

Mit dir!

Jetzt Mitglied im BSV werden! hier!
Eine Übersicht der Beiträge gibt's hier!

Sponsoring!

Vielen Dank an...

Ansprechpartner!

Wer macht was? Alle Ansprechpartner und Spartenleiter des BSV hier!

Termine

Jetzt den BSV-Kalender abonieren und alle Termine auch aktuell auf dem Smartphone sehen! Einfach den Button klicken, während du die Seite auf deinem Smartphone geöffnet hast!

Android Apple

die Match-Box

Die nächsten Spiele von unserem Bartelsdorfer SV im Überblick! Gebe andere Daten ein und klicke auf LOS um weitere Spiele zu sehen oder aboniere den BSV-Kalender!"

Spielberichte

TSV Bötersen-Höperhöven - BSV 0-1 (0-1)

31.10.2005, 12:26 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Benjamin Bünning

Tor von Jan-Hendrik Hesse sichert wichtige drei Punkte gegen Bötersen-Höperhöven – Torjäger Philip Göttert weiterhin mit Ladehemmungen

Nur wenige Tage nach dem tollen Spiel gegen Ahausen ging es heute erneut ran. Diesmal gegen den TSV Bötersen-Höperhöven. Es fehlte neben den weiterhin verletzten Benjamin Bünning, Christoph Grobrügge und Dennis Friedrich auch Rene Rasewerg. Auf der Bank saßen zunächst Philip Göttert, Oskar Jäger und Haudegen Uwe Behrens.

Gleich von Beginn an zeigte der BSV, dass sie hier heute etwas holen wollten. Der Gegner würde schon früh gestört und somit immer wieder zu Fehlern gezwungen und im Mittelfeld ließ man den Ball schön laufen. Doch am Ende fehlte immer wieder der entscheidende Pass und somit war das Spiel lediglich bis zum Strafraum nett anzusehen. Die Stürmer Florian Jüchter und Tobias Willenbrock hatten heute einen sehr schweren Stand. Die besten Möglichkeiten waren ein Schuss vom rechten Strafraumeck von Jochen Meinke, den er jedoch links am Tor vorbeisetzte und ein schöner Freistoß von Martin Riebesehl, den der Torwart gerade eben noch um den Pfosten lenken konnte. Mitte der ersten Halbzeit fiel dann aber das erlösende 1-0 für den BSV. Sascha Tiedemann spielte einen wunderschönen öffnenden Pass auf die rechte Seite hinaus zu Jan-Hendrik Hesse, der überlegt ins lange Eck zum 1-0 einschob. Daniel Lins hatte in dieser ersten Halbzeit kaum etwas zu tun.

In der zweiten Hälfte kam der BSV überraschend passiv aus der Kabine. Bötersen gewann nun immer mehr die Oberhand und Bartelsdorf verlegte sich zusehends nur noch aufs Kontern. Diese Konter allerdings hatten es in sich. Erst marschierte Tobias Willenbrock nach feinem Anspiel von Philip Göttert alleine aufs Tor zu, würde allerdings in letzter Sekunde vom Gegenspieler abgefangen und dann war Philip Göttert selbst zweimal auf und davon, doch ihm klebt zur Zeit die Scheiße wirklich an den Hacken. Das Spiel machten in der zweiten Halbzeit aber eindeutig die Mannen aus Bötersen, aber der BSV hielt wie schon zuletzt gegen Ahausen mit einer super kämpferischen Leistung dagegen. Daniel Lins im Tor tat mit seinen tollen Paraden sein übriges dazu.

Am Ende steht also ein hart erkämpfter, aber bestimmt nicht unverdienter 1-0 Erfolg. In Zukunft muss aber an der Chancenauswertung gearbeitet werden, um so ein Spiel auch mal sicher nach hause zu fahren und sich das Zittern am Ende zu ersparen. In zwei Wochen wird die Hinserie gegen den Tabellenletzten TuS Bothel II beendet. Man kann nur hoffen, dass die Mannschaft nicht wieder den Fehler macht und den Gegner nach dem Tabellenstand beurteilt.

