Spielberichte

Bartelsdorfer SV - Rotenburger SV III 5:3 (3:3)

15.11.2010, 09:42 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Jochen Meinke

Im Spitzenspiel der 3. Kreisklasse Süd behielt der Bartelsdorfer SV mit 5:3 gegen den Rotenburger SV III die Oberhand und wird nun auf dem ersten Tabellenplatz überwintern, da vor der Winterpause in dieser Staffel keine Spiele mehr ausgetragen werden. Die von Trainer Sascha Wahlers gut auf den Gegner eingestellte BSV-Elf erspielte sich bereits in den ersten Minuten reelle Chancen und ging in der 12. Minute durch Heiko Breunig in Führung. Doch unmittelbar nach Wiederanstoß nutzte der RSV seine erste Möglichkeit, als Aziz Arnavotoglu höher sprang als die hochgewachsenen BSV-Abwehrspieler und einen Eckball zum Ausgleich einköpfte (13.). Die Kreisstädter kamen nun mehr in Fahrt und ließen mit ihren schnellen Angriffen die BSV-Abwehr nicht immer gut aussehen. Ion Sainsus konnte demzufolge in der 26. Minute die Gäste mit 2:1 in Führung schießen. Der BSV war aber an diesem Tag motiviert genug, um alsbald zurückzuschlagen. Heiko Breunig sorgte in der 32. Minute wieder für den Gleichstand. In der 38. Minute sprintete Stephan Wusk einem langen Ball hinterher, war einen Tick schneller als der herausstürzende und ansonsten gut aufgelegte BSV-Torwart Daniel Lins und erzielte das 3:2 für die Gäste. Doch unmittelbar vor der Pause schlug Heiko Breunig zum dritten Mal für den BSV zu, markierte den Ausgleich und erzielte damit einen lupenreinen Hattrick. Nach dem Wechsel übernahm der BSV mehr und mehr das Kommando, der RSV zog nicht mehr das druckvolle Sturmspiel der ersten Hälfte auf. In der 56. Minute erhielt der BSV einen Foulelfmeter zugesprochen, den Uwe Behrens sicher zur 4:3-Führung verwandelte. Fünf Minuten später passte Jurek Grapentin nach einem Angriff auf der rechten Seite genau auf den in der Mitte freistehenden Sascha Tiedemann und der bedankte sich mit dem Treffer zum 5:3 (61.). Danach schien beim RSV leichte Resignation einzukehren, denn in der letzten halben Stunde waren die Aktionen der Kreisstädter nicht zwingend genug, um den BSV noch ernsthaft in Gefahr zu bringen und mussten weitgehend den Gastgebern das Feld überlassen. Auf Grund der Vorteile in der zweiten Halbzeit ist daher der Erfolg des ansprechend aufspielenden BSV als verdient anzusehen.
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Heiko Breunig | Heiko Breunig | Heiko Breunig | Uwe Behrens | Sascha Tiedemann

3 Kommentare

Seite: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >> 174

Verschiedenes

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!