Spielberichte

TuS Reeßum II - BSV 3-3 (2-1)

16.05.2006, 20:31 | Kategorie Fussball-1.Herren | von Benjamin Bünning

BSV spielt mit 8 Promille im Blut 3-3 in Reeßum – der 4. Platz scheint so gut wie unerreichbar

Heute ging es gegen den direkten Konkurrenten um den 4. Platz in der Tabelle. eigentlich hatte man sich für dieses Spiel sehr viel vorgenommen und wollte den TuS Reeßum II unbedingt auf Distanz halten. Doch die Mannschaft ging nach Steffens Geburtstagsparty am Vorabend bös angeschlagen in die Partie. Zu allem Überfluss fehlten weiterhin Jurek Grapentin, Steffen Lohmann, Florian Jüchter, Thomas Stachel und Mark Meyer. Auf der Bank saßen zunächst Christoph Grobrügge, Andreas Matz und Coach Thomas Hollmann.

Die Partie begann zunächst recht ausgeglichen. Beide Mannschaften spielten immer wieder gefällig nach vorne und kamen so zu der ein oder anderen Möglichkeit. Das 1-0 für den BSV fiel dann allerdings etwas glücklich, als ein abgefälschter Distanzschuss von Jan-Hendrik Hesse am geschlagenen Torwart vorbei ins Tor trudelte. Kurz darauf hatte Philip Göttert die große Möglichkeit zur beruhigenden 2-0 Führung, er verzog allerdings völlig freistehend aus 8 Metern. Ailton lässt grüßen. Stattdessen machte sich der BSV das Leben in der Defensive wieder selbst schwer. Erst sah Daniel Lins bei einem direkt verwandelten Freistoß nicht besonders glücklich aus und dann lud man die Reeßumer durch haarsträubende Abstimmungsprobleme in der Abwehr zur Führung ein. Mit dem 2-1 ging’s dann in die Kabine.

Der BSV kam nach dem Wechsel zunächst wacher aus der Kabine. Rene Rasewerg sorgte mit einem wuchtigen Freistoß aus rund 20 Metern für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Aber man hatte immer wieder Probleme die quirligen Stürmer der Reeßumer in den Griff zu bekommen. Und so fiel die erneute Führung für Reeßum, nachdem der Ball eigentlich schon geklärt. Der Reeßumer Stürmer konnte einen Abpraller aufnehmen und wunderschön über den herauseilenden Keeper Daniel Lins ins Tor heben. Das Spiel war allerdings noch nicht gelaufen. Der BSV stemmte sich noch einmal mit aller Macht gegen die drohende Niederlage und hatte in Gestalt von Tobias Willenbrock die große Chance zum Ausgleich, doch der setzte den Ball nach schönem Solo nur an den Pfosten. Aber nur wenig später war es dann passiert. Libero Michael Lange spielte den Ball steil in die Spitze und Tobias Willenbrock tat es seinem Reeßumer Gegenüber gleich und hob den Ball über den herauslaufenden Torwart ins Tor. Zwar versuchte man anschließend noch einmal alles, aber das wichtige 4-3 wollte nicht mehr fallen.

Am Ende also ein gerechtes Unentschieden, auch wenn der eine Punkt für die Bartelsdorfer eigentlich zu wenig ist. Da der TuS Reeßum bei einem Punkt Rückstand auf den BSV mit Walsede eine vermeintlich leichte Aufgabe zu bewältigen hat. Der BSV dagegen muss in seinem letzten Spiel der Saison gegen die „Pro-Gamer“ und „Next-Level-Player“ aus Rotenburg antreten. Aber vielleicht kann man ja endlich mal einem „Großen“ ein Bein stellen. Alle Fans sind daher herzlich eingeladen uns im letzten Saisonspiel noch einmal kräftig zu unterstützen.

Es spielten:
Daniel Lins – Michael Lange, Oskar Jäger, Jochen Meinke (Andreas Matz, 60.), Jan-Hendrik Hesse – Rene Rasewerg, Martin Riebesehl, Sascha Tiedemann, Benjamin Bünning (Christoph Grobrügge, 46.(Thomas Hollmann, 47.)) – Philip Göttert, Florian Jüchter

Torschützen:
Jan-Hendrik Hesse | Rene Rasewerg | Tobias Willenbrock

2 Kommentare

Seite: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >> 174

Verschiedenes

Der BSV-Sponsoren-Pool

jetzt helfen!