Spielberichte

1-3, 1-2 - Ein positiver trend ist unverkennbar...

08.09.2007, 12:54 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Benjamin Bünning

Wittorf, Schwitschen, Bothel - Die Creme de la Creme des deutschen Kreisklassen-Fußballs gibt sich die Klinke in die Hand…

Das könnte ein ganz bitterer Saisonstart für die so hoch ambitioniert gestarteten Fußballer des Bartelsdorfer SV werden. Aufstieg hatte das erklärte Ziel für die kommende Spielzeit geheißen. Jetzt, wo die Fortuna aufgestiegen war, konnte doch eigentlich kein Weg mehr an den Bartelsdorfern vorbeiführen. Doch der BSV ist nach zwei Niederlagen gegen Wittoef und Schwitschen schon zu Saisonbeginn so weit vom Aufstieg entfernt, wie die Türkei vom EU-Beitritt.

Und wie schon im Pokal gegen Bülstedt (wir berichteten) waren es wieder unnötige und dumme Fehler, die zu sinnlosen Niederlagen führten. Im Pokal war es noch Sascha Wahlers, der den Ball am Strafraum verstolperte und gegen Wittdorf reichten 10 Minuten kollektiver Tiefschlag um mit 0-3 in Rückstand zu geraten. Zwar sorgte Philip Göttert noch für den Anschlusstreffer und man hielt in der zweiten Hälfte auch ganz gut mit, aber wenn Wittorf am Ende wirklich noch mehr gewollt hätte, hätte man auf Seiten des BSV wohl kaum etwas dagegen ausrichten können. Wäre da nicht im Anschluss noch der Puffbesuch des gesamten Teams aus der Mannschaftskasse gewesen, wäre Wittorf keine Reise wert gewesen…

Und auch im Spiel gegen Schwitschen hätte der Gegner ohne die Hilfe der Bartelsdorfer wohl nie selbständig das Tor getroffen. Nachdem man den Mannen aus Schwitschen in der ersten Hälfte noch einen tollen Kampf geboten hatte, so war es in der zweiten Hälfte wieder ein individueller Fehler von Schlussmann Daniel Lins, der einen Rückpass vertändelte und somit das 1-0 für die Gastgeber ermöglichte. Und auch das 2-0 war ein Geschenk der BSV-Abwehr. Libero Oskar Jäger rutschte der Ball unter dem Schlappen durch und somit hatte der Angreifer des SV Schwitschen wieder freie Bahn zum Tor. Für den Anschluss sorgte erneut Philip Göttert, der einen Eckball direkt ins Tor zirkelte. Und am Ende hätte man sich sogar noch fast für die tolle kämpferische Leistung belohnen können: Florian Jüchter lief in der Schlussminute aufs Tor zu, ließ noch einen Abwehrspieler aussteigen und scheiterte dann kläglich mit seinem schwachenlinken Fuß am Schlussmann der Gastgeber. Somit blieb am Ende nur ein enttäuschendes 1-2 und die zweite unnötige Niederlage hintereinander.

Da steht er nun, der BSV, mit 0 Punkten und 2-5 Toren im unteren Tabellendrittel und wundert sich watt, dass die anderen Teams ihnen plötzlich einfach so die Punkte wegnehmen. Am kommenden Sonntag geht es nun gegen die Botheler, ein weiterer Verein, der Ansprüche auf die vorderen Plätze in der Tabelle stellt und sorgende Stimmen fragen sich schon wohin es mit dem BSV in dieser Saison wohl gehen mag. Momentan kann’s eigentlich nur nach oben… unter uns kommt in der Tabelle nämlich nicht mehr viel…

Es spielten:
Daniel Lins – Oskar Jäger, Mark Meyer, Jochen Meinke, Jan-Hendrik Hesse – Sascha Wahlers, Lars Gerken (Andreas Matz), Michael Lange, Benjamin Bünning (Florian Jüchter) – Tobias Willenbrock, Dennis Friedrich (Philip Göttert)

Torschützen:
Philip Göttert | Philip Göttert

0 Kommentare

Seite: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >> 174

Verschiedenes

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!