Spielberichte

Heinrich Gerken ist Ehrenamtspreisträger des Bartelsdorfer SV

19.06.2013, 18:53 | Kategorie Verein | von Jochen Meinke

Der heute 70-jährige gebürtige Bartelsdorfer ist seit seinem 15. Lebensjahr offizielles Mitglied im 1957
gegründeten Bartelsdorfer SV. Jeden Sonntag ist der Preisträger auf dem Sportgelände in Bartelsdorf zu
finden. Laut zuverlässigen Quellen fehlte er in den langen Jahren nur dreimal, u.a. aus gesundheitlichen
Gründen, anlässlich seiner Silberhochzeitsreise und wegen des 100-jährigen Geburtstagsfeier seines
Onkels.


Man kann Heinrich Gerken als Urgestein des Bartesdorfer SV bezeichnen, als Mädchen für alles oder als
Mann für alle Fälle - wie auch immer man sein großes ehrenamtliches Engagement ausdrücken will. Von
1960 bis 1965 war er im Verein als Schiedsrichter tätig, seit 1975 ist er inoffizieller und seit 1987 offizieller
Pressewart. Von 1977 an Platzkassierer und Archivar. Zum 50-jährigen BSV-Jubiläum hat Heinrich Gerken
maßgeblich an der Festschrift mitgewirkt, zum 75-jährigen Vereinsjubiläum war er dann fast alleine dafür verantwortlich. Und auch bei der Erstellung der Bartelsdorfer Ortschronik engagierte er sich mit großem
Einsatz. Dabei träumte er bereits als kleiner Junge von einer Fußballkarriere. Schreiben, sammeln,
einordnen - Heinrich Gerken behielt stets den Überblick, dabei kümmerte er sich als pensionierter
Verwaltungsbeamter auch um die rechtlichen Dinge im Verein: Er achtete auf die Spielberechtigung der
einzelnen Spieler und auf die Einhaltung der Satzung des Niedersächsischen Fußballverbandes. „Ich weiß
nicht, ich bin einfach geblieben“ beantwortet Heinrich Gerken die Frage, warum er dem Bartelsdorfer SV bis
heute die Treue hält. Zurückschrauben wird der 70-jährige Bartelsdorfer sein Engagement nicht, solange
seine Gesundheit es erlaubt, wird er weiterhin auf dem Sportgelände seines BSV stehen und fleißig
mitschreiben, wer und wann ein Tor erzielt hat. Man kann also sagen, dass Heinrich Gerken seit vielen
Jahrzehnten mit dem Bartelsdorfer SV verwurzelt ist und fest \"zum Inventar“ gehört.

Sein Verein kann sich
überaus glücklich schätzen und dankbar sein, solch einen ehrenamtlichen Allrounder in seinen Reihen zu
haben. Es bleibt zu hoffen, dass er noch viele Jahre dem Bartelsdorfer SV die Treue hält und weiterhin so
überaus engagiert sein Ehrenamt ausüben kann.








Aufnahme von der Preisverleihung (v.l.n.r): Stellv. Kreisvorsitzender Peter Krüger, Johann Baden (Vors. Bartelsdorfer SV, Werner Tiedemann (2. Vors. Bartelsdorfer SV), Ehrenamtspreisträger Heinrich Gerken und Manfred Villbrandt (stellv. Kreisvorsitzender und Ehrenamtsbeauftragter)

0 Kommentare

Seite: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >> 179

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!