Spielberichte

Jurek gegen den Rest

08.02.2009, 14:22 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Jochen Meinke

Da standen am Samstag also Mark, Tobi, Andreas, Henning und Jochen vor der Rotenburger Fussballhalle und wunderten sich, wo denn der Rest der Mannschaft ist. Daniel und Tommy kommen nach. Gut. Wahle? Krank vom Freitagstraining. Janni? Lernen. Flo? Lernen. Dennis? Lernen. Lars? Diplomarbeit. Ben? Diplomarbeit. Tiedi? Keinen Bock. Michael? Keine Hallenschuhe. Phillip? Arbeiten. Steffen? Gerade Aufgestanden. Ralf? Beim Freitagstraining gestorben. Mo? Kindergeburtstag. Oskar, Jan-Maarten & Christian? Fragezeichen. Kai? Verlegt Bodenbelag. Berger? Verletzt. Uwe Hollmann? Gehts noch. Gabriel? Verpeilt.

Und jetzt?

Ruf' mal einer Jurek an. Der macht das schon.

Stimmt, denn bereits im ersten Spiel gegen den SSV Wittorf III erzielte Jurek Grapentin das goldene Tor zum 1:0. Allerdings hatte der BSV auch ganz schön Glück, denn gleich 3 mal prallte der Ball an den Innenpfosten. Daniel Lins kommentierte das mit: "Auge". Im nächsten Spiel gab es dann einen ungefährdeten 3:1 Sieg über die zweite Mannschaft vom Rotenburger SV III. Das darauffolgende Spiel war das Beste was der BSV an diesem Tag machte. 4:0 gewann man gegen den TuS Mulmshorn II. Alle Tore schoss dabei, na wer wohl, Jurek Grapentin. Eins davon sogar in Unterzahl, nachdem Henning Behrend für 2 min des Feldes verwiesen worden war. Eine der wenigen richtigen Schiedsrichterentscheidungen in diesem Tunier. Nach einem Spiel Pause ging es dann gegen die erste Mannschaft des Tuniergastgebers Rotenburger SV III und wieder gewann man mit 3:1. Und wenn Jochen Meinke gegen beide Rotenburger Mannschaften ein Tor erzielt, dann sagt das schon einen ganze Menge über den Gastgeber aus. Danach gab Coach Tommy auch schon das erste Siegerbier aus. Ein fataler Fehler. Denn im Spiel gegen den TuS Nartum II vergab man neben der 1:0 Führung auch den Tuniersieg. Mit viel Glück kamen die Nartumer zum Ausgleich und ihre "Energie Cottbus"- Taktik ging auf, weil Bartelsdorf anrante und sich Konter einfing, sodass es am Ende 3:1 für Nartum hieß. Aber mit einem hohen Sieg gegen den TuS Bothel II wäre Platz 1 noch drin gewesen, aber Mark Meyers ersten Tuniertor und ein "sensationeller" Volleyschuss mit links von Henning Behrend zum 2:1-Sieg reichten nicht aus. Am Ende war Bothel um 3 Tore besser als der BSV, der ohne den alles überragenden Jurek Grapentin, der alleine 8 der 14 BSV-Tore erzielte wohl weiter hinten in der Endabrechnung gewesen.

TuS Mulmshorn II - TuS Bothel II 0:4
RSV III 1 - TuS Nartum II 0:3
SSV Wittorf III - [b]Bartelsdorfer SV[/b] 0:1
RSV III 2 - TuS Mulmshorn II 0:1
TuS Bothel II - RSV III 1 3:0
TuS Nartum II - SSV Wittorf III 2:0
[b]Bartelsdorfer SV[/b] - RSV III 2 3:1
TuS Mulmshorn II - RSV III 1 1:1
TuS Bothel II - TuS Nartum II 2:1
SSV Wittorf III - RSV III 2 0:1
[b]Bartelsdorfer SV[/b] - TuS Mulmshorn II 4:0
TuS Bothel II - SSV Wittorf III 3:0
RSV III 1 - [b]Bartelsdorfer SV[/b] 1:3
TuS Nartum II - TuS Mulmshorn II 3:2
RSV III 2 - TuS Bothel II 2:3
RSV III 1 - SSV Wittorf III 5:1
TuS Nartum II - [b]Bartelsdorfer SV[/b] 3:1
RSV III 1 - RSV III 2 2:2
TuS Mulmshorn II - SSV Wittorf III 2:1
[b]Bartelsdorfer SV[/b] - TuS Bothel II 2:1
RSV III 2 - TuS Nartum II 2:0

Tabelle:
1. TuS Bothel II 16:5 15P
2. [b]Bartelsdorfer SV[/b] 14:6 15P
3. TuS Nartum II 12:7 12P
4. RSV III 2 8:9 7P
5. TuS Mulmshorn II 6:13 7P
6. RSV III 1 9:13 5P
7. SSV Wittorf III 2:14 0P

Torschützenliste:
Jurek Grapentin 8 Tore
Henning Behrend 2 Tore
Jochen Meinke 2 Tore
Tobias Willenbrock 1 Tor
Mark Meyer 1 Tor

Erwähnenswert ist zudem, dass das Tunier durch Fehlpässe, Stolpereinlagen, falsche Schiedsrichterentscheidungen, das Abbolzen des Schiedsrichters und temperamentvoller Protest der Spieler gegen falsche und richtige Schiedsrichterentscheidungen einen sehr hohen Entertainmentlevel erreicht hat. Nicht zuletzt durch die Zwischenrufe, Kommentare und Pöbeleinlage auf der Tribüne durch uns.

BSV. Wo wir sind ist was los.

Es begeisterten:
Nur Jurek

9 Kommentare

Seite: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >> 175

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!