Es spielten:
Daniel Lins – Michael Lange, Thomas Stachel (Philip Göttert), Andreas Matz (Uwe Behrens), Jan-Hendrik Hesse – Mark Meyer, Jochen Meinke, Martin Riebesehl (Oskar Jäger), Sascha Tiedemann – Florian Jüchter, Tobias Willenbrock

Torschützen:
Jan-Hendrik Hesse

0 Kommentare

BSV - TuS Ahausen II 0-1 (0-1)

31.10.2005, 11:47 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Benjamin Bünning

Die Herren Stars aus Ahausen tun sich verdammt schwer gegen aufopferungsvoll kämpfende Gastgeber – Bartelsdorf in den Schlussminuten mit Pech

Englische Wochen in Bartelsdorf. Heute, im Flutlichtspiel gegen TuS Ahausen II musste man gleich auf eine ganze Reihe von Spielern verzichten. Es fehlten Florian Jüchter, Benjamin Bünning, Philip Göttert, Christoph Grobrügge, Rene Rasewerg und Tobias Willenbrock. Folglich stellte sich die Mannschaft ganz von alleine auf. Die Ersatzbank war mit Frank Pieruschka, Uwe Hollmann und Thomas Hollmann durchweg mit Altherren-Spielern besetzt.

Ab der ersten Minute übernahmen die Ahausener wie zu erwarten gleich das Kommando und drängen die Gastgeber weit in die eigene Hälfte zurück. Doch der BSV hielt gut dagegen und ließ zunächst nicht viele Torchancen des Gegners zu, um selbst dann den ein oder anderen gefälligen Konter einzuleiten. In der 15. Minute war es dann allerdings schon soweit, Michael Lange hatte auf der rechten Seite nicht aufgepasst und so konnte sich ein Ahausener bis zu Torlinie durchtanken und den Ball dann überlegt auf den in der Mitte wartenden Stürmer abzulegen. 0-1. Aber wer nun dachte, dass es heute ein Spaziergang für die Ahausener werden würde, der sah sich gründlich getäuscht. Zwar kamen die Ahausener auch in der Folge immer mal wieder gefährlich vors Tor, doch Daniel Lins war mit tollen Paraden heute mehrfach zur Stelle. Mit dem knappen 0-1 ging es in die Halbzeitpause.

Der BSV merkte, dass heute gegen diese Ahausener was zu holen war. In der zweiten Halbzeit lieferten die Gastgeber eine tolle Partie und ließen die Ahausener kaum noch ins Spiel kommen. Mehrfach hatte man die Chance zum Ausgleichstreffer, doch Jochen Meinke schob den Ball freistehend vor dem Tor am linken Pfosten vorbei. Und wäre der eingewechselte Frank Pieruschka von der Flanke durch Freund und Feind hindurch nicht so überrascht worden, hätte er wohl das 1-1 markiert. Größter Aufreger der Partie war dann noch die rote Karte für den Torschützen der Ahausener, nachdem der dem Schiedsrichter wohl einige deutliche Worte zuviel gesagt hatte. Turbulent wurde es dann noch einmal in der Schlussphase. Der BSV warf nun Mann und Maus nach vorne und um ein Haar wäre Oskar Jäger fast noch der Ausgleich gelungen. Doch seine schöne Direktabnahme aus 18 Metern streifte leider nur den Außenpfosten. Kurz darauf war endgültig Schluss.

So wie das Spiel gelaufen ist, am Ende also eine ärgerliche Niederlage gegen den Spitzereiter aus Ahausen. Aber sei’s drum, die Mannschaft hat ein leidenschaftliches Spiel gezeigt. Nur schade, dass das Interesse bei den Fans nicht sonderlich hoch war und so hatten sich nur einige wenige Anhänger des BSV auf den Sportplatz verirrt. Die Punkte jedenfalls müssen gegen andere Gegner eingefahren werden und dazu hat man bereits am kommenden Samstag gegen Bötersen-Höperhöven die Möglichkeit.

Es spielten:
Daniel Lins – Michael Lange, Mark Meyer, Andreas Matz (Frank Pieruschka), Jan-Hendrik Hesse (Thomas Hollmann) – Oskar Jäger, Jochen Meinke, Thomas Stachel, Dennis Friedrich (Uwe Hollmann), Martin Riebesehl – Sascha Tiedemann

0 Kommentare

BSV - SV Walsede 1 : 1

24.10.2005, 23:30 | Kategorie Fussball-Altherren | von Uwe Behrens

Zwei späte Elfmetertore sorgten für ein gerechtes 1:1.

Keine der beiden Mannschaften konnte sich in der ersten Halbzeit klare Torchancen herausspielen. Einzig nennenswert ein 20 Meterschuss von Cord Dittmer, der vom Torwart noch zur Ecke abgewährt wurde.

