Spielberichte

SV Vahlde II vs. Bartelsdorfer SV II 3:5 (1:1)

28.09.2009, 16:36 | Kategorie Fussball-2.Herren | von Andreas Matz

Bei prallem Sonnenschein, mit einer abgeschwächten Elf, fuhr der BSV II dieses Wochenende zum [i]„Mutter-Kind-Treff“[/i] (Vahlder Synonym für Fußballplatz) . Ziel des BSV II waren klare 3 Punkte beim Tabellenführer:
[i]„Damit die Liga auch spannend bleibt.“[/i]
Und weil die Liga so spannend ist, schauten beim Spitzenspiel der 4.KK auch ganze 3 BSV-und 60,5 Vahlder Fans zu ( Kinder zählten nur halb). Aber besonders fehlte Andreas Matz unter den Zuschauern (mögliche Sanktionen werden diskutiert). Aber nun zum Spiel:

Gleich von Beginn an setzte die BSV-II-Auswahl die Vahlder II mit genauen und sicheren Pässen, etwas Glück und viel Laufarbeit unter Druck.
In der 12. Minute gewann Hermann Clüver einen Zweikampf direkt am gegnerischen 16er und konnte anschließend gemütlich die 1:0 Führung für den BSV erzielen.
Im Anschluss an das Tor drängte der BSV weiter auf einen Ausbau der Führung, doch auch die Vahlder hatten ihre Möglichkeiten. So hatte die Abwehr um Florian Jüchter alle Hände voll zu tun.
Und dann passierte auch noch folgendes:
27. Minute Florian Jüchter grätscht seinen Gegenspieler um-----Gelb
34.Minute Dennis Friedrich verliert die Fassung, weil sein Gegenspieler ständig „faul“ spielt----Gelb wegen groben Unfugs
37. Minute Tommi Hollmann klärt an der Seitenlinie vorm 16er erst den Gegenspieler und dann den Ball-----Gelb.
Schon nach 37 Minuten war die komplette Abwehr des bis dahin sicher spielenden BSV gelb belastet. Besonders Spezialist Dennis Friedrich konnte froh sein noch auf dem Platz zu stehen.
Nur zwei Minuten später nach einem unsinnigen Fehlpass im eigenen 16er musste die 2. Auswahl des BSV, den Ausgleich der Vahlder hinnehmen. 1:1 39. Minute.
Dann war auch schon Halbzeit. Bemerkenswert war bis dahin vor allen Dingen, wie gut Benjamin Bünning seine Kräfte für größeres sparte und trotzdem seinen Gegner im Griff hatte.
Benjamin Bünning dazu (Teil I):[i] „Wir (er und sein Gegenspieler) haben uns gut neutralisiert, aber vergess‘ nicht...“[/i]

Nach der Pause waren die Vahlder zunächst wacher und drängten den BSV in die eigene Hälfte. In der 50. Minute schlief die Abwehr des BSV noch leicht und so konnten die Vahlder zur Führung einköpfen . 1:2 für Vahlde. Der Vahlder „Kaffee-Block“ bebte förmlich vor Begeisterung und die drei einzigen BSV Fans waren ganz schön eingeschüchtert.
[i]„Das ist als würde man als einziger Dortmund-Fan in der ausverkauften Schalke-Arena sitzen“[/i]
Unbehelligt vom Gegentreffer spielte der BSV sich jetzt mehr Möglichkeiten heraus und das Spiel wurde wieder ausgeglichener.
Kurz nach einem Zusammenprall mit dem Gegenspieler wurde dann Hugo ausgewechselt und es kam Lars Trochelmann für ihn in die Partie. Er fügte sich gleich gut ein und holte schon nach 2 Minuten einen Elfer für den BSV heraus.
Elfmeterkönig Florian Jüchter trat an und verwandelte sicher: 63. Minute 2:2 Ausgleich.
Jetzt drehte der BSV unter der Sahara-Sonne voll auf und auch Benjamin Bünnig wuchs über seine Dekorationsaufgaben hinaus.
In der 70. Minute konnte dann Markus Berger den Führungstreffer mit dem linken Fuß nach einer Ecke von Benjamin Bünning erzielen.
Und Benjamin Bünning wollte mehr, nur 5 Minuten später legte er auf den wieder eingewechselten Hugo auf, der verwandelte sicher zum 4:2 für den BSV.
Aufgerüttelt vom plötzlichen Rückstand drängten die Vahlder II nun in die Hälfte des BSV. Entlastung kam nur noch selten und so standen zeitweise 20 Spieler im Strafraum des BSV.
In der 82. Minute provozierte der Druck einen Fehlpass im eigenen 16er, und die Gastgeber kamen wieder ran: Nur noch 4:3 für den BSV II.
Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff drückten die Vahlder weiter in die Hälfte des BSV. Nach einem Ballgewinn durch die Abwehr des BSV ging es dann ganz schnell. Paul und Hermann starteten. Paul passt auf Hermann---Tor!!!!! 5:3 für den BSV in der 87. Minute.
Die heimischen Fans zeigten sich unbeeindruckt und diskutierten weiter über das richtige Kuchenrezept, doch die einzigen 3 BSV-Fans hielt es nun nicht mehr auf den Sitzen!
Nur kurze Zeit später kam der Schlusspfiff.

Stimmen zum Spiel:
Benjamin Bünning(Teil II):[i]“…vergess' nicht meine 2 Vorlagen“[/i]
Markus Berger:[i]" …..ähhh...ich bin sprachlos."[/i]

Fazit:
[i]„ döp döp döp dödödöp döp döp döp döp döp dödödöp döp döp“[/i]
Wer denkt, es gibt keinen Superlativ zu diesen Zeilen, der hat noch nie ein Spiel der II. Herren des BSV gesehen. Besonders die Offensive konnte sich diese Woche einmal mehr auszeichnen.

Es machen die Liga spannend: Kai-Uwe Hoffmann, Florian Jüchter, Thomas Hollmann, Dennis Friedrich, Hannes Kracke, Michael Baden, Markus Berger, Benjamin Bünning, Philipp “Hugo“ Miesner (Lars Trochelmann), Paul Czerwanski, Hermann Clüver.

1 Kommentar

Seite: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >> 182

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!