Spielberichte

Bartelsdorfer SV vs. SV Jeersdorf 1:2 (0:2)

10.08.2010, 14:40 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Jochen Meinke

Es also doch nicht alles so schlecht, wenn man die Ergebnisse des BSV aus der Vorbereitung berücksichtigt. Dort gab es herbe Schlappen gegen Mannschaften, die man schlagen muss, wenn man denn Aufsteigen und sich in der 2. KK etablieren will. Doch im Pokalspiel und wirklich erstem echten Härtetest gegen den SV Jeersdorf gab es einen Achtungserfolg für den BSV, obwohl man traditionell in der Vorrunde ausschied.

Wie erwartet übernahmen die klassenhöheren Gäste von Beginn an das Kommando im Mittelfeld und versuchten ihre Stürmer in Szene zu setzen. Nur gelegentlich konnten die Bartelsdorfer mit ihren schnellen Stürmern über Konter die Abwehr der Jeersdorfer in Bedrängnis bringen. Allerdings entstand auf beiden Seiten nur selten Torgefahr. Mit zunehmender Spielzeit wurden die Jeersdorfer etwas nervöser und vergaben leichtfertig aussichtsreiche Möglichkeiten. Vielleicht, weil sie es sich etwas einfacher vorgestellt haben oder, und dass ist wahrscheinlicher, wurden sie durch die Zwischenrufe von Torwartberserker Daniel Lins und „Edelfan“ Markus Berger etwas nun ja verunsichert. So gab in der Mitte der ersten Halbzeit ein Phase in der der BSV ebenbürtig war. Man dachte sogar, dass man mit dem 0:0 in die Pause gehen kann. Falsch. FALSCH. Der Jeersdorfer Libero schlägt einen langen Ball nach vorne, Jochen Meinke verschätzt sich beim Kopfball, Libero Sascha Wahlers ist zwar zur Stelle, kann den Schuss aber nicht mehr verhindern, welcher übrigens dermaßen verunglückte, dass Keeper Daniel Lins keine Chance hatte und der BSV in der 38. Minute das 0:1 hinnehmen musste. Jetzt wollte man sich in die Pause retten, doch die Gäste konnte nachlegen. Nach einer verunglückten Flanke fällt der Ball einem Jeersdorfer quasi vor die Füße, dessen Schuss auch eher der Marke „nich so richtig getroffen“ entsprach. Allerdings schlug der Ball im langen Torwarteck ein. 0:2 (43.).

In der Pause fand Spielertrainer Sascha Wahlers wohl die richtigen Worte, denn nun waren die Bartelsdorfer deutlich stärker. So entstand zwar immer wieder Raum für Konter der Jeersdorfer, doch wirklich gefährlich wurde es selten. Auf der anderen Seite konnte sich Heiko Breunig immer wieder durchsetzen und so für gute Möglichkeiten für die Gastgeber sorgen. So auch in der 61. Minute. Nach tollen Doppelpass zwischen Heiko Breunig und Veit Kleine-Büning kommt der eingewechselte Sascha Tiedemann an den Ball und bringt den Ball gewollt im Tor der Jeersdorfer unter. Das schönste Tor des Tages. Danach wurde es noch einmal richtig spannend. Beide Mannschaften wollten nun noch einmal nachlegen. Manch einer interpretierte das auf seine Art. Die beiden eingewechselten Thomas Hollmann und Michael Lange holten sich die gelbe Karte wegen Foulspiel ein. Bei Bienenkönig Michael Lange war erst die dritte seiner Karriere. In der Schlussphase versuchten die Bartelsdorfer noch einmal alles. Aber es reichte nicht zum Ausgleichstreffer. So gewann der SV Jeersdorf zwar ein wenig glücklich, aber nicht unverdient mit 2:1.

Es spielten:
Daniel Lins – Sascha Wahlers, Mark Meyer, Jochen Meinke – Lars Gerken, Jan-Hendrik Hesse, Thorsten Behrens (Thomas Hollmann), Veit Kleine-Büning (Michael Lange), Henning Behrend (Sascha Tiedemann) – Heiko Breunig, Tim Behrens

0 Kommentare

Seite: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >> 174

Verschiedenes

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!