Gefällt dir!

Like den BSV bei Facebook um immer aktuelle News zu erhalten!

Mit dir!

Jetzt Mitglied im BSV werden! hier!
Eine Übersicht der Beiträge gibt's hier!

Sponsoring!

Vielen Dank an...

Ansprechpartner!

Wer macht was? Alle Ansprechpartner und Spartenleiter des BSV hier!

Termine

Jetzt den BSV-Kalender abonieren und alle Termine auch aktuell auf dem Smartphone sehen! Einfach den Button klicken, während du die Seite auf deinem Smartphone geöffnet hast!

Android Apple

die Match-Box

Die nächsten Spiele von unserem Bartelsdorfer SV im Überblick! Gebe andere Daten ein und klicke auf LOS um weitere Spiele zu sehen oder aboniere den BSV-Kalender!"

Spielberichte

FC Fintau II - BSV 1-1 (0-0)

04.10.2005, 17:14 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Benjamin Bünning

Der Bartelsdorfer SV versäumt es beim FC Fintau II den Sack vorzeitig zuzumachen und spielt am Ende nur 1-1 Unentschieden.

Heute, im Spiel gegen den FC Fintau II, mussten erneut einige Umstellungen vorgenommen werden. Mit Martin Riebesehl, Benjamin Bünning, Rene Rasewerg und Sascha Tiedemann fehlten dem Trainer gleich vier Spieler. Die Außenbahnen besetzten diesmal Dennis Friedrich und Marc Meyer, die Geschicke im Mittelfeld übernahm Florian Jüchter und Tobias Willenbrock rückte dafür in den Sturm. Auf der Bank nahmen zunächst Andreas Matz, Jochen Meinke und Mike Schindler Platz.

Die erste Viertelstunde war es ein recht ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften tasteten sich zunächst ab. Während es die Fintauer immer wieder mit langen Bällen über ihre schnellen Sturmspitzen versuchten, kamen die Bartelsdorfer nur aus der Distanz zu Tormöglichkeiten. Die Versuche von Philip Göttert, Florian Jüchter und Dennis Friedrich blieben allerdings allesamt ohne Erfolg. Als das Spiel Mitte der ersten Halbzeit ein wenig dahinplätscherte, war es Libero Michael Lange, der in der eigenen Hälfte über den Ball senste. Der Stürmer des FC Fintau war bereits auf und davon, doch Michael Lange machte seinen Fehler wieder gut und grätschte seinem Gegenspieler den Ball gerade noch rechtzeitig vom Fuß. Das war der Weckruf für den FC Fintau. Nur kurze Zeit später war es wiederum Michael Lange, der auf der Linie für seinen geschlagenen Schlussmann Daniel Lins retten musste. Dies war nun die beste Phase des FC Fintau. Sie spielten sich Chance um Chance heraus, scheiterten aber ein ums andere mal am eigenen Unvermögen. Der BSV fand zu diesem Zeitpunkt kaum noch statt und rettete sich mit einem 0-0 in die Kabine.

In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild, Fintau machte weiter Druck, doch die Abwehr des BSV stand nun wesentlich sicherer und wenn doch mal etwas durchkam, war Keeper Daniel Lins zur Stelle. Der FC Fintau agierte mit zunehmender Spieldauer ein wenig planlos und so boten sich dem BSV immer wieder gefährliche Kontermöglichkeiten. Eine davon nutzte in der 60. Minute Tobias Willenbrock zur etwas glücklichen 1-0 Führung. In der Folge hatte man durchaus noch die Möglichkeit zu erhöhen, doch einerseits schlenzte der eingewechselte Mike Schindler den Ball freistehend am rechten Pfosten vorbei, andererseits wurde man nach umstrittenen Abseitsentscheidungen immer wieder zurückgepfiffen. Die größte Möglichkeit des Spiels hatte jedoch Tobias Willenbrock, der nach einem Konter erneut auf und davon war, den Ball aber nur an die Unterkante der Latte setzte. Hier hätte man den Sack endgültig zumachen müssen. In der Schlussphase wurde es dann noch einmal turbulent. Der FC Fintau drückte nun mit aller Macht auf den Ausgleich. Als zunächst Daniel Lins einen Ball gerade noch von der Linie kratzen konnte, stand ein Stürmer des FC Fintau sträflich frei vor dem Tor. Doch anstatt zum Ausgleich, traf er nur seinen eigenen Mitspieler. Bei soviel Unvermögen hätten sie den Ausgleich eigentlich nicht verdient gehabt. Doch dieser fiel nur kurze Zeit später. Ein Fintauer nahm den Ball volley von der Strafraumkante und jagte ihn unhaltbar unter die Latte. Da war es nun passiert und am Ende musste man sogar noch aufpassen, das Spielfeld nicht als Verlierer zu verlassen.

