Gefällt dir!

Like den BSV bei Facebook um immer aktuelle News zu erhalten!

Mit dir!

Jetzt Mitglied im BSV werden! hier!
Eine Übersicht der Beiträge gibt's hier!

Sponsoring!

Vielen Dank an...

Ansprechpartner!

Wer macht was? Alle Ansprechpartner und Spartenleiter des BSV hier!

Termine

Jetzt den BSV-Kalender abonieren und alle Termine auch aktuell auf dem Smartphone sehen! Einfach den Button klicken, während du die Seite auf deinem Smartphone geöffnet hast!

Android Apple

die Match-Box

Die nächsten Spiele von unserem Bartelsdorfer SV im Überblick! Gebe andere Daten ein und klicke auf LOS um weitere Spiele zu sehen oder aboniere den BSV-Kalender!"

Spielberichte

Bartelsdorfer SV II - TuS Brockel II 2:6 (1:3)

13.11.2017, 20:21 | Kategorie Fussball-2.Herren | von Jochen Meinke

Aufgrund eklatanter Abwehrfehler kassierte die ersatzgeschwächte BSV-Reserve gegen den TuS Brockel II eine empfindliche 2:6-Niederlage. Dabei sah es nach einer Viertelstunde Spielzeit noch recht verheißungsvoll für den BSV aus, denn Tobias Willenbrock hatte die Gastgeber in der 14. Minute in Führung gebracht. Doch dann kam der Nachbar aus Brockel: In der 26. Minute glich Nicklas Viets zum 1:1 aus und bereits in der 28. Minute besorgte Kevin Ronge die Führung für den TuS. Durch mangelhaftes Abwehrverhalten der Gastgeber erzielte Ronge noch vor dem Wechsel die 3:1-Führung (40.). Ronge war auch im zweiten Durchgang gleich wieder zur Stelle und erzielte mit dem 4:1 in der 48. Minute sein drittes Tor. Mit dem 2:4 in der 57. Minute durch Freistoßspezialist Tim Behrens, der den Ball aus etwa 22 Metern in den rechten Winkel des Gästetores beförderte, kam beim BSV noch einmal Hoffnung auf. Doch die sporadischen Vorstöße des unermüdlichen Jan Büchner endeten alle im Nichts. Dagegen hatte der TuS bei deutlichen Feldvorteilen mit der BSV-Abwehr leichtes Spiel, um in der 60. Minute durch Nicklas Viets auf 5:2 und in der 73. Minute durch denselben Spieler auf 6:2 zu erhöhen. Viets tat es damit seinem Mitspieler Ronge gleich und erzielte ebenfalls drei Tore.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Tobias Willenbrock | Tim Behrens

0 Kommentare

FC Walsede III - Bartelsdorfer SV II 5:3 (3:1)

07.11.2017, 20:12 | Kategorie Fussball-2.Herren | von Jochen Meinke

An dem Gastspiel der zweiten Vertretung des Bartelsdorfer SV beim FC Walsede lässt sich gut ablesen woran es liegt, dass die Zweite in dieser Saison noch hinter ihren Erwartungen bleibt. Es liegt nicht an der Einstellung oder an zu vielen offensiven bzw. defensiven Fehlern. Es ist schlicht und einfach das gute alte Pech.

