Spielberichte

TuS Ahausen – Bartelsdorfer SV II 2:6 (0:1)

21.03.2016, 19:07 | Kategorie Fussball-2.Herren | von Jochen Meinke

Sind wirklich Außerirdische 1948 in Rosswell, New Mexico abgestürzt? Wer hat Präsident Kennedy erschossen? Waren die Amerikaner 1969 wirklich auf dem Mond? Wer steckt wirklich hinter 9/11? Und am Wichtigsten. Hat die zweite Mannschaft des Bartelsdorfer SV wirklich mit 6:2 verloren? Schließlich ist es so zur Zeit als dieser Bericht entsteht auf Fussball.de nachzulesen. Wovon soll hier abgelenkt werden? Ich wittere eine Verschwörung. Mulder und Scully, übernehmen Sie!

An dieser Stelle die Musik von Akte X pfeifen!

Bartelsdorf, 20.03.16, 12:00 Uhr Ortszeit: Irgendetwas stimmt hier nicht. Von den ursprünglich geplanten 15 Mann sind nun nur 13 übrig geblieben. Kurzfristige „Verletzungen“ bei Spielern der ersten Herrenmannschaft führten dazu, dass Christian Lübke und Tim Behrens mit nach Jeddingen fahren mussten. Da versuchte doch jemand gezielt, die zweite Mannschaft zu schwächen. Sind diese Verletzungen wirklich zufällig passiert? Stecken dahinter möglicherweise die Illuminaten? Es wurde noch mysteriöser. Denn bis zum Anpfiff konnte Steffen Lohmann nicht erreicht werden. Somit stand auch an der Linie kein BSV-Offizieller zur Verfügung.

Ahausen, 20.03.16, 13:00 Uhr Ortszeit: Das Spiel wurde angepfiffen und auch hier schien irgendetwas faul zu sein. Die Gastgeber blieben erstaunlich defensiv, überließen Bartelsdorf weite Strecken des Mittelfelds und doch wurden selten zwingende Möglichkeiten erspielt. Immer flog der weit am Tor der Ahausener vorbei. Waren da Magneten im Spiel? Nach geraumer Zeit fiel auf, dass Abwehrspieler Thomas Hollmann gar keinen Gegenspieler hatte. Wo nur war der 11. Mann der Ahausener? Womöglich ein Unsichtbarer? Ebenfalls auffällig war, dass Dennis Friedrich schon nach kurzer Zeit über Rückenprobleme klagte. Seltsam, galt er doch sonst als schmerzbefreit. So musste er durch Christoph Grobbrügge ersetzt werden. Ebenfalls seltsam war, dass Sven Jaschan gegen Ende der ersten Halbzeit sich ein paar Verschnaufpausen gönnen musste. Bisher konnte man sich bei ihm noch nie über konditionelle Mängel beschweren. Erstaunlich waren weiterhin die Freiräume im Mittelfeld, die die Gäste besaßen und dennoch nicht zu Toren führten. Erst als Christian Heldt einem abgeprallten Ball nachging, konnte der BSV das 1:0 erzielen. Doch Ahausen blieb bei schnellen Gegenstößen gefährlich.

Ahausen, 20.03.16, 14:00 Uhr Ortszeit: An dieser Stelle möchte ich den Leser vorwarnen. Denn ab jetzt wird es wirklich mysteriös. Die zweite Hälfte begann fast so wie die erste. Bartelsdorf wurde das Mittelfeld überlassen, doch wirklich Torchancen konnten nicht herausgespielt werden. Nach gut 10 Minuten war es erneut Christian Heldt, der eine scharfe Hereingabe in den gegnerischen Strafraum brachte. Unbestätigten Augenzeugenberichten wurde der Ball von einem Ahausener abgefälscht und landete danach im Tor. Also 2:0 und damit alles klar? Das sollte die Bevölkerung zumindest denken. Denn binnen kurzer Zeit gelang Ahausen nicht nur der Anschlusstreffer sondern die Egalisierung des Rückstands. Hier muss dringend nachgefragt werden. Wo war die Manndeckung in dieser Zeit? Wer war für die Torschützen zugeteilt? War nicht vielleicht doch ein 11. oder sogar ein 12. Mann bei Ahausen auf dem Feld? Doch unerwarteter Weise kam der BSV zurück. Erst mit Sven Jaschan, der plötzlich einen satten Schuss unter die Querlatte setzte. Und dann war es Marcel Kirschstein, der nach toller Flanke zum 4:2 einköpfte! Hier waren definitiv höhere Mächte am Werk. Sascha Tiedemann setzte mit einem eigentlich viel zu schwachem Linksschuss und einem sehenswerten Rechtsschuss die Schlusspunkte dieser Partie. Dennoch bleiben viele Fragen offen.

Ist Paul McCartney wirklich in den Sechzigern gestorben und durch einen Doppelgänger ersetzt worden? Wirken sich Chemtrails wirklich auf die Bevölkerung aus? War Lady Dianas Tod wirklich ein Unfall? Und werde ich, nachdem ich diesen Bericht gelesen habe, geblitzdingst?

Es spielten: Philipp Miesner – Jochen Meinke, Dennis Friedrich (Christoph Grobbrügge), Thomas Hollmann – Torben Mahnken, Lars Gerken, Sven Jaschan, Tobias Mahnken, Sascha Tiedemann – Tobias Willenbrock, Christian Heldt (Marcel Kirschstein)

Oder etwa doch nicht?

Torschützen:
Christian Heldt | Eigentor | Sven Jaschan | Marcel Krischstein | Sascha Tiedemann | Sascha Tiedemann

0 Kommentare

Seite: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >> 174

Verschiedenes

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!