Am Ende muss man wohl mit dem einen Punkt zufrieden sein, auch wenn mit ein bisschen mehr Glück und Cleverness durchaus 3 Punkte hätten drin sein können. Am nächsten Sonntag geht es nun gegen den Tabellenletzten aus Hassendorf. Alles andere als ein Sieg wäre eine große Enttäuschung. In der Tabelle ist nun alles noch dichter zusammengerückt und wenn alles optimal läuft könnte man bis zu Winterpause Platz vier hinter den drei Übermannschaften aus Ostervesede, Ahausen und Rotenburg anvisieren.

Es spielten:
Daniel Lins – Michael Lange, Thomas Stachel, Christoph Grobrügge (Andreas Matz), Oskar Jäger – Jan-Hendrik Behrens, Dennis Friedrich (Jochen Meinke), Marc Meyer, Florian Jüchter – Tobias Willenbrock, Philip Göttert (Mike Schindler)

Torschützen:
Tobias Willenbrock

0 Kommentare

BSV - BW Westervesede II 4-1 (1-0)

26.09.2005, 18:37 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Benjamin Bünning

BSV meistert die Pflichtaufgabe im Derby gegen den BW Westervesede II nach anfänglichen Mühen am Ende doch souverän mit 4-1 – Spieler geben auch in der dritten Halbzeit noch Gas

Heute, im Heimspiel gegen BW Westervesede II, sollte unbedingt der zweite Saisonsieg eingefahren werden. Auf Seiten der Gastgeber musste man heute auf Benjamin Bünning (verletzt), Christoph Grobrügge (out of order) und Rene Rasewerg (Bund) verzichten. Dafür rückte Kapitän Michael Lange auf die Liberoposition und Martin Riebesehl besetzte die linke Mittelfeldseite. Für Benjamin Bünning spielte Jochen Meinke im rechten Mittelfeld. Auf der Bank nahmen zunächst Oskar Jäger, Andreas Matz, Tobias Willenbrock und Mike Schindler Platz.

1. Halbzeit:
Die Anfangsphase des Spiels war geprägt durch viele Unsicherheiten und Abspielfehlern auf beiden Seiten. So waren es dann meist Einzelaktionen, die Gefahr vor dem Tor brachten. Nach ca. 15 Minuten war es dann soweit, Sascha Tiedemann war nach einem langen Ball aus der BSV-Abwehr auf und davon und konnte mit ein wenig Glück durch einen abgefälschten Schuss von der Strafraumlinie das 1-0 erzielen. Eigentlich hätte dies der Beginn eines ruhigen Fußballnachmittages werden können, doch schaffte man es in der Folgezeit nicht den nötigen Druck aufzubauen um die entscheidenden Treffer nachzulegen. Zwar hatte man in Gestalt von Philip Göttert, Florian Jüchter und vor allem Martin Riebesehl immer wieder gute Einschussmöglichkeiten, doch fehlte vor dem Tor oft die nötige Konzentration und Entschlossenheit. Auf der Gegenseite hätte man sich durch den ein oder anderen Konter fast noch den Ausgleich gefangen. So ging es mit dem dünnen 1-0 Vorsprung in die Kabine.

