Spielberichte

MTV Jeddingen III - Bartelsdorfer SV II 4:3 (1:2)

26.10.2015, 21:04 | Kategorie Fussball-2.Herren | von Jochen Meinke

Heidewitzka. Was war da denn los beim Gastspiel der Zweiten in Jeddingen? Reaktivierungen, Verletzungen, Führungswechsel, Karten, Spannung bis zum Schluss. Das ganze Drama, in drei Akten...

Akt I
Wieder einmal musste die Zweite eine Schwächung im Kader irgendwie abfangen. Da sich Mark Meyer und Fabrice Hollmann letzte Woche endgültig in der Ersten festgespielt haben, musste in dieser Woche zusätzlich Christian Lübke mit zur ersten Mannschaft. Hinzu kamen erneut einige Ausfälle von Stammspielern, sodass sich die Leitung der Zweiten dazu genötigt sah mal so ganz tief in die Trickkiste zu greifen und gleich zwei alte Haudegen zu reaktivieren. Zwar spielte Christoph "Grobi" Grobbrügge schon in Ostervesede mit, aber Steffen "Coach" Lohmann war dann doch schon die erste echte Überraschung im Kader. Doch der Oberhammer war die Nominierung von Carsten "Cäschi" Hollmann. Mit zarten 53 Jahren machte er heute den Libero.

Akt II
Die Partie ging munter los. Nach gerade einmal 5 Minuten wird ein zu kurz geratener Abstoß von Philipp Miesner abgefangen und der jeddinger Stürmer umkurvt noch unseren herauseilenden Torwart und markiert das 0:1. Doch wie schon letzte Woche zeigte sich der BSV davon unbeeindruckt. In der 10. Minute war Christian Heldt seinem Gegenspieler enteilt und glich aus. 1:1. In der Folge entwickelte sich eine ansehnliche Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Allerdings musste der BSV Tobias Willenbrock auswechseln, der sich am Zeh verletzte. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel ein Tor. Nachdem Tim Behrens einen Freistoß in den Strafraum der Gastgeber brachte stand Sascha Tiedemann völlig frei vorm Tor und drückte den Ball mit, ja womit eingentlich?, dem Oberkörper über die Linie. Auf jeden Fall war sein Kopf nicht zu tief.

Akt III
Am Speilverlauf des zweiten Durchgangs änderte sich nichts großartiges. Beide Mannschaften versuchten noch ein Tor zu erzielen. Dies gelang zunächst dem BSV durch Torben Mahnken mit einem gut plazierten Schuss ins lange Eck (63. Minute). Doch bereits 2 Minuten später die Schlüsselszene des Spiels. Durch ein Missverständnis zwischen Philipp Miesner und Torben Mahnken schießt der Torschütze dem eigenen Torwart gegen die Hand, sodass dieser ausgewechselt werden muss. Dennis Friedrich ging nun ins Tor. Der BSV musste viel durchtauschen und verlor die Ordnung. In der 75. Minute schießen die Jeddingen den Anschlusstreffer per Freistoß. Nur zwei Minuten später gibt es Elfmeter für die Gastgeber. Doch Dennis Friedrich parierte den nicht gerade schwach geschossenen Strafstoß. Allerdings verschätzte er sich in der 81. Minute bei einem hohen Ball der hinter ihm im Tor einschlug. Nun stand es 3:3. Und Bartelsdorf versuchte alles um den Punkt noch zu retten. Manch einer zu viel und so sah Tim Behrens nach zweimaligem Ballwegschlagens Gelb-Rot. Doch all das nützte nichts, denn in der 4. Minute der Nachspielzeit konnte Jeddingen doch noch den Siegtreffer markieren.

An dieser Stelle soll einmal der Schiedsrichter gelobt werden. Thore Urban hatte die Partie zu jederzeit im Griff und blieb stehts ruhig und sachlich. Auch in der hektischen Schlussphase.

Es spielten: Philipp Miesner - Carsten Hollmann, Thomas Hollmann, Dennis Friedrich - Torben Mahnken, Jochen Meinke, Tim Behrens (Fabian Fitschen), Tobias Willenbrock (Christoph Grobbrügge), Sascha Tiedemann - Christian Heldt, Tobias Mahnken (Steffen Lohmann)

Torschützen:
Christian Heldt | Sascha Tiedemann | Torben Mahnken

0 Kommentare

Seite: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >> 174

Verschiedenes

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!