Spielberichte

SV Blau-Weiß Westervesede II - Bartelsdorfer SV 5:5 (1:0)

14.11.2011, 06:08 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Jochen Meinke

Diese denkwürdige Partie mit dem 5:5-Unentschieden zwischen dem SV BW Westervesede II und dem Bartelsdorfer SV werden Spieler und Zuschauer so schnell nicht vergessen. War das Spiel bis zur 44. Minute torlos verlaufen, durchlebten die Beteiligten im zweiten Spielabschnitt bei einem wahren Torfestival von neun Toren ein Wechselbad der Gefühle. Dies war in der ersten Halbzeit überhaupt nicht vorherzusehen. Entweder standen die Abwehrreihen ihren Mann oder die Stürmer verwerteten die herausgespielten Chancen nicht. Erst in der 44. Minute waren die Blau-Weißen die Glücklicheren, als nach einem harten Pressschlag wenige Meter vor dem BSV-Tor zwischen dem BSVer Mark Meyer und dem Veseder Matthias Wehrmann der Ball im BSV-Tor landete. Aber ab der 48. Minute ging es dann richtig los: Kristan Baden nahm einen Pfostenabpraller auf und erzielte den Ausgleich für den BSV. Nur anderthalb Minuten waren vergangen, als Thomas Grobrügge mit dem 2:1 die Gastgeber wieder jubeln ließ. Als dann Thorsten Behrens in der 61. Minute die Blau-Weißen mit einem direkt verwandelten Freistoß mit 3:1 in Führung schoss, ging der BSV noch mehr in die Offensive, wurde aber hinten anfällig und geriet in der 65. Minute durch Thomas Grobrügge gar mit 1:4 in Rückstand und befand sich damit fast schon auf verlorenem Posten. Aber der BSV kam noch einmal: Mit einer kaum erwarteten Energieleistung kam er durch Marvin Hoyer auf 2:4 (70.) und mit einem Kopfball von Mark Meyer auf 3:4 heran (75.). Den Ausgleich zum 4:4 erzielte Christian Kröger in der 83. Minute, als er einen langen Flankenball von Marvin Hoyer ins Tor der Blauweißen weiterleitete. Wähnten sich die Gäste des eines Punktes schon ziemlich sicher, gerieten sie in der 88. Minute nochmals in Rückstand, als Thorsten Behrens nach einem Eckstoß mit einem platzierten Kopfball das 5:4 für die Blau-Weißen anbrachte. Aber auch damit endete die Torflut noch nicht. In der Nachspielzeit hielt Christian Kröger noch einmal auf das BW-Tor und erzielte damit Sekunden vor dem Abpfiff das nach dem Spielverlauf durchaus gerechte 5:5-Unentschieden (90. +2).
(geschrieben von Heinrich Gerken)

Torschützen:
Kristan Baden | Marvin Hoyer | Mark Meyer | Christian Kröger | Christian Kröger

0 Kommentare

Seite: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >> 174

Verschiedenes

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!