2. Halbzeit.
In Halbzeit zwei bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Der BSV agierte ideenlos und unentschlossen und so war es der BW Westervesede, der das Heft mehr und mehr in die Hand nahm. Nach 60 Minuten war es dann soweit. Nach einem schnellen Konter wird der Ball von der rechten Seiten auf den langen Pfosten geflankt und der Stürmer der Westerveseder kann den Ball per Kopf unbedrängt aus spitzem Winkel vorbei an Keeper Daniel Lins über die Linie drücken. Für kurze Zeit hatte man den Eindruck, dass die Westerveseder Blut geleckt hatten und mehr wollten. Ein Unentschieden oder gar eine Niederlage gegen diesen Gegner wäre heute aber deutlich zu wenig gewesen. Das 1-1 hatte bei den Bartelsdorfern so etwas wie einen Hallo-Wach-Effekt. In der Folge spielte man wesentlich konzentrierter und zielstrebiger auf das Tor der Westerveseder. Dazu bei trug sicherlich auch die Hereinnahme von Tobias Willenbrock und Oskar Jäger, der immer wieder Druck über die linke Seite machte. So war es nur eine Frage der Zeit, bis das 2-1 fallen sollte. Nach Flanke von Tobias Willenbrock konnte sich erneut Sascha Tiedemann im Strafraum behaupten und den Ball über die Linie spitzeln. Das vorentscheidende 3-1 fiel dann durch einen schönen Freistoß durch Philip „Uns Roy“ Göttert, der allerdings „leicht“ abgefälscht wurde und somit unerreichbar für den Torwart war. Jetzt war das Spiel entschieden. Für den 4-1 Endstand sorgte Tobias Willenbrock, dem der Ball im 5m-Raum vor die Füße fiel und ihn dann mit einem wuchtigen Drehschuss unter die Latte setzte. Am Ende hätte der Sieg sogar noch höher ausfallen können, doch Philipp Göttert und Oskar Jäger scheiterten in aussichtsreichen Situationen, vom Chancentod Martin Riebesehl mal ganz zu schweigen. Der Sieg war jetzt zu keiner Zeit mehr gefährdet, da die Westerveseder kaum noch über die Mittellinie hinaus kamen. Bleibt noch die gelb-rote Karte wegen wiederholten Nörgelns für Sascha Tiedemann Mitte der zweiten Halbzeit.

Am Ende also ein verdienter 4-1 Erfolg über den BW Westervesede II. Am nächsten Sonntag geht es gegen den FC Fintau II in Lauenbrück ran. Bleibt zu hoffen, dass man dort die nächsten wichtigen 3 Punkte einfahren kann um sich im gesicherten Mittelfeld der Tabelle festsetzen zu können.

3.Halbzeit
Es folgt ein Dialogausschnitt aus der anschließenden Grillfeier im Sportlerheim. Ich bitte im Voraus zu entschuldigen, wenn jemand falsch zitiert worden sein sollte oder sich gewisse Dinge anders zugetragen haben, aber der Autor war zu diesem Zeitpunkt leider nicht mehr anwesend

Flo: „Ey Dennis, ich geb’ nen Kasten Bier aus, wenn du 5 Jägermeister hintereinander Trinkst!“
Allgemeiner Jubel. „Diego,Diego!“-Sprechchöre
Dennis: „….?!??!“
Flo: „Los Dennis, eine Kiste für 5 Jägermeister!“
Matz schenkt bereits das erste Glas ein.
Dennis: „….?!!!?!??“
Die Sprechchöre werden lauter
Flo: „Zier dich nicht so!“
Dennis: „….?!???!??! Na gut…“
Dennis trinkt 5 Jägermeister auf ex. Frenetischer Jubel.
Oskar: „Los Dennis, wenn du noch 5 schaffst, geb’ ich auch noch einen Kasten aus!“
Die Leute springen von ihren Sitzen auf. Standing Ovations. Matz schenkt bereits das erste Glas ein.
Dennis: „…?!?!???!? Na gut…“
Dennis trinkt 5 Jägermeister auf ex. Die Meute kennt kein halten, ohrenbetäubender Lärm.
Grobi: „Ich geh erstmal schiffen!“
Jochen: „Los Dennis, wenn Du noch 5 schaffst, geb’ ich auch noch nen Kasten aus!“
Der Mob randaliert, Leuchtfeuer werden abgefackelt. Matz schenkt bereits den ersten ein.
Dennis: „….??!?!??! ….??!?!?!?!? Na gut…!“
Dennis trinkt den ersten, muss dann aber kurz innehalten.
Grobi: „EY DU ALTE CRACKHURE, TRINK JETZT DEN STOFF!!!“
Dennis trinkt tapfer die restlichen vier Jägermeister.
Michi: „Ich will auch mitspielen! Ich trink jetzt 5 Pernod und Bullo gibt nen Kasten aus!“
Bullo: „…?!??!?!? Na gut...“
Michi trinkt fünf Pernod auf ex.
Dennis: „…?!?!?!?“

GUTE NACHT!

Es spielten:
Daniel Lins – Michael Lange, Dennis Friedrich (Andreas Matz), Thomas Stachel (Tobias Willenbrock), Marc Meyer – Jan-Hendrik Hesse, Martin Riebesehl, Jochen Meinke (Oskar Jäger), Sascha Tiedemann – Florian Jüchter, Philip Göttert

Torschützen:
Sascha Tiedemann | Sascha Tiedemann | Philip Göttert | Tobias Willenbrock

0 Kommentare

MTV Wohnst - BSV 2 : 2

25.09.2005, 12:34 | Kategorie Fussball-Altherren | von Uwe Behrens

Der stark ersatzgeschwächte BSV erkämpft sich ein 2:2 beim hohen Favoriten. Dabei konnte man eine 2:0 Führung leider nicht über die Zeit retten.

