Spielberichte

FC Walsede III - BSV 3-2 (2-1)

19.10.2007, 20:43 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Benjamin Bünning

Steife Brise und unruhige See in Bartelsdorf – und noch immer kein Land in Sicht

Die Bartelsdorfer Kogge hat mittlerweile bös’ Schlagseite erhalten. Was als so kühne und mutige Mission am Anfang der Saison begann, entwickelt sich so langsam immer mehr zum Fiasko. Aufstieg hatte das Ziel geheißen. Aber nachdem in den ersten Wochen nur Flaute geherrscht hatte, schlug das Wetter in den letzten Tagen doch gewaltig um und weht der Mannschaft um Kapitän Michael Lange nun kräftig ins Gesicht – Das Schiff ist weit vom Kurs abgekommen…

Und auch am vergangenen Sonntag gegen den FC Walsede III konnte der Kurs nicht korrigiert werden. Es war wie immer, man hatte sich soviel vorgenommen („Heute gehen wir hier ohne Gegentor nach Hause“ oder „Die letzten Spiele werden vergessen, für uns fängt die Saison hier neu an“), doch nach ungefähr 5 Minuten war man wieder in der harten Realität angelangt – so lange dauerte es, bis Walsede zum ersten Mal eingenetzt hatte. Zwar konnte der erste Maat Florian Jüchter per Elfmeter ausgleichen, doch wenig später war es mal wieder ein Sonntagsschuss, der genau im Giebel landete, der die Walseder wieder in Front brachte.

In der Halbzeitpause glaubte man auf Seiten der Bartelsdorfer durchaus noch an die Wende („So, Jungs, das Spiel drehen wir jetzt noch um“ oder „Die sind auch nicht besser als wir, da muss heut mehr drin sein“), doch wie bereits in der ersten Hälfte wurde dieses Vorhaben durch ein frühes Gegentor wieder über den Haufen geworfen. Benjamin Bünning konnte eine scharfe Hereingabe nicht kontrollieren und ließ den Ball direkt vor die Füße des Gegners abtropfen. Zwei mal konnte Keeper Daniel Lins stark parieren, doch im dritten Nachsetzen zappelte der Ball dann im Netz. Noch einmal konnte der BSV nach einem Eckball durch ein Tor von Florian Jüchter auf 2-3 verkürzen, doch mehr sprang an diesem Nachmittag nicht mehr heraus. Zwar war es erneut Florian Jüchter, der den Ausgleich auf dem Fuß hatte, doch leider traf er in der Schlussphase nur den Pfosten. Zu allem Überfluss kassierte Sascha Wahlers auch noch eine völlig unnötige rote Karte, nachdem er seinen Gegenspieler weggeschubst hatte…

Das Schiff taumelt also weiterhin bedrohlich durch die unruhige See und man darf gespannt sein, wann es heißt: „ALLE MANN VON BORD – FRAUEN UND SHILO ZUERST!“
Doch wir wollen hoffen, dass dem nicht so sein wird und dass sich die gesamte Mannschaft am Riemen reißt und sich ordentlich in die Ruder legt, damit die Bartelsdorfer Kogge bald wieder Fahrt in sicherere Gefilde aufnehmen kann.

Torschützen:
Florian Jüchter | Florian Jüchter

2 Kommentare

Seite: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >> 174

Verschiedenes

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!