Auch die 2. Halbzeit verlief zunächst ohne große Chance. Einmal konnte sich Thorsten Behrens im Strafraum durchsetzen, scheiterte aber mit seinem Schuss am Torwart. In der 62. Minuten gab es dann doch das 1:0 für den BSV. Uwe Behrens wurde im 16er gefault. Den fälligen Strafstoß verwandelt er selber zur Führung. Leider fiel jedoch fast im Gegenzug das 1:1, ebenfalls durch einen Strafstoß. Cord Schuhmacher kam zu Fall, wie Volker Mahnken einen Schuss klären wollte. Diese Chance ließ sich der Walseder Libero Mark Thies nicht nehmen und vollstreckte zum Ausgleich in der 65. Minute. In der 67. Minute wurde noch Cord Schuhmacher wegen einer Tätlichkeit mit Rot vom Platz gestellt, aber die zahlenmäßige Überlegenheit konnte der BSV auch nicht mehr nutzen.

Am Freitag spielt man gegen SV Hemslingen/Söhlingen und will die makellose Auswärtsbilanz (ungeschlagen) weiter ausbauen.

Es spielten: Volker Mahnken, Thomas Everding, Joachim Mahnken, Uwe Hollmann, Volker Rathjen, Thorsten Behrens, Uwe Behrens, Ralf Gerken, Heiner Brockmann, Cord Dittmer, Tommy Hollmann, Mike Schindler

Torschützen:
Uwe Behrens

0 Kommentare

BSV - TUS Hellwege II 4-0 (1-0)

18.10.2005, 15:02 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Benjamin Bünning

BSV ohne Mühe gegen den TuS Hellwege II – Schiedsrichter verblüfft mit eigenwilligen Regelauslegungen

Nach dem Dämpfer in der vergangenen Woche gegen den TV Hassendorf II und allein wegen der Tatsache, dass Hellwege in der Tabelle über dem BSV steht, ging man heute weniger überheblich und wesentlich konzentrierter in die Partie. Auch heute musste man wieder auf vier Spieler verzichten. Neben Philipp Göttert und Thomas Stachel fehlten weiterhin der verletzte Benjamin Bünning und Christoph Grobrügge, der aufgrund seiner Knieverletzung wohl erst zur Rückrunde wieder ins Geschehen eingreifen wird. Auf der Auswechselbank saßen somit lediglich Martin Riebesehl und der angeschlagene Dennis Friedrich.

Der BSV nahm gleich von Beginn an das Heft fest in die Hand und drückte die Hellweger weit in die eigene Hälfte zurück. Es war somit eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis das erste Tor fallen sollte. Mitte der ersten Halbzeit war es dann soweit. Nach einer Ecke von links fiel Oskar Jäger der Ball am 5m-Raum auf den Fuß und er konnte zur völlig verdienten 1-0 Führung vollstrecken. Nur kurze Zeit später hätte es schon 2-0 stehen können/müssen. Florian Jüchter hatte sich auf Rechtsaußen schön gegen 2 Gegenspieler durchgesetzt und holperte und stolperte nach einer leichten Berührung gerade noch so in den Strafraum hinein. Elfmeter! Kommentar des Schiedsrichters in der Halbzeitpause: „Tja, was soll ich machen? Wenn ich pfeife, muss ich den Elfmeter auch geben. Ist halt blöd gelaufen.“
Eine eiserne Regel im Fußball lautet: „Der gefoulte soll niemals selber schießen.“ Nur einer hat von dieser Regel wohl noch nie etwas gehört. Der Keeper der Hellweger hatte mit dem kraftlosen Schüsschen ins linke untere Eck keine Probleme und für Florian Jüchter wird somit wohl der nächste Kasten Bier fällig (den hätte es aber so oder so gegeben, hätte er getroffen, wäre es das 11 Tor gewesen).
Für den größten Aufreger sorgte allerdings eine anderer. Sascha Tiedemann war kurz davor die rote Karte zu kassieren, nachdem er nach einem Foul auf seinen Gegenspieler zugelaufen war und ihn zweimal weggeschubst hatte. Zu seinem eigenen Schutz wurde er kurze Zeit später ausgewechselt. Für ihn kam Martin Riebesehl in die Partie, der im zentralen Mittelfeld eine tolle Partie lieferte und mit feinen Pässen bewies, dass er nicht nur den Ball übers Stadiondach dreschen kann.