Im Spiel zog sich der BSV weit zurück in die eigene Hälfte. Das Mittelfeld überlies man komplett dem Gastgeber. Die Abwehr stand jedoch sehr sicher, so dass Wohnste nur durch Schüsse aus der 2. Reihe zum Abschluss kam. Diese verfehlten meist das Tor und den Rest entschärfte der gut aufgelegte Keeper Volker Mahnken. In der 27. Minute wagte sich der BSV Libero Uwe Behrens das erste und einzig Mal im Spiel über die Mittellinie und startet einen schnell vorgetragenen Angriff, der über Cord Meyer und Frank Pieruschka zum 1:0 für Bartelsdorf führte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

Nach 3 Minuten in der zweiten Hälfte machte unser Neuzugang mit der zweiten BSV-Chance das 2:0. Bei einem hohen Ball von Cord Meyer in die Spitze, verschätzte sich der MTV Abwehrspieler, so dass Frank Pieruschka allein auf den Torwart zu gehen konnte und souverän einschob. Anschließend machte Wohnste wieder mächtig Druck und kam in der 44. Minute durch den aufgerückten Libero zum Anschlusstreffen. Der 2:2 Endstand für Wohnste fiel in der 58. Minute durch „Tasty“ Schmidt. Nach einer tollen Einzelaktion zog er unhaltbar aus 18 Meter ab.

Durch eine taktische gute bzw. clevere Spielweise sowie einer sehr guten Chancenauswertung kam der BSV zu einem unerwarteten Punktgewinn und bleibt damit auf fremden Platz weiter ungeschlagen.

Mit dieser Leistung kann der BSV kommenden Samstag auch den nächsten Favoriten (SV Hamersen) ein Bein stellen.

Es spielten: Volker Mahnken, Uwe Behrens, Joachim Mahnken, Uwe Hollmann, Volker Rathjen, Thorsten Behrens, Carsten Hollmann, Mathias Homann, Cord Meyer, Ralf Gerken, Tomy Hollmann, Frank Pieruschka, Mike Schindler

Torschützen:
Frank Pieruschka | Frank Pieruschka

0 Kommentare

BSV - TUS Elsdorf 1 : 4

19.09.2005, 21:16 | Kategorie Fussball-Altherren | von Uwe Behrens

Gegen den Tabellenführer aus Elsdorf gab es eine verdiente 1:4 Niederlage.

Man hatte sich fest vorgenommen aus einer gesicherten Abwehr das Spiel so lang wie möglich offen zu gestalten. Nach dem 0:1 in der 17. Minute durch Rob Peters versuchte der BSV mehr nach vorne zu tun und wurde postwendend mit den 0:2 (19. Minute, Stefan Eckhof) sowie dem 0:3 (27. Minute, Freistoß von Christian Müller) bestraft. Das Ergebnis entsprach auch dem Spielverlauf der ersten Halbzeit.

Die zweite Hälfte konnte der BSV etwas ausgeglichener gestalten, aber wohl auch nur weil der Gast nicht mehr als das nötigste tat. Mike Schindler schaffte in 48. Minute den 1:3 Anschlusstreffer, doch in der 54. Minute stellte Thomas Holst den alten Abstand wieder her.

Der TUS Elsdorf verließ völlig zu recht den Platz als Sieger und hätte auch noch höher gewinnen können.

Am kommenden Freitag geht’s zum MTV Wohnste, wenn man hier an die Leistung von Wertzen anknüpfen kann, muss man sicherlich nicht mit leeren Händen nach Hause fahren.

Es spielten: Volker Mahnken, Thomas Everding, Uwe Hollmann, Joachim Mahnken, Heiner Brockmann, Tomy Hollmann, Werner Tiedemann, Johann Baden, Uwe Behrens, Mathias Homann, Ralf Gerken, Mike Schindler, Thorsten Behrens

Torschützen:
Mike Schindler

0 Kommentare

Ralf Zumdick und der EWE Cup 2005

16.09.2005, 16:01 | Kategorie Fussball | von Sascha Tiedemann



Akutelle Bilder vom EWE CUP 2005 mit Ralf Zumdick beim Bartelsdorfer SV gibts jetzt hier: Bildergalerie

0 Kommentare

Seite: 1 << 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 [177] 178 179 180 181 182

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!