Spielberichte

Bartelsdorfer SV II vs. Vahlder SV II 0:4 (0:3)

28.03.2010, 21:30 | Kategorie Fussball-2.Herren | von Andreas Matz

An diesem schönen Sonntag nach der Zeitumstellung, ja M. Berger Zeitumstellung (was ist da schon eine halbe Stunde), fand nun endlich das erste Saisonspiel statt. Und es fing ja auch gleich gut an, 13 Spieler (außer M. Berger), genug Trikots und ein Kasten Bier versammelten sich ab 12 Uhr (Sommerzeit) in Bartelsdorf beim Sportplatz zum ersten Heimspiel der II. in diesem Jahr.

Doch schon bei der Platzwahl verließ die Heimmannschaft das Glück, so musste die erste Halbzeit gegen den Wind absolviert werden. Schuld ist hier einzig und allein die Gelb-Rote Münze, was fällt die auch so ungünstig.
Gleich zu Beginn stand der Wind der “Heimdrölf“ ins Gesicht und diese kam so kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Offensiv ging nix, stattdessen musste häufig der starke Torwart Kai-Uwe das 0:0 festhalten bzw. raus hechten. Für die Zuschauer gab es klasse Torwartparaden und eine stets bemühte BSV II-Auswahl zu sehen.
Pünktlich nach den ersten Minuten traf auch Spieler Markus B. ein, der aus Personenschutzgründen M. Berger genannt werden möchte.
Doch nach einer knappen halben Stunde stand es dann 0:1, offizielle Version:
Missverständnis in der Abwehr (da der BSV II aber mit 11 Leuten verteidigte, könnte man es auch als gesamtheitliches Unvermögen bezeichnen).
Nun war der BSV stark in Bedrängnis und es lief wenig zusammen doch,…
während einer tollen Offensiv Aktion, passierte Unverständliches:
Kridde setzte sich auf der rechten Seite gegen seinen Gegenspieler durch und wurde von diesem im Vollsprint auf unsportlichste Weise umgepflügt. Obwohl sein Gegenspieler nicht einmal den Hauch einer Chance hatte den Ball zu treffen. - Diagnose Haarriss im Unterschenkel. Gute Besserung wünscht die Redaktion an dieser Stelle
Der Vahlder sah Gelb (nur!!!!!!!, die Redaktion meint klare Tätlichkeit) Der BSV-Kapitän protestierte scharf:“mit solchen Aktionen zerstört ihr Existenzen“ (schon zu Anfang der Saison war ein BSV-Spieler durch Übermut schwer verletzt worden).
Die Reaktionen überschlugen sich und aufgebrachte BSV-Spieler konnten nur schwer beruhigt und besänftigt werden. Der sonst gute Schiri hätte hier einfach mal Rot geben müssen. Fußball in dieser Klasse ist Hobby und kein Kampfsport mit akrobatischen Tritteinlagen. Sport soll vor allen Dingen eins machen: und zwar Spaß. Solche Unsportlichkeiten untergraben den ansonsten fairen Spielbetrieb und fördern somit nicht gerade den Spaßfaktor am Fußball. Solche Spieler gehören verbannt.
Für Kridde kam M. Berger ins Spiel, der sich sofort gut einspielte und Akzente setzte.
0:2 41. Min
0:3 44. Min
Der BSV II schwamm jetzt.

Die zweite Halbzeit fing gut an, der BSV hielt gegen und die Vahlder konnten nicht durch das Abwehrbollwerk dringen.
Durch ein Missverständnis der „Gesamt-Elf“ kam es schließlich zum 0:4 Endstand (53. Min)

Fazit: Wenn es durch die Zeitumstellung möglich wäre eine Stunde zu streichen, hätten wohl alle Spieler des BSV II die Erste Stunde Spielzeit gewählt, dann wäre Kridde heile und das Spiel wäre müde 0:0 ausgegangen. Mit Kai-Uwe-Hoffmann hat die Mannschaft einen echten Rückhalt.

Es spielten: Kai, Tommi, Flo, Dennis, Henning H., Tobi (Herrmann), Kridde (Markus B.), Ben (Bullo), Mo, Gabriel, Hugo

0 Kommentare

Seite: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >> 182

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!