Spielberichte

FC Fintau II vs. Bartelsdorfer SV II 7:2(1:1)

11.10.2009, 22:16 | Kategorie Fussball-2.Herren | von Andreas Matz

5. Sieg in Folge!?

Heute konnte sich die II. Vertretung des Bartelsdorfer SV, trotz schwieriger Wetterverhältnisse, mit einem 2:0 Sieg gegen die II. Vertretung des FC Fintau durchsetzen. Der BSV war von Anfang an die aggressivere Mannschaft und zeigte dem FC wer hier der Platzhirsch ist. Gleich in der 1. Spielminute legte Benjamin Bünning, frei vor dem Tor der Gastgeber, den Ball uneigennützig zu Steffen Lohmann ab. Dieser bedankte sich und verwandelte zur verdienten Führung. Im weiteren Spielverlauf drückte der BSV erfolglos bis zum Seitenwechsel Richtung Gegnerisches Tor. Nach Anfangsschwierigkeiten in der 2. Halbzeit konnte sich Hugo (Almeida) Miesner erfolgreich im Strafraum der Gastgeber durch tanken und netzte wie ein brünftiger Hirsch das verdiente 0:2 ein. Nun fehlten dem FC Fintau jegliche Argumente und Möglichkeiten um das Harem zurück zu erobern. Dank der überragenden Abwehr und einer starken Mannschaftsleistung schaukelte der BSV das Spiel in die Heimat zu Fiddi's Kneipe wo die siegreichen Hirsche jetzt noch von der Meisterschaft träumen! Jäger! Jäger!

… so oder so ähnlich hätte dieser Spielbericht aussehen können doch es lief alles ganz anders:

Im 2. Buch Beckenbauer steht geschrieben: wer seine Chancen nicht nutzt dem sei der Sieg nicht gegönnt!
So sollte es auch sein! Schon in der 40. Minuten musste sich die „Hollmann Elf“ das 1:1 gefallen lassen. Nach dem Seitenwechsel befand sich der BSV im kollektiven Winterschlaf und ermöglichte dem Gastgeber auch durch mangelnder Abwehrleistung das 2:1.
Hallo wach? Von wegen!

Der FC blätterte zum nächsten Kapitel!
Dort steht geschrieben: Das Runde muss ins Eckige! 61. Minute 3:1.

Nun aber Wach?!

JA! Mit einem Generalangriff nahm der BSV das Zepter in die Hand und konnte dank Philipp Miesner in der 62. Minute den alten Rückstand wieder herstellen.
Zu diesem Zeitpunkt konnte das Spiel wieder gekippt werden, also war es an der Zeit sich auf die eigenen Weisheiten zu besinnen:
Es ist wichtig, dass man neunzig Minuten mit voller Konzentration an das nächste Spiel denkt.

63. Minute 4:2

Der nächste Höhepunkt kam in der 67. Minute als ein Fintauer im Strafraum der Gäste zu Fall gebracht wurde. So kam die Hohe Stunde von Kai-Uwe Hoffmann, der den platziert geschossenen Elfer mit einer Glanzparade parierte. Im Interview nach dem Spiel verriet er der Redaktion: „Da kam dann das Elfmeterschießen. Wir hatten alle die Hosen voll, aber bei mir lief's ganz flüssig.“

Zum Rest des Spiels passt nur noch eine Weisheit von Christoph Grobbrügge der momentan im Exil lebt:
Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß!
83. Minute 2:5, 85. Minute 2:6, 89. Minute 7:2

Fazit: der BSV hat sich heute unter Wert verkauft!
Von einem 4:4 bis zu einem Sieg hätten wir alles erreichen können! Zu jedem Gegentor hat sich die Mannschaft mindestens eine sehr gute Torgelegenheit erkämpft!

Es haben leider verloren:
Kai-Uwe Hoffmann, Michael Baden, Hannes Kracke, Henning Hoffschulte, Paul Czerwanski, Markus Berger, Christian Lübke, Benjamin Bünning, Florian Jüchter, Steffen Lohmann ( 23. Thomas Hollmann), Hugo Phlipp Miesner

Der Bericht wurde geschrieben von Andreas Matz (Praktikant)

Torschützen:
Steffen Lohmann | Philipp Miesner

0 Kommentare

Seite: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >> 175

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!