Spielberichte

BSV - FC Walsede II (1-1) 5-1

09.05.2006, 22:33 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Benjamin Bünning

Deutliches 5-1 täuscht über desolate erste Halbzeit hinweg – der Gegner aus Walsede spielte zwischenzeitlich nur zu acht

Dem 0-2 gegen Ahausen sollte heute wieder ein deutlicher Sieg gegen den Drittletzten aus Walsede folgen. Bis auf die verletzten Jurek Grapentin und Steffen Lohmann und den an Grippe kränkelnden Andreas Matz waren alle an Bord. Rene Rasewerg übernahm wieder den Part des Liberos. Auf der Bank saßen zunächst Martin Riebesehl, Oskar Jäger, Thomas Stachel und aus disziplinarischen Gründen Kapitän Michael Lange.

Bei herrlichem Sonnenschein wurde schnell deutlich, dass sich das Spiel zu einem ganz müden Sonntagnachmittags-Kick entwickeln würde. Die Walseder, nur zu zehn angetreten, droschen den Ball immer wieder hoch nach vorne und hofften dort auf ihre schnellen Angreifer. Und tatsächlich hatte die Abwehr des BSV immer wieder Probleme, wenn sie bei hohen Bällen in die Sonne gucken mussten. Viel mehr fiel den Walsedern allerdings nicht ein. Auf der anderen Seite versuchte der BSV zwar wenigsten mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen, doch blieben auch diese Angriffe meist zu durchsichtig. Einzige Höhepunkte einer ganz, ganz schwachen ersten Hälfte warne einzig und allein die Tore. Auf Seiten des BSV war es Sascha Tiedemann, der den Ball aus 20 Metern schön ins linke Eck schlenzte. Doch praktisch im Gegenzug fiel der Ausgleich durch einen wuchtigen Schuss aus 16 Metern direkt in den Giebel. Keeper Daniel Lins war ohne Chance. Mit dem 1-1 ging es zunächst die Pause.

Die zweite Halbzeit konnte nur besser werden. Florian Jüchter sorgte gleich nach Wideranpfiff dafür, dass der BSV heute doch noch auf die Siederstraße gelangte. Sein abgefälschter Freistoß sprang über den Torwart hinüber ins Tor. Das Spiel wurde nun deutlich leichter für den BSV. Rene Rasewerg bolzte den Ball stumpf nach vorne, Michael Lange konnte ihn aufnehmen und sicher zum 3-1 einschieben. Da die Walseder nun zwischenzeitlich mit nur acht Mann auf dem Platz standen, war kaum noch Gegenwehr zu erkennen und so fügten sich die Gäste in ihr Schicksal. Tobias Willenbrock und noch mal Sascha Tiedemann sorgten für den dann doch noch versöhnlichen 5-1 Endstand.

Trotz des am Ende deutlichen Sieges war es ein Spiel, das man schnell wieder vergessen kann. Bei vielen fehlten die Laufbereitschaft und die nötige Konzentration, die man noch wenige Tage zuvor im Spiel gegen den TuS Ahausen gesehen hatte. Am kommenden Wochenende steht das wichtige Spiel gegen den TuS Reeßum II an. Wenn man den vierten Platz verteidigen will, darf man sich auch dort keine Blöße geben.

Es spielten:
Daniel Lins – Rene Rasewerg (Thomas Stachel), Christoph Grobrügge (Oskar Jäger), Mark Mayer, Jan-Hendrik Hesse – Jochen Meinke, Tobias Willenbrock, Sascha Tiedemann, Benjamin Bünning (Martin Riebesehl) – Florian Jüchter, Phi

Torschützen:
Sascha Tiedemann | Florian Jüchter | Michael Lange | Tobias Willenbrock | Sascha Tiedemann

1 Kommentar

Seite: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >> 174

Verschiedenes

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!