Da sich Stammkeeper Philipp „Hugo“ Miesner krankheitsbedingt abmeldete (siehe Pech) musste zum dritten Mal in dieser Saison ein Feldspieler ins Tor. Dieses Mal erklärte sich Tobias Willenbrock bereit als Torwart zu fungieren. An den Gegentoren war er allerdings unschuldig. Dabei ging die Partie gut los für die Gäste. Bereits in der zweiten Minute gelang Tim Behrens ein sehenswerter Distanzschuss zur 1:0 Führung. In der Folge spielte Bartelsdorf munter nach vorne, hatte aber im Abschluss das bereits angesprochene Pech. Ab Mitte der ersten Hälfte kippte das Spiel mehr und mehr zu Gunsten der Hausherren. Nach einer Standartsituation auf der linken Seite rutscht Verteidiger Jochen Meinke beim Klärungsversuch weg (Pech), sodass der Ball durch die Mitte gespielt wurde (Todsünde) wo ein Walseder aus gut 15 Metern unbedrängt den Ausgleich markieren konnte. Und Walsede setzte nach. Nach einer Ecke kann einer der Gastgeber aus kurzer Distanz abschließen, als ihm der Ball quasi vor die Füße fällt (erneut Pech). Noch schlimmer wurde es, als der ansonsten ordentlich pfeifende Schiedsrichter eine klare Abseitsstellung der Hausherren übersah ( ¯\_(ツ)_/¯ ), sodass gleich 3 Spieler des FC Walsede aufs Tor laufen konnten.

In der zweiten Halbzeit konnte Walsede zunächst nicht für klare Verhältnisse sorgen, sodass die Gäste das Spiel noch offen halten konnten. In der 68. Minute vertändelten die Gastgeber in der Abwehr einen an sich harmlosen Ball und Tim Behrens enteilte seinen Verfolgern. Beim Umkurven des Keeper hätte er zwar beinahe den Ball noch verloren, dennoch konnte er den Anschlusstreffer markieren. In der Folge bekamen die Gäste die berühmte zweite Luft und drängten auf den Ausgleich. Und in der 80. Minute hielt Jochen Meinke nach einer Ecke von Tim Behrens einfach mal die Rübe hin und konnte so den Ausgleich erzielen. Doch quasi im direkten Gegenzug trafen die Hausherren zur erneuten Führung (muss ich es wirklich noch sagen). Die nun sichtlich geknickten Bartelsdorfer mussten dann auch noch den fünften Gegentreffer hinnehmen.

Es spielten: Tobias Willenbrock – Sascha Wahlers, Andreas Matz, Jochen Meinke – Leon Milbradt, Jan Büchner, Sven Jaschan, Malte Aldag (Christoph Grobbrügge), Tim Behrens, Patrick Spiechalla (Christian Heldt) – Christian Lübke

Torschützen:
Tim Behrens | Tim Behrens | Jochen Meinke

0 Kommentare

Bartelsdorfer SV - SSV Wittorf 0:2 (0:2)

07.11.2017, 18:57 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Jochen Meinke

Eine Enttäuschung erlebte der Bartelsdorfer SV im Spiel gegen den SSV Wittorf, das er trotz Überlegenheit, vor allem in der zweiten Halbzeit, mit 0:2 verlor. Der BSV hatte anfangs etwas mehr vom Spiel, musste nach einem Abwehrfehler in der 19. Minute aber einen Rückstand hinnehmen, als sich Ingo Hoermann auf der linken Außenbahn nicht stoppen ließ und flach zur Führung für den SSV einschoss. Die Gastgeber vermochten an diesem Tag nicht frei aufzuspielen, das Abspiel war oft zu ungenau und im gegnerischen Strafraum agierte man zu unkonzentriert. In der 40. Minute kam Wittorf bei den wenigen Gegenstößen wieder mit einem Angriff von der linken Seite und schloss ihn bei der nicht immer sicheren BSV-Abwehr durch Harm Bargfrede mit dem 2:0 ab. Dem 58-jährigen BSV-Ersatztorwart Bernd Gezeck konnte man beide Gegentore nicht anlasten, er löste seine Aufgabe ordentlich. Nach dem Wechsel erhöhte der BSV den Druck, drängte den SSV meist in den eigenen Strafraum zurück und erspielte sich eine Fülle von Chancen, vergab sie aber reihenweise, zum Teil auch etwas kläglich. Der Ball fand in diesem Spiel einfach nicht den Weg ins Wittorfer Tor. Nach dem Langzeit-Anrennen auf das gegnerische Gehäuse machte sich beim BSV in den letzten Minuten scheinbar Verdruss breit und ließ die Zügel etwas schleifen, wodurch noch einmal Gefahr fürs eigene Tor entstand. Ein weiteres Gegentor hätte aber den Spielverlauf vollends auf den Kopf gestellt.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