Kurz nach Wideranpfiff war es eben jener Martin Riebesehl, der nach einem Konter den Ball schön auf Tobias Willenbrock ablegte, der den Ball nur noch am geschlagenen Hellweger Keeper zum 2-0 vorbeizuschieben brauchte. Der Widerstand der Hellweger schien nun gebrochen. Denn kurze Zeit später hämmerte Florian Jüchter den Ball nach einem Abpraller zum 3-0 in die Maschen. Eigentlich hätte man meinen können, das Spiel sei gelaufen, doch Mitte der zweiten Halbzeit stellte der BSV das Fußballspielen unerklärlicherweise ein. Der TUS Hellwege kam nun immer besser in die Partie und erarbeitete sich Torchance um Torchance. Erst mussten Libero Michael Lange und Keeper Daniel Lins gemeinsam auf der Linie retten, dann vergab ein Hellweger Stürmer völlig unbedrängt aus fünf Metern per Kopf und dann strich der Ball nach einem Konter nur denkbar knapp am rechten Pfosten vorbei. Wenn es blöd läuft, dann steht es 3-3. Aber Hellwege machte nicht den Eindruck, als würden sie heute das Tor treffen. Nach einem Konter über rechts und einer schönen Flanke von Jochen Meinke sorgte erneut Florian Jüchter per Kopfball für das 4-0. Jetzt war die Partie endgültig durch. Für unverständliches Kopfschütteln sorgte dann noch der Schiedsrichter, als er Freistoß pfiff, nachdem ein Hellweger nach einem Zweikampf außerhalb des Spielfeldes war und ohne sich anzumelden wieder aufs Spielfeld zurückkehrte. Was lernen wir daraus? Nichts!

Am Ende also ein völlig verdienter 4-0 Erfolg, auch wenn man die Nachlässigkeiten Mitte der zweiten Halbzeit abstellen muss. Zumindest hat man sich in der Tabelle nun etwas Luft nach unten verschafft. Am Mittwoch dem 26.10. um 19 Uhr gibt sich der Tabellenführer aus Ahausen die Ehre. Wir hoffen auf rege Zuschauerbeteiligung um ihnen im "Hexenkessel" des BSV einen gebührenden Empfang zu bereiten.

Es spielten:
Daniel Lins – Michael Lange, Andreas Matz, Mark Meyer, Oskar Jäger (Dennis Friedrich) – Jan-Hendrik Hesse, Jochen Meinke, Rene Rasewerg, Sascha Tiedemann (Martin Riebesehl) – Florian Jüchter, Tobias Willenbrock

Torschützen:
Oskar Jäger | Tobias Willenbrock | Florian Jüchter | Florian Jüchter

0 Kommentare

SV Vahlde - BSV 1 : 1

16.10.2005, 23:16 | Kategorie Fussball-Altherren | von Uwe Behrens

Der BSV bleibt weiter ungeschlagen auf des Gegners Platz.

Bartelsdorf war von Beginn an überlegen und kam schon nach 3 Minuten zur ersten großen Chance. Frank Pieruschka traf jedoch nur den Pfosten. Etwas überraschend fiel nach 12 Minuten das 1:0 für den SV Vahlde. Eine Flanke auf den 2. Pfosten konnte der Stürmer zur Führung einnicken. 10 Minuten später traf Cord Dittmer zum verdienten Ausgleich nach tollem Doppelpass mit Frank Pieruschka. Leider musste Frank Pieruschka kurze Zeit später den Platz verletzt verlassen genauso wie Cord Meyer zuvor, der bereits nach 5 Minuten gehen musste. Diese beiden Ausfälle konnte der BSV nicht kompensieren, so dass Vahlde die Partie anschließend ausgeglichen gestalten konnte.

In der 2. das gleiche Bild wie zum Ende der ersten Hälfte – beide Mannschaften neutralisierten sich weitgehend. Der BSV hatte zwar mehr Torschüsse zu verzeichnen, die aber alle keine große Gefahr brachten. So blieb es bei der leistungsgerechten Punkteteilung.

Am kommenden Samstag (15.00 Uhr) geht es zu Hause gegen den SV Walsede.

Es spielten: Volker Mahnken, Thomas Everding, Joachim Mahnken, Uwe Hollmann, Ralf Gerken, Thorsten Behrens, Uwe Behrens, Mathias Homann, Cord Meyer, Cord Dittmer, Tommy Hollmann, Frank Pieruschka, Mike Schindler

Torschützen:
Cord Dittmer

0 Kommentare

Seite: 1 << 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 [173] 174 175 176 177 178 179

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!