Spielberichte

TSV Bötersen - Bartelsdorfer SV 5:0

23.08.2010, 22:09 | Kategorie Fussball-2.Herren | von Andreas Matz

Das Drehbuch für das heutige Spiel hätten James Cameron und Roland Emmerich nicht besser schreiben können!Von Vulkanausbrüchen bis hin zum Versenken der Titanic unter Derby-Atmosphäre bot die heutige Partie einiges an Aufregern und unglaublichen Szenen.

Aber nun erst einmal zum Anfang!

Nachdem auch die letzten Spieler des BSV II die Spielstätte in Bötersen gefunden hatten, stimmte Captain Florian Jüchter (nicht der Bullo) die Mannschaft auf eine schwierige Aufgabe ein. Denn genau vor 364 Tagen hagelte es hier eine 4:1 Klatsche. Eine Wiederholung sollte heute unbedingt verhindert werden!

Und so kam es wie es kommen musste: Der BSV startete mit einer falschen Motivation in die Partie und bekam sogleich in der 13. Minute den bis hierhin verdienten Gegentreffer eingeschenkt. Aber was war passiert? Torhüter Kai Hoffmann (sonst eine Bank in der Bartelsdorfer Hintermannschaft) verschätze einen durch den Rasen abgefälschten Kopfball! 1:0!!!

**Dies waren nun die ersten Eisschollen die schlimmeres ankündigten!**

2 Minuten später sprang der Ball an den Unterarm von Thomas Hollmann, ein Pfiff ertönte, Elfmeter, 2:0!

**Dies brachte den Vulkan zum Brodeln!**

35. Minute: der TUS Bötersen belagert weiterhin den Bartelsdorfer Strafraum und erzielt das 3:0!

**Es wurde langsam dunkel und der Vulkan schleudert seine giftige Asche in die Atmosphäre**

45. Minute Die Bartelsdorfer Fans erreichen Bötersen, nun wurde für die nötige Derby-Stimmung gesorgt!

Halbzeit: Keeper Kai Hoffmann musste verletzt von Bord gehen, dafür wurde Jungtalent Phillip Miesner zwischen die Pfosten gestellt.

**Die Titanic wurde von seinem Captain und dem 1. Offizier auf neuen Kurs gebracht.**

Die neue Route schien sicherer und besser zu sein, dennoch hieß es in der 48. Minute 4:0 und in der 58. sogar 5:0!

**Der Vulkan war nun nicht mehr zu bremsen!**
**Kurze Zeit später sorgte das Spielgeschehen für die nötige Romanze im Drehbuch: Dennis Friedrich bekam einen Ball in den Unterleib! (Wenn das die Frauke gesehen hätte!!)**

In der 67. Minute sorgte, der inzwischen eingewechselte, Christoph Clayton für den ersten Hoffnungsschimmer auf Bartelsdorfer Seite! Nach einem gelungenem Spielzug konnte nur der Bötersener Schlussmann diese Chance vereiteln.

**80. Minute Markus Berger sah keinen Ausweg mehr der nahenden Katastrophe zu entgehen und sprang in das letzte rote Rettungsfloß!
10 Minute später war es dann auch geschehen: die Titanic rammte unter Volldampf frontal einen riesigen Eisberg und ging ohne Überlebende in den kalten Bierfluten unter!

Es werden vermisst: der Kalfatmeister Kai-Uwe Hoffmann, Feuerwerker Markus Berger, Schiffsjunge Thomas Hollmann, Matrose Tobias Willenbrock, Quartiermeister Gabriel Brunkhorst, die Kanoniermeister Philipp Miesner und Uwe Hollmann, Kochsmaat Christoph Clayton, Zahlmeister Steffen Lohmann, Bootsmann Michael Baden, Segelmacher Dennis Friedrich, Oberbootsmann Lars Trochelmann, Captain Florian Jüchter und der Wundarzt Jan-Patrik!

Seit längerem verschollen der 1. Offizier Andreas Matz!

Für sachdienliche Hinweise gibt es zwei Kisten Bier von Markus und Dennis!

geschrieben: Andreas Matz

5 Kommentare

Seite: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >> 174

Verschiedenes

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!