0 Kommentare

Bartelsdorfer SV - SV Sandbostel 1:0 (0:0)

01.11.2017, 20:00 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Jochen Meinke

In der 2. Runde des Fußball-Kreispokals setzte sich der Bartelsdorfer SV knapp mit 1:0 gegen den klassenhöheren SV Sandbostel, derzeit Siebter der 1. Kreisklasse Nord, durch und zog damit ins Achtelfinale ein, das am 26. November ausgetragen wird. Der BSV bot als geschlossene Mannschaft eine engagierte Partie und nutzte eine der wenigen Chancen zum Erfolg. Die Gäste aus dem Nordkreis waren in der ersten Hälfte meist feldüberlegen, zeigten aber im Abschluss deutliche Schwächen und stellten BSV-Ersatztorwart Mark Meyer vor keine unlösbaren Probleme. Auch nach der Pause hatte der Gast mehr vom Spiel, biss jedoch bei der BSV-HIntermannschaft auf Granit. Das entscheidende Tor fiel in der 67. Minute im Anschluss an einen Eckball, als Joris Behrens im Getümmel der vielbeinigen Versammlung im SVS-Strafraum an den Ball kam und aus wenigen Metern dem gegnerischen Torwart keine Abwehrmöglichkeit ließ. Die Gäste verstärkten daraufhin den Druck, erspielten sich weitere Chancen, konnten sich aber gegen die konsequente BSV-Abwehr nicht entscheidend durchsetzen. Der BSV war bemüht, mit schnellen Gegenstößen den Sieg sicherzustellen, meist über Heiko Breunig, der jedoch bei seinen Einzelaktionen vom Gegner oft hart angegangen wurde. Kurz vor Spielende tat sich dem BSV noch eine klare Chance auf, als Fritjof Heß sich den Weg zum SVS-Tor freigemacht hatte, aber am Gästetorwart scheiterte, der mit einer Glanzparade den Ball gerade noch abwehren konnte.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Joris Behrens

0 Kommentare

BW Westervesede II - Bartelsdorfer SV II 4:1 (1:0)

01.11.2017, 19:59 | Kategorie Fussball-2.Herren | von Jochen Meinke

Der Bartelsdorfer SV II musste beim SV Blau-Weiß Westervesede II eine 1:4-Niederlage einstecken. Die Gastgeber boten das bessere Zusammenspiel, erkämpften sich dadurch mehrere Torchancen und ließen den BSV durch kompromissloses Abwehrverhalten kaum einmal gefährlich vor das BW-Tor kommen. Vor dem Wechsel hielt die BSV-Abwehr dem Druck der Gastgeber noch relativ gut stand, lediglich in der 24. Minute konnten die Gäste den Führungstreffer durch Julian Stock nicht vermeiden. Seinen Schuss fälschte der BSVer Andreas Matz etwas unglücklich ins eigene Tor ab. Im zweiten Durchgang war die BSV-Abwehr nicht mehr so souverän und zeigte vielfach Lücken, sodass Rainer Bassen in der 55. Minute auf 2:0 erhöhen konnte. In der 62. Minute sah der BSV aber wieder Land, nachdem Jan Büchner mit einem direkt verwandelten Freistoß aus gut 20 Metern den Anschlusstreffer erzielte. An eine Wende war aber kaum zu denken, denn das Sturmspiel des BSV war wenig durchdacht. Häufige Abspielfehler und wenig Durchsetzungsvermögen bei Zweikämpfen verhinderten eine weitere Torausbeute. Auf der Gegenseite nutzten die Veseder Schwächen in der BSV-Abwehr zum 3:1 durch Marcel Witte (78.) und 4:1 durch Florian Wahlers (80.)
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Jan Büchner

0 Kommentare

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 [10] 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 >> 183

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!